Frage von Thedoubt, 110

Ich habe das Verlangen zu rauchen, obwohl ich es noch nie getan habe und es verabacheue?

Hallo Leute, ich habe ein großes Problem.

Eigentlich habe ich eine extreme Abneigung, was das rauchen betrifft, weil meine Eltern Raucher sind und ich deshalb schon in der Grundschule wegen des Geruchs aufgezogen wurde. Auch heute noch werde ich fast täglich darauf angesprochen, dass ich nach Zigaretten rieche, obwohl ich in meinem Leben nicht an einer einzigen Zigarette gezogen habe.

Auch als meine Freunde alle so ca. Mit 13 angefangen haben zu rauchen, dachte ich immer, ich brauche das nicht, es ist sinnlos.

Ich hab auch sogar immer gesagt, dass ich nicht mal mit jemandem zusammen sein könnte, der raucht, weil ich später einfach endlich eine rauchfreie Wohnung haben will.

Ich denke auch immer, es ist so sinnlos, es ist ungesund, es stinkt, macht einen alt und hässlich und es ist teuer.

Aber seit ein paar Tagen träume ich immer, dass ich eine Zigarette rauche und es gar nicht so schlimm ist und ich mich danach besser fühle. Die meisten meiner Freunde sagen auch, dass sie sich nach ner Kippe bessee fühlen, vor allem bei Depressionen (Die ich habe)... Und wenn man eine raucht und es für gut empfindet, macht man auch weiter.

Was soll ich machen gegen das Verlangen? Ich habe mir geschworen im Leben niemals damit anzufangen und ich will endlich los von dem Geruch also auf gar keinen Fall anfangen.

Was kann ich tun?

Antwort
von giz123, 35

Hatte auch als nichraucher den verlangen zu rauchen und jetzt rauche ich. Ich kann dir davon nur abraten, meine lunge macht sogar wenn ich schon die treppen hochlaufe nicht mehr mit

Antwort
von AlienFactory, 29

Denke mal an die Folgen des Rauchens.

Abhängigkeit ( viel "Spaß" beim späteren Wiederaufhören )
Sehr teuer
Gesundheitsschädlich

Antwort
von player176, 12

Fang an, glaub mir es beginnt ein besseres Leben und man fühlt sich einfach besser!

Antwort
von cyracus, 18

Von diesem seltsamen und für sie unbegreiflichen Verlangen berichten hier auch andere Kinder und Jugendliche. Und meist schreiben sie, dass sie zu Hause von Familienangehörigen eingequalmt wurden.

Lies dies - und zeig dies in einer ruhigen Stunde (!!) auch Deinen Eltern:

Focus Passivrauchen - Kinder werden nikotinabhängig

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/nichtrauchen/news/passivrauchen-kinde...

Lies auch dies - und bestenfalls sollten auch Deine Eltern das lesen:

Passivrauchen

https://de.wikipedia.org/wiki/Passivrauchen

.

Deine Freunde fühlen sich scheinbar nach einer Kippe besser, weil sie dann vollgedrönt sind mit der Droge Nikotin. - Um zu erfahren, was im Tabakrauch enthalten ist, google mit

infantologie rauchen inhaltsstoffe

da sind die üblen Giftstoffe aufgelistet. - Klick an der linken Seite auch an:

Risiken

In Wahrheit ist Rauchen ein Mega-Stress für Körper und Seele. Beim Rauchen kommt also die Drönung, die einem vorgaukelt, es sei beruhigend. Sofort nach Ende des Rauchens beginnt schon der Entzug, der sich unangenehm anfühlt ... der wird unterbrochen durch die nächste Kippe ... Naja, und dann muss der Körper ja auch mit diesen üblen Giftstoffen klarkommen, was ja gar nicht geht, denn er wird davon krank.


Raucher wissen meist nicht, dass sie sich mit jeder Zigarette mitschuldig machen am Leid von Kindern, die auf Tabakplantagen arbeiten müssen. - Sieh Dir diese Dokumentation an:

Kinderarbeit beim Tabak: Leiden für Raucher



Deine Freunde, die sich so großartig vorkommen, weil sie Nikotin konsumieren, sind in Wahrheit kleine Opferlein der Tabakindustrie.


Lies diese Antwort von NeugierigeBiene zum jugendlichen Rauchen:

WARUM RAUCHEN FÜR TEENAGER BESONDERS SCHÄDLICH IST
https://www.gutefrage.net/frage/hi-ich-bin-14-und-rauche-so-10-14-zigaretten-die...

.


Glaub mir, den Bossen der Tabakindustrie sind Deine Gesundheit und Dein
Leben egal - Du bist ihnen egal, auf solche Kinder und Jugendlichen wie Dich
warten die nur und reiben sich zufrieden die Hände. Einzig wichtig ist denen,
dass Geld in die Kasse kommt.

So wie der Ozean aus vielen Tropfen Wasser besteht, wird auch sehr viel
Geld mit Zigarettenverkauf in die Kassen der Tabakindustrie gespült.

Wenn Du rauchst, tust Du Deinem Körper keinen Gefallen, aber den Bossen
der Tabakindustrie - und denen zeige besser den Stinkefinger, denn:

Kinder und Jugendliche müssen wissen, wie die Tabakindustrie
gezielt Kinder und Jugendliche umwirbt.

Weil so viele Tabak"kunden" (richtig: Opfer) qualvoll am Rauchen sterben,
braucht die Tabakindustrie immer neue "Kunden". In unserem Land sterben
um 140.000 jedes Jahr, das sind 3.600 Busse voll mit Menschen (= 9 bis
10 Busse mit Menschen = 300 bis 350 täglich), an den Folgen der
Qualmerei. Das sind mehr Tote durch Tabak im Jahr in Deutschland als
durch Morde, Selbstmorde, Verkehrsunfälle, Aids und illegale Drogen
zusammen. - Wer bis zum 18. Lebensjahr nicht mit dem Rauchen begonnen
hat, wird kaum noch damit anfangen. Süchtig gemacht werden müssen die
"lieben Kleinen".


Die Methoden der Tabakindustrie, Kinder und Jugendliche /
Heranwachsende zum Rauchen zu verführen
, sind nur wenigen bekannt.
Folgendes Beweismaterial wurde wegen des großen Gerichtsverfahrens in
den USA gegen die Tabakmultis veröffentlicht:


STRATEGIEN ZUR VERFÜHRUNG VON MINDERJÄHRIGEN ZUM
RAUCHEN - BEWEISMATERIAL

Die US Federal Trade Commission stellte Beweismaterial sicher, aus dem
hervorgeht, welche Art von Forschung die Tabakindustrie in Auftrag gibt,
nämlich: wie verführe ich Kinder und Jugendliche zum Rauchen.

Zitate:

     • "Wenn wir junge Raucher ansprechen wollen, die gerade mit dem
        Rauchen beginnen, müssen wir folgende Punkte beachten:

     • Die Zigarette muss als eines der wenigen Mittel dargestellt werden,
        durch die man Zugang zur Welt der Erwachsenen gewinnt.

     • Die Zigarette muss als "verbotene Frucht" dargestellt werden.

     • Die Werbung sollte Situationen aus dem täglichen Leben des jungen
        Rauchers darstellen, allerdings in einem eleganten Rahmen und mit den
        wichtigsten Symbolen für das Erwachsenwerden und den
        Reifungsprozess.

     • Versuchen Sie alles (im Rahmen des Erlaubten), um die Zigarette mit
        Haschisch, Wein, Bier, Sex usw. in Verbindung zu bringen.

     • Lassen Sie die Gesundheit aus dem Spiel."

Quelle: Federal Trade Commission Staff Report on the Cigarette,
Advertising Investigation, chapter 2, footnote 40, document A901268.


Die Aussage des früheren Reemtsma-Vorstandsvorsitzenden Wiethüchter
vor der Hauptversammlung im Jahre 1981 spricht Bände.

Die FR 10.12.1988, S. 13, unter dem Titel "Im Sinne des Lebensmittelrechts
müsste die Zigarette längst verboten sein" zitiert Wiethüchter:

     • “Kein Zigarettenmanager könnte ruhig schlafen, der nicht sicher
        ist, dass seine Werbung bei der künftigen Rauchergeneration

        [= Kinder, Jugendliche] ankommt.“

In einer Dokumentation im TV sagte ein Tabakfirmenboss auf die Frage,
ob er selbst rauche:

     • "Nein, ich bin doch nicht verrückt!!!"



Bitte pass gut auf Dich auf.


Kommentar von cyracus ,

Hier noch eine kleine Hilfe:

K.I.Z.-pauch it

https://www.youtube.com/watch?v=A3rEV9M_x_M

Antwort
von Turbomann, 39

@  Thedoubt

Ganz einfach deinem Verlangen nicht nachgeben.

Ist natürlich nicht einfach, wenn deine Eltern selber rauchen und dir dementsprechend kein gutes Vorbild sind.

Depressionen kannst du mittels einer Therapie behandeln, oder je nachdem wo deine Depressionen herkommen, sich dem Problem stellen.

Aber dass Rauchen gut sein soll bei Depressionen ist Quatsch.

Stärke würdest du beweisen, wenn du dich nicht dem Massenzwang unterwirfst, nur weil alle deine Kameraden mit 13 bereits angefangen haben zu rauchen.

Kommentar von Thedoubt ,

Letzteres habe ich auch immer gedacht. Aber auch mein Bruder, der genauso war wie ich, hat mit Ende 17 auch noch angefangen... Und ich bin auch schon 17.

Dass es Depressionen nicht behandelt, ist klar, jedoch sprechen alle von einem Gefühl des Stress abbauens...

Kommentar von Turbomann ,

@ Theodoubt

Man kann eigentlich nur nach etwas Verlangen haben, das man kennt.

Bei einem Raucher wird bereits Sekunden nach der zuletzt gerauchten Zigaretten ans Gehirn der nächste Befehl gegeben, wieder zur Zigarette zu greifen. Das wird dir jeder Arzt bestätigen.

Das Rauchen den Stress abbaut, ist nur eine irrtümliche Meinung, die alle Raucher vertreten.

Du musst danach schauen, welchen Stress zu hast und dann den Stress minimieren oder du betreibst Sport, um von deinem Stresslevel herunterzukommen.

Antwort
von Alsterstern, 36

Passt nicht zusammen was Du schreibst und willst:

https://www.gutefrage.net/frage/gesund-ernaehren-mit-wenig-geld-und-mit-sport-an...

Vielleicht mal VORHER überlegen....

Antwort
von Blackfield7, 62

Bleib einfach standhaft. Die Vorteile des Nichtrauchens haste dir ja selbst bereits genannt. Wenn diese ominösen Träume weiterhin auftauchen und du Sorge hast, dem "Verlangen" nachzugeben obwohl du es eigentlich partout nicht möchtest, könntest du dir auch psychologische Hilfe suchen oder es mal bei einer Nichtraucherberatungsstelle probieren.

Antwort
von eran85, 25

zieh mal dran, dann wirste sehen wie ekelhaft das schmeckt...

meine güte, du schreibst doch, dass du weist wie ungesund das is und willst trotzdem rauchen? sry aber du widersprichst dir selbst...

zünd dir eine an und schmecke den teer und erlebe den leichten brechreiz wenn der qualm in deine kehle zieht und sich in der lunge festsetzt!

rauchen ist die dümmste angewohnheit die man haben kann...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten