Frage von Perduellis, 61

Ich habe das gemeinsam Sorgerecht beim Jugendamt beantragt. Bekommt die Mutter nun eine entsprechende Information von dort, um dem stattzugeben bei ihrem JA?

Antwort
von Mieze1231, 26

Ich habe mal gehört, dass es ganz wichtig ist, dass auch du als Vater zum Jugendamt im Wohnort des Kindes musst. Zwar nicht zwingend mit der Mutter zusammen, aber es ist halt das zuständige JA. (Ob das immer noch so ist oder ob deines das anders handhabt weis ich natürlich nicht...)
Ruf doch einfach nochmal dort an, wo du deine Erklärung abgegeben hast und schildere den Fall. Dann kannst du dort auch gleich deine Frage los werden, wer jetzt die Kindesmutter informieren muss. :)
P.S. Falls du anrufst und falls es sich geändert hat und jetzt jeder Elternteil in seinem eigenen Wohnort die Sorgerechtserklärung abgeben kann, würde ich mich freuen wenn du mir schreibst! Wichtige Info^^

Kommentar von Perduellis ,

Hallo Mieze, 

ja das kann man. Das habe ich ja erfragt und es auch getan. Das klappt allerdings dann nur unproblematisch, wenn sie es auch macht. Dann auch gern bei ihr. Sonst muss man bei JA zum Beratungsgespraech.

Ich habe bloß vergessen zu fragen, ob die Mutter automatisch informiert wird? Sie weiß es ja letztendlich, dass ich es machen werde/wollte. Nur muss sie ja nun auch eine Erklaerung abgeben.

Antwort
von blumenkanne, 14

du kannst das sorgerecht nicht beim jugendamt beantragen. du kannst über das jugendamt hilfe in anspruch nehmen um die mutter aufzufordern es mit dir gemeinsam zu erklären. wenn sie darauf nicht reagiert, dann ist das ihr recht. du kannst das nur im jugendamt bewirken, wo das kind lebt.

wenn sie nicht reagiert, dann musst du gsr über das familiengericht einklagen.

Kommentar von Perduellis ,

So richtig. Du kannst aber die Dokumente bei deinem JA alleine unterschreiben! Dann muss sie es nur ebenso noch machen! Dann ist es unproblematisch. Des wegen ja meine Frage, ob sie automatisch in Kenntnis gesetzt wird über meine Tat!

Antwort
von Perduellis, 20

Na ja so ja nicht ganz korrekt. Sorgerechtserklaerung habe ich an meinem Wohnort abgegeben. Jetzt muss sie in Ihrem das gleiche tun bzw damit einverstanden sein. Sonst geht das gemeinsame nicht so einfach über das JA. Das entscheidet dann, seit 2013 ja meist zu Gunsten beider, das Familiengericht! Wenn sich beide beim Jugendamt nicht einigen geht es nur nach einem dortigen Beratungsgespräch über das Gericht. Ich bin gruendsaetlich firm in Recht, nur wusste ich nicht, ob das JA selbständig an die Mutter schreibt. Anderer Zeitplan bedeutet, dass sie erst andere Dinge geklärt haben will, die aber keinen Rechtscharakter haben...

Kommentar von Mieze1231 ,

Ich habe mal gehört, dass es ganz wichtig ist, dass auch du als Vater zum Jugendamt im Wohnort des Kindes musst. Zwar nicht zwingend mit der Mutter zusammen, aber es ist halt das zuständige JA. (Ob das immer noch so ist oder ob deines das anders handhabt weis ich natürlich nicht...)
Ruf doch einfach nochmal dort an, wo du deine Erklärung abgegeben hast und schildere den Fall. Dann kannst du dort auch gleich deine Frage los werden, wer jetzt die Kindesmutter informieren muss. :)

P.S. Falls du anrufst und falls es sich geändert hat und jetzt jedes Elternteil in seinem eigenen Wohnort die Sorgerechtserklärung abgeben kann, würde ich mich freuen wenn du mir schreibst! Wichtige Info^^

Kommentar von blumenkanne ,

das jugendamt in deinem ort ist doch garnicht zuständig. die werden garnichts machen. die schmeißen das ding in den müll u. gehen über zu wichtigen sachen. du musst das im jugendamt des kindes abgeben. dein jugendamt wird garnichts tun, da sie keine zuständigkeit sehen und auch nicht dein postamt sind.

wenn es keine kommunikation zwischen dir und der kindesmutter gibt, wird ein familiengericht gegen gsr entscheiden.

das jugendamt kann keine entscheidungen treffen und leitet die sache auch nicht ans gericht weiter. wenn du vor dem jugendamt nichts erreichst, dann musst du beim familiengericht im wohnort des kindes klage einreichen. abhängig von der jeweiligen argumentation wird für oder gegen dich entschieden.

Antwort
von Honigkuchen907, 27

Hallo!

Ja, im Normalfall sollte sie direkt Post vom Jugendamt bekommen, vielleicht auch gleich mit einer Einladung.

Kommentar von Perduellis ,

Vielen Dank. Es wird wohl keine Probleme geben, aber sie gibt einen anderen Zeitplan vor, so dass ich es auch aufgrund der Entfernung selbstständig gemacht habe. Dann weiß ich, dass ich das in Ruhe abwarten kann. Vielen Dank

Kommentar von Menuett ,

Was soll "ein anderer Zeitplan" denn bedeuten?

Ohne Sorgeerklärung der Mutter passiert da gar nichts.

Kommentar von blumenkanne ,

es gibt keinen zeitplan. du kannst das nur persönlich beim jugendamt des kindes abgeben. wenn du das nicht gemacht hast, wird garnichts passieren.

Antwort
von Menuett, 20

Dafür ist das Jugendamt am Wohnort des Kindes zuständig.

Beide müssen eine Sorgererklärung abgeben, dass sie das Sorgerecht gemeinsam übernehmen wollen.

"Beantragen" und "stattgeben" kann man da nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten