Frage von vadda2010, 36

Ich habe Diabetes 2 - helfen da Schüsslersalze, wenn ja, welche Nr. oder ist das nur ein Gerücht, bzw. Geldmacherei?

Antwort
von uteausmuenchen, 7

Hallo vadda2010,

Schüsslersalze sind reine Geldmacherei. Natüüüürlich wird Dir deshalb von verschiedenen Seiten empfohlen werden, dass Du sie zurätzlich anwenden könntest. Bringen wird das gar nichts. Außer Geld in die Kassen der Apotheke zu spülen. Mit den sogenannten "OTC (over the counter)"-Produkten machen die einen erheblichen Teil ihres Umsatzes - und empfehlen ganz munter auch vollkommen Wirkungsloses Zeug.

Das ist übrigens keine "Meinungsfrage" oder eine Sache der "Erfahrung", wie es oft so schön heißt.

Alles Wichtige über Schüssler Salze habe ich hier mal zusammen geschrieben:

https://www.gutefrage.net/frage/was-hat-es-mit-schuessler-salzen-auf-sich?foundI...

Es handelt sich um ein rein esoterisches Verfahren, das auf vollkommen falschen Vorstellungen über die Vorgänge in unserem Körper beruht.

Es verwendet die sogenannten "Salze" in absurd hohen Verdünnungen.

Es postuliert, der Körper könne aus den wenigen, einzelnen Atomen, die er mit den "Salzen" aufnimmt, eine niemals näher defininierte "Information" herauslesen - eine Information, die freilich nicht in den Atomen und Ionen derselben Substanz drin sein soll, die der Körper davon gleichzeitig mit der Nahrung aufnimmt.

Es gibt keine Studien, die eine Wirksamkeit belegen würden - was nicht wirklich erstaunt.

Einen weiterführenden Link findest Du in meiner anderen Antwort.

Das Geld für Placebos kannst Du Dir sparen.

Mein Schwiegervater lebt jetzt seit ungefähr 8 Jahren mit Diabetes. Am Anfang war es für ihn eine gewisse Umstellung. Heute kommt er sehr gut damit zurecht. Vielleicht macht das etwas Mut?

Grüße

Antwort
von Belladonna1971, 12

Ja- man kann zusätzlich die Schüßlersalze nehmen. Ob man dahinter steht oder nicht, muß jeder für sich entscheiden. Ich schätze sie sehr als Prävention. Und zudem lehrt der Erefahrungswert, dass die Mineralstoffe sehr wohl einen Einfluss auf den Stoffwechsel haben, insbesondere auf Fett- und Kohlenhydrate.

Ich finde es grundsätzlich toll, wenn ein Betroffener weitischtig denkt und eigenverantwortlich handeln will. Sie lassen Ihre Werte kontrollieren, Augenarzt (Augenlinse liebt Nr. 1 Calc f) und können einiges zur Prophylaxe beitragen.

Die Hersteller der Schüßlersalze bieten Vorträge an und nennen auch Therapeuten in Ihrer Nähe.

Ergänzend möchte ich noch auf die Ernährung der Hildegard von Bingen hinweisen (Zimt) und die Kontrolle der Chromwerte.

Alles Gute!

Kommentar von uteausmuenchen ,
dass die Mineralstoffe sehr wohl einen Einfluss auf den Stoffwechsel haben, insbesondere auf Fett- und Kohlenhydrate.

Wobei das nie in einer Studie untersucht wurde. Wer so etwas nimmt, der ist "gesundheitsbewusst" - insofern muss man da bei solchen "Werten" immer herausrechnen, was durch Ernährungsumstellungen zustande kommt. (Oder ob Veränderungen auch wirklich real sind und nicht nur über Antlitzanalyse oder kinesiologischen Muskeltest (beide nachweislich Zufallsergebnisse liefernd) eingeredet.

Dass Hersteller ihre Produkte bewerben - ist jetzt nicht wirklich ein Alleinstellungsmerkmal - oder gar ein Beleg einer Wirksamkeit.


Kommentar von BurkeUndCo ,

Man kann zusätzlich auch zuckerfrei Lutschbonbons nehmen.

Oder man kann auch 5 Kopfstände am Tag machen.

Tun kann man viel, nur das meiste davon  und eben auch die Schüssler Salze werden dem Kranken nicht helfen.

Antwort
von schleudermaxe, 19

... bei uns hier auf dem Land bestimmt der Internist die Therapie, oder übersehe ich etwas?

Kommentar von vadda2010 ,


Danke, ich bin ja in Behandlung, wegen Diabetes, mich interessiert halt nur ob auch die  Schüssler Salze zusätzlich dazu beitragen können ( als Unterstützung )  den Blutzucker zu regulieren.





Antwort
von BurkeUndCo, 3

Leider hast Du mit Deiner Vermutung recht: Es ist reine Beutelschneiderei.

Bis heute gibt es keinen einzigen wissenschaftlich stichhaltigen Beweis (Klinische Studie mit doppelverblindetem Test an ausreichend großer Patientengruppe) die zeigen würde, dass Schüssler Salze (egal welches) bei irgendeiner Krankheit (egal welcher) irgendetwas helfen würden.

Natürlich kann man es zusätzlich zu einer echten Behandlung nehmen - Nur helfen wird es nichts. Deshalb kannst Du Dir diese sogenannte Unterstützung und das Geld dafür sparen.

Alternativen:

Man kann zusätzlich auch zuckerfreie Lutschbonbons nehmen.

Oder man kann auch 5 Kopfstände am Tag machen.

Tun kann man viel, nur das meiste davon  und eben auch die Schüssler Salze werden dem Kranken nicht helfen.

Antwort
von Kandahar, 13

Ich habe auch Diabetes 2, schon seit Jahren. Muss aber zum Glück keine Medikamente dagegen nehmen.

Ich kann dir versichern, dass ich schon alles mögliche probiert habe. Das Einzige, was geholfen hat war eine entsprechende Ernährung und viel Bewegung.

Es wurden unzählige Studien zum Thema Schüsslersalze gemacht, die keinen Effekt nachweisen konnten. Zudem haben die Hersteller sicher nicht grundlos, viele dieser Studien verschwinden lassen.

Spar dir also dein Geld, ernähre dich entsprechend und bewege dich.

Antwort
von quinann, 25

Ich denke nicht, dass hier Schüssler-Salze durchgreifend helfen.

Meine Mutter hatte auch Diabetes Millitis 2. Sie bekam Tabletten und wurde abends von mir mit 10 Einheiten Insulin gespritzt. Damit kam sie gut hin und es gab soweit keine Probleme durch die Diabetes.

Kommentar von vadda2010 ,

Danke, ich bin ja in Behandlung, wegen Diabetes, mich interessiert halt nur ob auch die  Schüssler Salze zusätzlich dazu beitragen können ( als Unterstützung )  den Blutzucker zu regulieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten