Ich habe depressionen Hilfe es ist wichtig?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Lass mich raten : Die Diagnose "Depression" hast du dir selbst gestellt. Und wirklich mit jemanden darüber geredet (Familie,Freunde,Vertrauenslehrer etc.) hast du bestimmt auch nicht.. Und genau diese Dinge rate ich dir. Oft ist man bei Liebeskummer depressiv und sieht keinen Sinn mehr im Leben. Aber das geht vorüber. Immer. Irgendwann wirst du darüber schmunzeln können,ich spreche aus Erfahrung. Also rede bitte mit jemanden und rede dir keine Depressionen ein. Wenn du den Verdacht hast dann geh zu einem Psychologen.
Viel Glück und alles Gute:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstmord ist keine Lösung!Ich hatte früher auch sowas ähnliches durchgemacht.Bei mir was es so das ich jeden Tag nur im Stress war[Gemobbt] wurde und ich kaum Freunde hatte.In dieser Zeit dachte ich auch an Selbstmord aber das schlug ich mir schnell aus den Kopf.Geh zu einen Psychologen.Wollte erst  nicht zu einen Psychologen,weil ich Angst hatte,dass er denkt das Ich total verrückt bin und  in eine Psychiatrie deswegen eingewiest werde.Aber als ich dort war konnte ich ein tolles Gespräch führen und ich konnte meinen ganzen frust rauslassen und das hat mir geholfen.Er erzählte mir auch Tipps und Tricks wie ich gute Freunde kriege und habe nach ungefähr 3-4 Wochen schon 2 Freunde.Also was ich damit sagen möchte,geh zu einen Psycholgen oder sprich mit einer vertrauens Person.Viel Glück =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich am besten an einen Arzt

Wir hier von der gf.net-Community können dir nur ratschläge und tipps geben - dies ersetzt aber auf keinen Fall die Diagnose durch einen Fachmann/frau.

Daher mein dringendes Anliegen an dich: Bitte gehe zu einem Pschiater, Psychologen oder Psychotherapeuten denn nur der kann mit einer Mischung aus Therapie und Medikamenten gegen deine Erkrankung vorgehen.


Grundsätzlich solltest wenn du über selbstmord nachdenkst nie etwas in die Tat umsetzen. Denn viele Menschen haben einmal ein Tief in ihrem Leben, das geht aber wieder vorbei und du wirst auch wieder die schönen Seiten des Lebens geniessen können.

Ein wichtiges Element in der Bekämpfung von Depressionen ist Beschäftigung. Alles was dich davon abhält zu viel über alles nachzudenken und zu tief in den Gedanken versunken zu sein ist hilfreich. Das können Sport, Fitnessübungen, Malen, Zocken o.ä. sein. Auch Gespräche (nicht nur mit dem behandelden Arzt) sondern auch mit anderen Menschen die bereits Erfahrung mit der Erkrankung gemacht haben oder guten Freunden denen man vertraut, können unglaublich hilfreich sein und du kannst aus den Erfahrungen anderer schöpfen.


Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
Lg, Anduri87

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mathias1a
13.08.2016, 20:39

Schön währe es wenn ich zocken könnte das mach ich gerne mein Vater sitzen streng und lässt mich nicht zocken 😭

0

Keine Tabletten nehmen, nicht ohne Therapeutische Zustimmung!!!

Such dir eine Person deines Vetrauens und geh zu einem Therapeuten. Es ist wichtig darüber zu reden. Egal wie du dir vorkommen solltest, das ist es wert, glaub mir! Lass dir von einer Betroffenen sagen, dass es besser werden kann, wenn man was dafür tut, versprochen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt seit längerer Zeit und wer hat das diagnostiziert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du willst können wir über das Thema schreiben, sag bescheid wenn du willst. Ich habe selbst Erfahrungen mit Depressionen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mathias1a
12.08.2016, 22:53

Ich weiß nicht

0
Kommentar von SolaxD
12.08.2016, 23:01

ja ich weiß es ist nicht leicht darüber zu reden, aber ich will nicht dass du dich umbringst

0
Kommentar von Mathias1a
13.08.2016, 18:30

Wie wollen wir reden

0