Frage von MarcovincenzoC, 58

Ich habe die MPU bestanden und muss das Ergebnis jetzt beim Landratsamt vorlegen das Landratsamt gab mir die Auskunft das nach vorlege des Berichts der MPU ?

Ich habe die MPU bestanden und muss das Ergebnis jetzt beim Landratsamt vorlegen das Landratsamt gab mir die Auskunft das nach vorlege des Berichts der MPU weiter entschieden wird was wird denn da noch entschiden ? Können die mir dann noch den Führerschein verweigern oder was kann da noch kommen hoffe es kennt sich jemand aus bin langsam am verzweifeln!!!

Antwort
von Matahleo, 37

Hallo,

ja, auch wenn du die MPU bestanden hast, prüft das Landratsamt die Sachlage. Hierzu war die MPU nötig, das heißt nicht, dass du deinen Schein unverzüglich ausgehändigt bekommst.

Sei geduldig, nerv die am Amt nicht, sonst bist du gleich weiterhin unzuverlässig.

LG Mata

Kommentar von MarcovincenzoC ,

Ja hab mich nur erkundigt werd nichts mehr tun außer abwarten 

Aber verweigern könnten die auch noch oder eher nicht ?

Kommentar von Matahleo ,

Da kommt immer drauf an, warum du den Schein abgegeben hast und was in deinem Urteil drin steht.

Aber normalerweise halten die dich noch ein oder zwei Wochen hin, getreu dem Motto "Ich hab die Macht" und dann geht alles seinen korrekten Weg.

LG Mata

Antwort
von martinzuhause, 35

dann wird geprüft ob du den führerschein wieder bekommen kannst. das muss nicht der fall sein

Kommentar von MarcovincenzoC ,

Wie meinst das wenn die sagen ich muß MPU machen um ihn wider zu bekommen und ich das gemacht habe können die trotzdem nein sagen  !!!

Kann nur sagen armes Deutschland!

Kommentar von martinzuhause ,

dann können sie prüfen ob es weitere gründe gibt die beweisen das du eine gefahr im strassenverkehr darstellst. gibt es keine gefahr kannst du den führerschein sicher wieerbekommen oder neu machen.

er kann auch mit auflagen erteilt werden.

dieses verfahren rettete schon so einige menschenleben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten