Frage von loni04, 84

Ich habe drei Meerschweinchen und eins ist zu dick. Wie kriege ich es hin das das eine abnimmt aber die anderen normal bleiben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HARUMIN, 29

Die Frage ist doch eher, ob das eine Meerschweinchen tatsächlich zu dick ist, oder es dir nur so vorkommt.

"Meerschweinchen haben eine durchschnittliche Körperlänge von ca. 20 - 35 cm. Folgende Gewichte gelten als normal:
Weibchen zwischen 700 - 1200 g und Böckchen zwischen 800 - 1600 g, natürlich gibt es auch Leichtgewichte und sehr robuste Damen und Herren. Vor allem Cuymixe können durchaus auch viel mehr wiegen. Es gibt also kein Idealgewicht für Meerschweinchen.
Ob ein Meerschweinchen zu viel oder zu wenig wiegt, hängt nicht vom Gewicht sondern von seinen Proportionen ab!"

"Übergewicht
Zeichen für Übergewicht sind:

• Das Tier fühlt sich schwammig und weich an, wenn man es anfasst.

• Es hat ein übergroßes, wabbeliges Kinn (eine Wamme).

• Der Bauch hängt bis zum Boden und über den Füßchen und es gibt vielleicht sogar Fettwulste zu den Seiten hin, außerdem kann man kaum noch unten durch schauen, wenn es läuft.

• Die Hinterfüßchen biegen stark zur Seite weg und sind mitunter auch nach außen fehl gestellt, es kommt zu einer starken Bildung von Hornhaut an den Fußseiten.

Tiere die mehrere dieser Merkmale aufweisen, sind eindeutig übergewichtig. Solche Tiere benötigen vor allem eine ausgewogenere Ernährung (Heu, Grünfutter, wenig Fettfutter, kein Trockenfutter) und meist vor allem viel Bewegung. Meerschweinchen, die sich viel bewegen, werden selten zu fett.

Meerschweinchen sollten einen festen, länglichen bis leicht birnenförmigen Körperbau haben und sich fest anfühlen.
Auch wenn die Tiere groß sind, der Bauch rund ist und sie schwerer als die angegebenen Gewichte sind, heißt das nicht, dass sie auch zu fett sind. Bekommen die Tiere viel Bewegung, dann bekommen sie auch Muskelmasse. Gerade jüngere, ausgewachsene Tiere zwischen 1,5 und 4 Jahren sind häufig sehr schwer und groß, was kein Fehler ist - sie müssen dann auf keinen Fall auf Diät! Ältere Tiere ab 5 - 6 Jahren nehmen dann meist ohnehin wieder ein wenig ab."

http://www.diebrain.de/I-kurz.html#gewich

Und bitte nicht irgendwelche naiven Tipps von manch anderen Antwortgebern folgen (bedenke: jeder Hanswurst kann sich hier anmelden). Schau erstmal, ob das Schweinchen wirklich "zu dick" (/übergewichtig) ist.

Wenn nein/doch nicht, ist doch alles gut.

Wenn ja, finde heraus, WARUM es zu dick ist. Wie diebrain (eine äußerst empfehlenswerte Seite) schon schreibt: "Meerschweinchen, die sich viel bewegen, werden selten zu fett."
Meist steckt wirklich ein Grund dahinter, den der Halter zu verschulden hat.
Bestes Beispiel ist Trockenfutter und altes, getrocknetes Brot. Das kann nicht nur lebensgefährlich für die Kleinen enden, auch werden sie dick dadurch. Getreide, Honig, Zucker...hat alles nichts in der Meerschweinchen-Ernährung zu suchen.

"Altes, hartes Brot (Knäckebrot, Zwieback, Brötchen, Graubrot, Schwarzbrot und alle anderen Brotsorten) ist für die Meerschweinchenernährung ungeeignet!
Häufig wird behauptet, es würde dem Zahnabrieb nutzen, aber auch wenn uns Brot hart vorkommt, für die Schneidezähne eines Meerschweinchen ist Brot keine Herausforderung. Die Schneidezähne nutzten sich nur geringfügig durch hartes Brot ab, denn es ist porös und lässt sich leicht abnagen. Harte Zweige sind wesentlich nützlicher. Zu den Backenzähnen gelangt das Brot nur noch als aufgeweichter Speisebrei, es nutzt also dem Backenzahnabrieb nicht. Brot enthält zu viele Inhaltsstoffe, die für Meerschweinchen ungesund und teilweise unverträglich sind:
Backtriebmittel, Salz, Konservierungsstoffe, Geschmacksstoffe und mehr. Diese Stoffe können verschiedene Erkrankungen, vor allem der Niere und Leber, begünstigen.

Der Hauptbestandteil von Brot ist Mehl, also Stärke, diese wird im Darm in Einfachzucker aufgespalten und als Energie aufgenommen. Allerdings benötigen Meerschweinchen meist gar nicht diese Energie/Zuckermengen und so führen diese Stärkemengen schnell zu Übergewicht und einer Fettleber. Problematischer ist die Stärke/der Zucker im Dickdarm ankommt, hier wird sie von verschiedenen, leider schädlichen Bakterien und Hefen gefressen, die sich durch diese Nahrung massenhaft im Darm ansiedeln. Es kommt zu einem Ungleichgewicht der Bakterien im Darm. Gesunde Tiere können das relativ lange ausgleichen, bei älteren und kranken Tieren kippt der Darm und es kommt zu Darmerkrankungen, angefangen von massiver Gärung (Blähungen) bis hin zu lebensgefährlichem Durchfall. Auf oder in altem Brot finden sich auch häufig gefährliche Schimmelsporen, selbst wenn das Brot augenscheinlich noch nicht verschimmelt ist, können schon große Mengen Sporen vorhanden sein."

http://www.diebrain.de/I-futter.html#snacks

Kommentar von loni04 ,

Okay ich glaube, mein Meerschweinchen kam mir wirklich nur zu dick vor :) Danke für den Rat! 

Antwort
von LotteMotte50, 5

ein ähnliches Problem habe ich auch, mein eines Meerschweinchen frisst nicht sie schlingt und wird auch immer dicker sie futtert dem anderen Meerschweinchen meistens alles weg sehr zum Leitwesen des anderen denn die frisst normal und deshalb Pech sie nahm nicht zu, jetzt habe ich folgendes gemacht da die beiden je eine Hütte haben stelle ich die in die Mitte des Käfigs so das eine Mauer entsteht da der Vielfraß nicht springen kann, kann sie nichts mehr weg fressen somit kann die andere in Ruhe futtern, ich gebe aber der kleineren dann mehr zum fressen und der dicken weniger

Kommentar von loni04 ,

gute idee :))

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für abnehmen, 29

Was heißt denn "zu dick"? Wie schwer ist dein Meeri denn? Die kleinen haben eigentlich nie ne "Modelfigur" sondern sind immer etwas Birnenförmig und das ist auch gut und richtig so. Solange der Bauch nicht übern Boden schleift, das Tier sich noch bewegt, viel Läuft, sich allein Putzen kann usw. ist alles ok.

Kommentar von loni04 ,

Ja? Dann ist ja gut dann kann mein Schweinchen ja normal fressen :)

Kommentar von HikoKuraiko ,

Jap :) Solange der Bauch nicht übern Boden schleift und das Tier nicht beeinträchtigt ist, ist alles ok. Gibt eben bei den kleinen, genauso wie beim Menschen eben kleine und große und demnach auch unterschiedliche "Gewichtsklassen" die sie haben dürfen. Hab selbst 7 Meerschweine und das ist von 750g bis hin zu 1300g wirklich alles dabei ^^ und bis auf mein 1300g schwerer Winnie könnten ALLE noch zulegen

Antwort
von Peatchi, 33

Gib allen Heu, Trockenfutter und Gemüse ( kein obst da ist zu viel zucker drin) und zwar gibst du dem zu dicken nur Gurke, die ist mega kalorienarm und den anderen halt Paprika, Möhren etc ( müsstest du dann aber immer aus der Hand fresden lassen)
Und alle Stangen oder Nagerleckerlis raus lassen das sind Kalorienbomben
Hoffe konnte dir helfen

Kommentar von HikoKuraiko ,

KEIN TROCKENFUTTER geben. Das macht die Tiere dick und ist auch ansonsten nicht gesund! Mehr wie gutes Heu und Gemüse (da mehr Blättriges wie Knolliges) reicht vollkommen aus. Ab und an etwas Obst als Leckerchen und gut ist. 

Und dem "dicken" nur Gurke geben ist auch grundlegend verkehrt. Durch "nur Gurke" nimmt er nicht genug Vitamine zu sich und gesund ist das auch nicht (zuviel Gurke führt zu Durchfall). 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten