Frage von ChannelM, 103

Ich habe das Gefühl das mein Leben eine eizige Lüge ist?

Hallo, wenn ich nicht schuld bin (bezogen auf meine vorige Frage, warum fühl ich mich dann so mies? Ich dusche jeden Tag, weil ich mich beschmutzt fühle. Ja, ich habe auch einen Termin bei einer Psychotherapeutin gemacht, seit dem Tag habe ich auch Alpträume, und habe nach meinem alten Nachbarn geschrien und bin davon aufgewacht, weil dem vertraue ich vieles an. Trotzdem bringt reden nix, ich sollte mir auf die Stirn tätoowiren verzweifelt sucht Freunde bzw. Beziehungen. Ich hatte viele Jobs die mit Reisen zu tun hatten und mir ist nie was passiert. Ich dachte ich hätte meine Seelenverwandte gefunden, aber habe mich getäuscht, solange es einem gut geht ist man beliebt und sobald man Probleme hat sind alle weg. Mit meinem Kiffernachbarn bin ich von der Intelligenz auf einer Wellenlänge, aber er drückt immer Punkte, die mich aufgeben lassen. Er sagt immer was, aber hat keinen Bock mehr z.B. zusammen kochen und irgendwie versuche ich ihn zu retten, aber schaffe ich nicht, obwohl ich nur noch selber depri bin und mir dann auch ab und zu einen rauche....Ja und ich habe ihm das auch erzählt und er meinte ich sende manchmal falsche Körpersignale, weil ich einmal mit ihm geflirtet habe. Ihn kenne ich schon ein Jahr und ich weiß, dass er aufgegeben hat in allen Hinsichten und ich habe ihm sein Haar von der Stirn weggemacht, aber Beziehung will ich nicht, da ich beim Scheitern seiner Rettung selbst kaputt gehen würde. Ich mag ihn als Kumpel und er würde mich nie ausnutzen....Ja und meine beste Freundin hat mich verlassen, als es mir schlecht ging...Und ja gebe auch auf, wie mein Nachbar, weil heutzutage nix für die Ewigkeit ist und ich auch keine Monogamie finde....

Antwort
von bikerin99, 19

Wenn dein Leben eine einzige Lüge ist, dann kannst nur du etwas ändern. Den 1. Schritt hast du gemacht, den Termin bei der Psychotherapeutin, den 2. Schritt, wenn du den Termin wahrnimmst und ganz ehrlich und offen redest.
Veränderungen geschehen nur schrittweise und es klingt so, dass du ja schon einige Jahre leidst. Dann rechne auch damit, dass es langer Entwicklungsprozess ist.
Du kannst es schaffen, denn nur einen Brief kannst du aufgeben.

Antwort
von Aleqasina, 48

Ich habe dein Eindruck, dass du in deinem Leben Erfahrungen gemacht hast, die letzlich in deine jetzige Situation hineingeführt haben, und die tiefer gehen als das, was du gerade geschildert hast.Und die du mit deiner Therapeutin aufarbeiten solltest. Das verlangt nach professioneller Hilfe!


Kommentar von ChannelM ,

Ja, keine Ahnung....ich habe mich schon als Krankenschwester beworben, ich bin irgendwie sensibel geworden und alle Probleme gehen auf mich über, wenn ich jmd mag. Ich habs als Stweardess versucht oberflächlich zu werden, aber schaffe ich nicht.

Kommentar von Aleqasina ,

Bist du irgendwann in deinem Leben mal ganz übel verletzt, misshandelt oder betrogen worden?

Kommentar von ChannelM ,

Ja, schon eigentlich immer und eins hatte ich ne schlimme Fahrt vom Kiffen und kenne jetzt die Wahrheit über mein Leben, trotzdem ließ ich mich belügen von dem Peiniger bzw. war naiv und ließ ihn in mein Heim....

Kommentar von Aleqasina ,

Aha, ein Peiniger...
Ich dachte mir so was.

Meinst du jemand anders als den Nachbarn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community