Frage von zhu2614, 102

Ich habe der freien christlichen Gemeinde 200 Euro gespendet, die Spendequittung ist im Umschlag, kann der Pastor mir die Quittung per Email schicken?

Antwort
von hummel3, 36

Ich verstehe den Sinn deiner Frage nicht ganz. - Dir kann es doch eigentlich völlig egal sein, ob du die Spendenquittung dieser christlichen Gemeinde per Briefpost oder per E-Mail erhältst.

Was zählt ist doch einzig, dass du sie letztlich in einer Form erhältst, damit du sie als Sonderausgabe bei deiner nächsten Steuererklärung geltend machen kannst und da ist eine Original-Quittung mit Stempel und Unterschrift immer noch ein vertrauenswürdigerer Beleg, als eine simple E-Mail mit Anhang. 

Kommentar von zhu2614 ,

Achso ja stimmt, das gehört sich auch noch dazu. Bloß werde ich bald Deutschland verlassen und habe keine Zeit mehr den Umschlag abzuholen. Kann der Pastor mir trotzdem den Inhalt per Email schicken?

Kommentar von hummel3 ,

Ob dir der Pastor die Spendenquittung als Kopie auch noch per E-Mail zusenden kann, liegt ganz allein an ihm. Er kann dir aber auch das Original an jede genannte und beliebige Adresse nachsenden, wenn du Deutschland verlässt. - Also, wo ist nun wirklich dein Problem? 

Kommentar von zhu2614 ,

Ja, das stimmt, vielleicht hat er noch viel zu tun, das kommt noch.

Antwort
von ctest, 34

Was gibt es nur für Vollpfosten auf dieser Welt? Eine Quittung per email? Gehts noch? Auf einer Quittung braucht es eine HANDSCHRIFTLICHE Unterschrift. Wenn Dein Finanzamt eine Email 2quittung" akzeptiert ...dann schreibe mir das bitte hier ... dann weiss ich wie man schön Steuern sparen kann.

Kommentar von zhu2614 ,

Achso, also ist es auf der Quittung unterschrieben vom Pastor oder mich? Er hat gesagt, dass die Quittung die Kassierin macht und im Umschlag sei.

Kommentar von ctest ,

Wie kommst Du denn auf die Absurde Idee, dass DU eine Quittung die Dir jemand anderes ausstellen muss unterschreiben kannst?

Ob die Kassiererin das machen darf, kann ich nicht beurteilen ... die kann das nur, wenn sie dazu, von der Kirche bevollmächtigt ist.

Kommentar von zhu2614 ,

Ah ja genau, wollte ich noch sagen, dass ich den Umschlag abholen möchte aber bald nicht mehr in Deutschland bin, deswegen ist es so gedacht mit der Email. Sollte ich den Umschlag trotzdem abholen bevor es zu spät ist?

Kommentar von ctest ,

Das ganze Problem ist ziemlich komplex.

Es gilt: eine Quittung per Email ist kein Beweissmittel. Ein Email ist auch kein Beweissmittel. Deshalb brauchst Du für das Finanzamt die Original Quittung. Die musst Du Dir entweder abholen,, oder per Post zuschicken lassen.

Wenn die Dir jetzt eine Kopie der Quittung, per Email schicken, dann ist die zwar "wertlos" (als Beweismittel), ABER, da Du, wenn Du, die Quittung im Original hast, diese in Deinen Unterlagen behalten wirst und der Behörde nur eine Kopie schickst, kannst Du auch die Kopie, die Du per Email bekommen hast, an die Behörde schicken.  ,

Das Problem ist nur, wenn das Finanzamt, die Quittung kontrolliert und Du hast dann das Original nicht in Deinen Unterlagen, dann kannst Du fürchterlichen Ärger bekommen ...  OK ... Du kannst dann die Kirche bitten, Dir die Orignal-Quittung zu geben, aber auch wenn die sie Dir dann geben, ist das eigentlich nicht ganz legal. Und wenn Dir, die Kirche die Original-Quittung, dann, aus irgend einem Grund heraus, nicht mehr gibt, dann kannst Du sogar ins Gefängnis kommen.

Anderst gesagt: wenn Du eine Kopie von einem Dokument, was Du in Deinen Unterlagen hast, an das Finanzamt schickst, dann wird das akzeptiert, aber unter dem Vorbehalt, dass es eine Kopie von einem Dokument ist, was Du im Original besitzt. Wenn Du das Original von einer Kopie nicht besitzt, dann kannst Du ja nicht nachweisen, dass die Kopie keine fälschung ist. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community