Frage von Rihannafangirl, 102

Ich habe den Drang wieder zu Rauchen, ich lenke mich seit Tagen ab , kriege es bald nicht mehr gebacken.Was soll ich tun?

Ps:bin seit 6 Monaten clean

Antwort
von franzicc, 50

Lenk dich ab, ich hab vor 2 Monaten aufgehört ich häng den ganzen Tag im Fitness jetzt, und es hilft echt nach dem man Sport gemacht hat, hat man garkein Bock mehr eine zu rauchen weil die Lunge sich so gut anfühlt nach dem Joggen. 

Und Versuch dich von Leuten die rauchen fernzuhalten, weil das schlimmste ist wenn neben dir einer raucht und du es riechst da will man dann auch eine rauchen. 

Und dann Versuch noch Situationen in denen du früher immer geraucht hast zb jedes Mal wenn du auf den morgends auf den Bus gewartet hast eine geraucht hast, zu vermeiden. Geh später los dass dir dann keine Zeit mehr bleibt eine zu qualmen. 

Ach ja und dann denk noch an das Geld dass du bis jetzt nicht zum Rauchen ausgegeben hast und gönn dir etwas, zum Beispiel neue Schuhe und dann denk "die Schuhe hätte ich mir jetzt nicht kaufen können hätte ich die letzen Monate geraucht" und dann überleg dir was du dir in Zukunft alles von dem Geld leisen kannst dass du nicht ausgibst wenn du weiterhin rauchfrei bleibst.

Also so mach ich es momentan und es hilft :) 

Viel Erfolg noch ich fühl mit dir 

Kommentar von Rihannafangirl ,

Erstmal danke für deine Antwort. Ich kann mich nicht vom Passivrauchen fernhalten, da mein Dad raucht und fürs Sport habe ich auch nicht wirklich Zeit wegen der Schule

Antwort
von zahlenguide, 44

versuche über deine ernährung einzuwirken. es kann sein, dass dein körper in wirklichkeit nur nach vitaminen und mineralien schreit. der menschliche körper besteht aus über 80 mineralien. deshalb versuche in deinen drei mahlzeiten am tag (wenn du zwischenmahlzeiten einbaust, nimmst du zu - also nicht weil du aufgehört hast du rauchen) verschiedenste natürliche lebensmittel einzubauen. wenn du auf 200 bis 300 kommst, sollte dies helfen.

auch überall eine wasserflasche mit stillem ungekühlten wasser rate ich dir, damit die mineralien auch gut vom blut aufgenommen werden können und zweimal die woche ein leichtes oberkörpertraining damit dein immunsystem mit mehr muskeln schneller krankheitserreger ausschalten kann und schneller die nährstoffe transportiert werden können (auch solltest du mindestens fünf stunden die woche spazieren gehen).

schließlich solltest du regelmäßige massagen einplanen sowie das fenster über nacht angeklappt lassen - auch dies fördert deinen kreislauf und sorgt dafür, dass die mineralien besser transportiert werden.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & rauchen, 11

Hallo! Es seinlassen, es wird nie wieder so leicht wie jetzt nach 6 Monaten Abstinenz. 

Rauchen ist der mit großem Abstand höchste Risikofaktor für viele ernsthafte Krankheiten und verkürzt das Leben um durchschnittlich etwa zehn Jahre. Das Deutsche Krebsforschungszentrum spricht von 110.000 bis 140.000 Menschen pro Jahr, die nur in Deutschland an den Folgen des Rauchens sterben. Hinzu kommen über 3.000 - 3500 Nichtraucher, die an den Folgen des Passivrauchens sterben Alles Gute.

Antwort
von AnonymerBaer, 50

Hach, du schaffst das! Einfach nicht daran denken. Ich rauche seit September 2014 nicht mehr. Davor hatte ich 6 Jahre lange geraucht.

Kommentar von Rihannafangirl ,

Kannst stolz auf dich sein.Jedoch kann ich nicht mehr durchhalten , habe seit Tagen Fressattacken und bin nur aggressiv

Kommentar von AnonymerBaer ,

Da bin ich auch schon durch. Schaffst du schon! Ist nur eine Kopfsache.

Kommentar von Rihannafangirl ,

Dankeschön :)

Antwort
von MrsSushi, 50

Mach viel Sport (hat mein Trainer zu mir gesagt) & mir hilft es wirklich sehr.

Antwort
von Rieke449, 38

Wenn du wieder anfängst zu rauchen dann wird es immer schlimmer. War bei meinem Vater auch so der hat von einem Tag auf den anderen aufgehört zu rauchen sonst hätte der das nie geschafft

Kommentar von Rihannafangirl ,

ich bin zwar "clean", doch rauche seit meiner Geburt passiv.

Antwort
von Etain77, 39

Hört sich blöd an, aber vielleicht solltest du erstmal wieder rauchen, dich ordentlich auf einen neuen Rauchstopp vorbereiten und dir Taktiken überlegen, wie du sowas zukünftig vermeiden kannst. 

Kommentar von Googler ,

Auf keinen keinen keinen fall!!!!
Es gibt einen Stoff bei der Zigarette der erst nach langer zeit (6 monate passt) von der Leber abgebaut wird und zu schmacht führt.
Die Sucht neu ankurbeln kst so ziemlich das schlimmste was er machen kann. Ich bin momentan am Handy und werde den Link nacher posten.

Kommentar von Etain77 ,

Ja. Du meinst vermutlich Nornikotin. Ich selbst hatte bei meinem ersten Rauchstopp daselbe Problem. Es hat mir ungemein geholfen, erstmal wieder zu rauchen. Den Kopf freizubekommen und nachdem ich wußte, was mich erwartet, hatte ich auch keine Probleme mehr damit, den nächsten Rauchstopp durchzuziehen.

Kommentar von Googler ,

Genau, und genau da habe ich gehört, dass man nicht wieder Rauchen sollte um in das alte muster zu verfallen. Ich bin auf die E-Zigarette umgestiegen, daher hatte ich bei meinem Stop keine probleme mit dem "nornikotin".
Sieh meine Antwort als gelöscht an, wenn du sagst das ist in ordnung dann wird das stimmen :)
Gruß,

Antwort
von KaffePrinz, 33

bekämpfe deinen inneren schweinehund in dem dir vor augen führst, dass ohne rauchen schönere zähne und gesünderen teint hast..

das sollte besonders für ein mädchen allemal motivierend sein..;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community