Frage von kotarou22, 38

ich habe ein brief von meinem inkasso bekommen obwohl meine karte gesperrt ist was soll ich tun ?

ich habe ein Brief von meinem Inkasso (tkom) bekommen wo ich 1600 € offen habe obwohl meine Karte gesperrt ist und ich nichts nutzen kann und ich habe noch eine alte Rechnung von 900 € laufen die ich monatlich mit 75 € abzahle was kann ich tun ich habe das Gefühl die wollen mich übers Ohr hauen im brief stand das ich nie gezahlt hätte obwohl ich alles beweisen kann das ich gezahlt habe 

Antwort
von mepeisen, 9

Die Ratenzahlung wurde mit der Telekom vereinbart? Du hast das schriftlich?

Ich würde in so einem Fall dem Inkasso folgendes schicken: "Wertes Inkasso. Es gibt eine bestehende Ratenzahlungsvereinbarung mit ihrer Mandantin. Und diese halte ich auch ein. Es gibt keinen Grund, dass Sie als Inkassobüro tätig werden. Sie werden mir unverzüglich ihre wucherische Forderung detailliert begründen und die Zusammensetzung der 1600€ begründen. Des Weiteren werden sie sämtliche Inkassogebühren u.ä. wegen groben Unfugs stornieren. Sie haben 14 Tage Zeit. Ich behalte mir vor, auf ihre Kosten einen Anwalt einzuschalten um die nicht durchsetzbaren Teile ihrer Forderung abzuwehren."

Deutliches Schreiben, aber wieso sollte man die mit Samthandschuhen anfassen.

Du kannst dich ja ggf. noch mal melden, wenn du mehr Informationen hast. Dann kann man genaueres sagen. Auch, ob ein Anwalt helfen kann.

Antwort
von franneck1989, 15

Was du tun kannst? Ist die Forderung unberechtigt, dann zahle die einfach nicht. Widerspreche schriftlich gegenüber dem Inkasso und verlange Nachweise für die angebliche Forderung.

Antwort
von Telekomhilft, Business Partner, 18

Hey kotarou22,

wenn bereits ein Inkasso-Unternehmen von uns beauftragt wurde, dann können wir vom Kundenservice in Sachen Rechnung nichts mehr mit dir klären. In dem Fall wende dich bitte direkt an das Inkasso-Unternehmen, um die Sache zu klären.

Viele Grüße

Isabelle N. von Telekom hilft

Kommentar von mepeisen ,

Schön, dass ihr hier helfen wollt.

Wie ihr wisst, bleibt die Telekom Forderungsinhaber. natürlich kann und darf die Telekom helfen und aufklären.

Deine Angaben sind also absurd falsch und nein, man verhandelt nicht mit einem Inkasso über Rateneinigungen, die schlagen unnötig Gebühren drauf.

entweder hilft die Telekom oder sie lässt es. Dann solltet ihr aber auch nicht auf so etwas antworten, wenn ihr keinen Bock habt, euren Kunden zu helfen.

Kommentar von Telekomhilft ,

Hallo mepeisen, das hat hier nichts damit zu tun, dass wir "keinen Bock" haben, unseren Kunden zu helfen. Wir sind stets bereit, unseren Kunden eine unterstützende Hand zu reichen. Schade, dass es für dich anders rüber kommt.

Tatsächlich ist es aber so, dass die zuständigen Kollegen für Forderungen im Vorwege alles tun, um Probleme mit offenen Posten zu klären und zu helfen. Irgendwann tritt dann leider aber auch mal der Fall ein, dass man nicht weiterkommt und es an unser zuständiges Inkasso-Unternehmen geht. Ab da muss alles dort direkt geklärt werden. 

Gruß,

Isabelle N. von Telekom hilft

Antwort
von VisionDativ, 24

Dann sieh dir die Rechnung der T-Kom an, aufgrund der das Inkassobüro engagiert wurde.

Wenn die Rechnung/en nicht korrekt ist/sind, wende Dich an T-Kom.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten