Frage von sonne3004, 48

Ich habe ein Depotmedikament gespritzt bekommen vor 10 monaten und spüre dessen auswirkungen noch. im blut ist davon nichts mehr nachweisbar wie kann das sein?

Das Depot hat eine Halbwertszeit von 49 tagen. und mir wurden um die 300 mg gespritzt. in dne muskel

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Medikamente & Medizin, 39

Eigentlich kann das nicht sein, erst recht nicht, wenn im Blut nichts mehr nachweisbar ist.

Es kann natürlich sein, dass in der Zeit im Nervensystem gewisse Anpassungsprozesse stattgefunden haben, meistens sind diese auch reversibel, aber eben nicht immer.

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass das was du spürst auch etwas anderes sein kann? Psychische oder körperliche Ursachen hat, o.ä.?

Kommentar von sonne3004 ,

Ich habe diese Nebenwirkungen seitdem ich die Spritze gekriegt habe,m
bin falsch diagnostiziert worden und habe als Gesunde Xeplion bekommen.
Ich leide bis heute unter Urnuhezuständen, Ängsten, Weinkrämpfen,
Schmerzen. Diese Nebenwirkungen sind so schlimm dass ich sogar
Selbstmordgedanken habe ich habe Todesängste die von der Spritze kommen.
Das was ich gekriegt habe ist ein NEuroleptikum. Ich hatte gesagt dass
ich Morddrohungen gekriegt habe und diese waren wahr. Die Ärzte hatten
mir das nicht geglaubt und mich als schizophren abgestempelt. Die
Halbwertszeit von Xeplion ist 49 Tage da ist doch noch ein
Wirkmechanismus vorhanden oder? Nach 4 Wochen war im Blut nichts mehr
drinnen, was mich ängstlich macht. HAbe Angst dass die Nebenwirkungen
für immer bleibern bin dadurch arbeitsufnähig geworden.

Antwort
von sonne3004, 26

Also ich bin mir ganz sicher dass die Halbwertszeit 49 Tage war und wenn was in den Muskel injiziert wurde das bleibt doch länger als 4 wochen drinnen. Ich leide unter Ängstlichkeit, Todesängsten, Weinkrämpfen und Schmerzen. Das hat aber a lles angefangen mit dem Depot da bin ich ganz sicher. Es heisst Xeplion. Ich bin damit fehltherapiert worden als Gesunde, hatte gesagt ich habe Morddrohungen gekriegt was auch wirklich wahr war und die Ärzte haben gemeint ich wäre schizophren. http://www.kompendium-news.de/2011/08/paliperidon-palmitat-%E2%80%93-zulassung-z...e/ ich habe angst dass ich die symptome der spritze mein leben lang haben werde. es ist die HÖLLE. viele leute sind daran auch schon gestorben da psychopharmaka auch suizidgedanken auslösen können. DAs weiss ich aus eigener Erfahrung und wurde auch schon Studien bestätigt.

Antwort
von sonne3004, 28

Ich habe diese Nebenwirkungen seitdem ich die Spritze gekriegt habe,m bin falsch diagnostiziert worden und habe als Gesunde Xeplion bekommen. Ich leide bis heute unter Urnuhezuständen, Ängsten, Weinkrämpfen, Schmerzen. Diese Nebenwirkungen sind so schlimm dass ich sogar Selbstmordgedanken habe ich habe Todesängste die von der Spritze kommen. Das was ich gekriegt habe ist ein NEuroleptikum. Ich hatte gesagt dass ich Morddrohungen gekriegt habe und diese waren wahr. Die Ärzte hatten mir das nicht geglaubt und mich als schizophren abgestempelt. Die Halbwertszeit von Xeplion ist 49 Tage da ist doch noch ein Wirkmechanismus vorhanden oder? Nach 4 Wochen war im Blut nichts mehr drinnen, was mich ängstlich macht. HAbe Angst dass die Nebenwirkungen für immer bleibern bin dadurch arbeitsufnähig geworden.

Antwort
von sonne3004, 23
Antwort
von Unbekannt9000, 4

Diese Frage ist zwar schon etwas älter aber ich will auch noch mitmischen ^^' 

Ich habe keine Ahnung von Medikamenten und so Zeugs...Aber ich frage mich wieso man dich direkt als schizophren diagnostiziert hat. Bei so Sachen wie Morddrohungen sollte eigentlich direkt von der Polizei gehandelt werden und da Ärzte als Beamte gelten kann ich nicht fassen dass diese dich dann einfach so abstempeln. Hast du dafür überhaupt Schadensersatz bekommen?? :O 

Und was deine Ängste und sowas angeht...Also das Medikament sollte logischerweise nicht mehr in deinem Körper drinnen sein aber die Ängste sind vielleicht geblieben weil du dich in die Ängste reingesteigert hast und diese sich jetzt manifestiert haben. Das habe ich öfters...Ich falle in ein "geistiges Tief" und komme schwer wieder "raus" und werde Happy. In einer deiner aktuelleren Fragen hast du von einem bestimmten Typen erzählt den du ziemlich zu mögen scheinst. Ich würde vorschlagen dass du ihn einfach mal auf fb addest und halt zu einem Caffee später einlädtst. Dann könntest du auch halt deine Probleme ihm irgendwann anvertrauen was DIR auch nochmal eine Hilfe wäre 

Hoffentlich war ich eine kleine Hilfe ^^ 

Liebe Grüße (sry für den langen Text :D)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten