Frage von BrandaFlowers03, 54

Ich habe demnächst eine Schulung und muss dafür für ein paar Tage weg. Dadurch fehle ich im Nebenjob. Muss mir mein Arbeitgeber den fehlenden Lohn erstatten?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 37

Warum sollte Dein AG Dir eine Erstattung für die fehlenden Stunden im Nebenjob geben müssen?

Wenn die Schulung für Deinen Hauptjob wichtig ist, musst Du sie machen. Mit Deinem Nebenjob hat doch Dein AG überhaupt nichts zu tun. Das ist alleine Deine "Baustelle".

Entweder Du versuchst Deinen Dienst im Nebenjob zu tauschen, nimmst Urlaub oder fragst nach unbezahltem Urlaub. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.

Kommentar von Nightstick ,

So sehe ich das auch - das wäre ja noch schöner, wenn ein Arbeitgeber auch noch für den Nebenjob eines Mitarbeiters zur Kasse gebeten würde.

Bei dem "Nebenjob" gehe ich von einer auf Entgelt ausgerichteten Arbeit aus.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeitsrecht, 25

Wenn die Schulung sich auf den Nebenjob bezieht,dann kannst du von dem Arbeitgeber des Nebenjobs eine Zahlung erwarten.

Findet die Schulung im Zusammenhang mit dem Hauptjob statt,dann hat der Nebenjob-Arbeitgeber nichts damit zu tun.Du kannst höchstens für die Schulungstage Urlaub nehmen.

Dadurch fehle ich im Nebenjob. Muss mir mein Arbeitgeber den fehlenden Lohn erstatten?

Es ist dein Problem ,wenn du im Nebenjob fehlst.Warum soll dafür der Arbeitgeber des Hauptjobs Ausgleich zahlen?


Kommentar von Nightstick ,

Wieso sollte der Hauptarbeitgeber etwas bezahlen, wenn sich dei Schulung auf den Nebenjob bezieht? Das verstehe ich nicht.

Kannst Du ein konkretes Beispiel nennen?

Kommentar von lenzing42 ,

Hast du meine Antwort richtig gelesen?

Antwort
von chris19954, 34

Wenn die Schulung sich auf den Nebenjob bezieht, dann wird er diesen Lohnausfall auch erstatten müssen, ansonsten kann ich mir das nur sehr schwer vorstellen.

Bei 450€-Jobs ist es ja so geregelt, dass du nach stunden bezahlt wirst. Kommst du nicht, werden keine Stunden aufgebaut - und somit auch kein Lohn bezahlt. Ausnahmen dafür sind Krankheit und Urlaub.

Einfach den Arbeitgeber fragen, ob du einen Tag Urlaub bekommst, der dann auch bezahlt werden muss.

Kommentar von Nightstick ,

Wieso sollte der Hauptarbeitgeber etwas bezahlen, wenn sich dei Schulung auf den Nebenjob bezieht? Das verstehe ich nicht.

Kannst Du ein konkretes Beispiel nennen?

Kommentar von chris19954 ,

Naja wenn er im Nebenjob aufgrund einer Fortbildung für den Nebenjob fehlt, wird das als Arbeitszeit angerechnet. Ich meinte mit "Wenn die Schulung sich auf den Nebenjob bezieht" nicht, dass der Hauptarbeitgeber zahlen muss, sondern der Arbeitgeber des Nebenjobs. :)

Antwort
von NomiiAnn, 32

Tausch mit einem Kollegen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community