Frage von takeontheworld, 47

Ich habe das Gefühl das etwas mit mir nicht stimmt doch ich weiß nicht was oder warum?

Hallo liebe community,

Seit einigen Monaten eigentlich schon habe ich das Gefühl, das etwas mit meinem Körper nicht stimmt. Ich weiß, viele werden jetzt gleich wieder denken, mann schon wieder jemand der nicht einfach zum Arzt geht und hier rumfragt was es sein könnte. Nein, so ist es nicht. Ich war beim Arzt, hab die verschiedensten Tests gemacht doch es ist nichts herausgekommen.

Kurz zu mir damit es etwas besser verständlich ist. Vor ungefähr einem Jahr hat es begonnen, dass ich meine Tage sehr verspätet bekomme. Ich hatte sie im letzten Jahr alle 2-3 Monate, doch dann sehr sehr stark, sodass ich das Haus eigentlich nicht verlassen konnte. Ich war beim Arzt und mir wurde gesagt ich hab eine Follikelzyste, soll Gelbkörperhormone nehmen und das wird wieder. Doch im Monat darauf war es das selbe und im Monat darauf wieder. Ich bin also wieder zum Gyn und sie hat als erstes Mal einen Hormon test gemacht, doch da ist nicht wirklich was herausgekommen. meine Hormone haben alle einen relativ normalen Wert, PCO wurde ausgeschlossen und sie hat auch keine Erklärung. Ich habe dann ein Nebennierenrinden und Unterbauch MR machen lassen, dort war auch alles okay. Ihre Aussage war jetzt, hmm das ist halt so kann man nicht ändern, vielleicht geht es von selber wieder weg.

Das kann ich auf keinem Fall so akzeptieren. Versteht mich nicht falsch, ich hätte kein Problem damit meine Tage nur alle 2 Monate zu haben, doch ich hab in der Zwischenzeit Wochenlang (im Moment seit wieder über 3 Wochen) sehr sehr leichte Blutungen, was richtig nervig ist. Außerdem bin ich pausenlos müde und habe einfach allgemein das Gefühl das irgendwas nicht passt.

Ich bin mir bewusst, das das alles sehr vage ist doch ich wollte mal fragen ob jemand vielleicht ähnliches erlebt hat und mir womöglich weiter helfen kann.

Antwort
von Natalieott, 24

Hallo,


➤ Psychische Belastungen 
Stress, starke berufliche und familiäre Belastungen, Sorgen und Trauer: All das hat einen Einfluss auf das sensible Hormongleichgewicht.

➤ Große körperliche Belastung
Grund sind die extremen physischen Anforderungen, die den Organismus stressen. Mit der Folge, dass der Zyklus quasi aussetzt. 

➤ Untergewicht und Übergewicht
Die Hormone, die den Zyklus steuern, reagieren sehr empfindlich auf Gewichtsschwankungen. 

➤ Absetzen der Pille



➤ Unterschiedliche Hormonstörungen
Einer der häufigsten Ursachen für Amenorrhö sind hormonelle Störungen. So kann zum Beispiel ein Mangel an weiblichen oder ein Überschuss an männlichen Hormonen zum Ausbleiben der Periode führen. Warum der Hormonhaushalt aus dem Lot gerät, dafür gibt es sehr viele mögliche Gründe - diese reichen von Autoimmunerkrankungen bis zu Veränderungen der Eierstöcke und Tumore.
P.s. Bitte doch deinen gyn um eine Überweisung in die Frauenklinik vllt. helfen die dort weiter oder geh mal zu einen anderen gyn als Zweitmeinung.

Alles gute 

Kommentar von takeontheworld ,

Die Gründe kenne ich alle und an denen liegt es nicht. Psychischer Zustand hat sich nicht erst im letzten Jahr verändert, körperlich bzw mit über/untergewicht hat es auch nichts zu tun und die Pille hab ich nie genommen. Wegen Hormonstörungen habe ich eben schon Tests gemacht, da is alles relativ normal, nichts außergewöhnlich erhöht oder zu niedrig. Ich habe auch schon mindestens 4 Hormontests gemacht. In der Klinik war ich auch schon, die haben auch ein paar Tests gemacht bei denen nichts herausgekommen ist. Danke dir 

Antwort
von rinielein, 9

Hast du deine Schilddrüse untersuchen lassen? Also nicht nur der TSH Wert, sondern auch die Antikörper?

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Krankheit, Körper, ..., 22

Hier kannst Du mal nachschauen ob eventuell weitere Mg-Mangel Symptome auf Dich zutreffen - allerdings sind circa 99 Prozent des Körper-Magnesiums in Knochen, Muskeln und Gewebe eingelagert - liegt hier ein Mangel vor, bringt auch ein Bluttest keinen Aufschluss darüber.

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummang...

Antwort
von onidagori, 24

Könnte auch Vitamin- oder/und Mineralstoffmangel sein. Lasse das mal vom Hausarzt überprüfen. 

Kommentar von takeontheworld ,

Hab ich alles überprüft, nehme auch Nahrungsergänzungsmittel wo ich einen Mangel habe doch damit hängt es auch nicht zusammen

Antwort
von nixawissa, 9

Sorry! Du hast nur so ein Gefühl? Von solchen Gefühlen lebt ein grosser Teil der Arzneimittelindustrie!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community