Frage von fleissmeise81, 228

Ich habe das Bakterium Helicobacter Pylori. In einer Woche soll ich eine Antibiotika Therapie beginnen Probiotikkulturen dazu nehmen?

Hallo, bei einer Magenspiegelung wurden das Bakterium Helicobacter Pylori festgestellt. Jetzt soll die Antibiotikatherapie beginnen. Hat die schon jemand hinter sich gebracht? Gibt es starke Nebenwirkungen? Habe große Angst davor. Und ich habe gelesen, dass es besser wäre, man würde noch Probiotik zu sich nehmen (evtl. Combi Flora). Das würde die Nebenwirkungen abschwächen und den Darm wieder aufbauen. Hat damit jemand Erfahrungen? Für hilfreiche Tips wäre ich sehr dankbar. (Befinde mich derzeit im Urlaub und habe das Ergebnis telefonisch mitgeteilt bekommen und bin gerade ziemlich ratlos) :(

Antwort
von MotivationsFred, 214

Ich hatte den Heliobakter Keim erst vor einem halben Jahr im Hals-/Rachenbereich. Leider schlug Antibiotika 1 und 2 nicht an und ich musste ein 3. innerhalb 6 Wochen nehmen. Das hat meinen Magen/ Darm ganz schön in Mitleidenschaft gezogen. Hatte zwar so Omniflora-Kapseln von mir aus genommen, aber ich muss jetzt selbst auch eine Kur hierfür nochmal machen. Generell ist beides nicht schlimm, nur kann es unter Umständen einfach lange dauern, bis man vollständig wieder fit ist.

Kommentar von fleissmeise81 ,

Wie läuft so eine Behandlung ab? Kann ich trotz der Antibiotika behandlung arbeiten gehen oder geht es einem total schlecht? Und warum haben die ersten beiden Therapien nicht angeschlagen? Und wie wurde das untersucht, dass der Keim noch da ist.. Sorry, ich habe soviele fragen.....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community