Frage von malenflora, 88

Ich habe dem Vermieter Fotos vom Schimmel in der Wohnung per Handy geschickt. Muss er darauf reagieren?

Maengelanzeige mit handyfoto

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 20

Wenn das alles ist, muss der Vermiete nicht reagieren. Du solltest unter großzügiger Fristsetzung beweissicher durch Einwurfeinschreiben die Mangelmeldung an den Vermieter senden und auf die Fotos vom nn.02.2016 hinweisen. Gleichzeitig kannst du mit der Märzmietzahlung die Miete mindern, wenn du Teile der Wohnung infolge des Schimmels nicht mehr benutzen kannst. Achte darauf, dass die Mietminderung ab dem Tag des Zuganges der Mangelmeldung beginnt.

Antwort
von Thiraas, 35

druck die einfach aus und schick sie im mit text per einschreiben,dann biste auf der sicheren seite.

Du kannst auch einfach nur einen text schreiben in dem auf die fotos hingewiesen wird (datum und uhrzeit der fotossendung  hierbei nicht vergessen) zu dem er stellung nehmen soll.wie schon andere erwähnt haben sind handyfotos zwar vor gericht durchaus beweise,aber du musst halt noch beweisen das er sie auch bekommen hat,deshalb stehste mit dem ausdrucken & einschreiben per rückschein am ende besser da (es muss kein Fotopapier sein,wäre aber von Vorteil) - von dem gedanken gar keine miete mehr zu zahlen rate ich dir ab , weil es für mietminderung tabellen gibt,in denen steht was wieviel die miete mindert,wenn du gar keine miete mehr zahlst bist du am ende der dumme.

Antwort
von 2001Jasmin, 31

Ja, er sollte reagieren. Schon alleine deswegen, da Schimmel in der Wohnung zu mehr führen kann..

Kommentar von Gerhart ,

Die Verwendung des Konjunktiv hilft dem Fragenden nicht unbedingt.

Antwort
von asdundab, 47

Wenn du nachweißen kannst, dass er es empfangen hat, ja.

Antwort
von pharao1961, 14

Ja, müßte er. Aber der Nachweis der Zustellung gelingt nicht.

Antwort
von knox21, 47

Als Vermieter würde ich bei Schimmel immer sofort reagieren - egal auf welchem Kommunikationsweg. Aber wenn du ihn unter Zugzwang setzen willst, solltest du das lieber schriftlich machen.

Antwort
von Fati82, 54

Ja Handyfotos sind vor Gericht Beweissmittel. Wenn er nicht reagiert zahl einfach keine Miete mehr. Hab ich auch mal gehabt.

Kommentar von Gerhart ,

Rumms - und schon kommt die fristlose Kündigung - hab ich mal gemacht. Und gewonnen - selbstverständlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community