Frage von BuffySummer98, 93

Ich habe Berührungsängste?

Ich habe mich heute mit jemandem getroffen, den ich auch mag und den ich küssen wollte. Nur leider habe ich mich total verkrampft, ich war starr wie eine Eisstatue und es tat mir selbst total leid, weil ich wirklich nicht so abweisend sein wollte. Ich hab mich selbst gefragt, warum ich so war. Ich hab zur Seite geschaut und war extrem verkrampft. :( Das kam natürlich abweisend an und ich hab gesagt, dass es mir leid tut und ich zu schüchtern bin und dass ich "das nicht kann" (küssen und berühren)... Mir ist jetzt das Wort Berührungsangst in den Kopf gefahren und ich glaube ich weiß, dass ich nicht einfach nur schüchtern bin, sondern Panik bekomme, weil ich Angst habe mich zu öffnen... eventuelle Traumatas/Beinflussungen aus der Kindheit. Ich war als Kind extrem unsicher, was meinen Körper anging, ich habe ihn ungern gezeigt und wurde immer von der Familie leicht "gehänselt" deswegen, also als Specki und so weiter bezeichnet... Mittlerweile ist mein Körper anders aber ich glaube ich bin nicht in der Lage, jemanden zu küssen :S Ist das etwas, was ich mit meinem Therapeuten besprechen sollte? Ich wünsche mir eigentlich schon lange eine Beziehung oder Ähnliches und das macht mich schon ein bisschen traurig, dass ich das gar nicht genießen oder erwidern kann, wenn mich jemand berührt.. Was die Familie angeht habe ich keine Probleme auf Kontakt aber mit Freunden ein bisschen. Mir ist das echt nicht klar geworden bis jetzt :/

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von WolfSoulAriya, 45

Hey,

das kommt natürlich alles sehr auf verschiedene Dinge an! =)

Wie alt bist du denn? Hattest du schonmal einen Freund/eine Beziehung?

Ich selbst leide durch Traumata an Berührungsängsten und weiß daher, wie du dich fühlst. Deswegen möchte ich dich ermutigen!
Wenn du es wirklich möchtest, dann kannst du es auch ;)
Trotz eminer Berührungsängste führe ich eine glückliche Beziehung. Mit ihm habe ich es geschafft. Dennoch darf mich NIEMAND anderes anfassen. Nicht einmal ein Handschütteln zur Begrüßung.

Je nachdem, was du bereit bist, zu geben, wie viel Zeit zu investieren möchtest, kannst du es schaffen, diese Angst zu überwinden. Das einzige was du dafür brauchst, ist Geduld, die deine, sowie die deines Freundes.
Rede doch mal mit ihm? Sag ihm sachlich und ganz ruhig, was dich bedrückt. Wenn du ihm vertraust, erzhle ihm von deiner Angst? Vielleicht könnt ihr dann gemeinsam daran arbeiten. Und wenn dein Freund dich liebt, wird er verständnis haben, und es versuchen. Gemeinsam könnt ihr langsam vorran schreiten.

Nichts geht von heute auf morgen. Es kann ein sehr langer weg werden aber gib nicht auf! Du kannst es! Das Stichwort dafür ich nur willen und glaube, es zu schaffen.

Wünsche dir viel Glück.

Wenn du noch Fragen hast, sei frei, dich hier unter dem Kommentar zu melden !=)

LG

Antwort
von JaniXfX, 25

Hallo Buffy,

Ich habe jetzt extra einige ältere Fragen durchgeschaut um mal zu gucken, wie alt du bist... endlich hab ich es: Du bist etwa in der 10. Klasse und 16. Damit kann ich was anfangen.

Die meisten Menschen, machen mit etwa 18 ihre ersten wirklich intimen Erfahrungen. Knapp 1/3 übrigens erst mit 20. Es ist auch völlig normal, wenn man im ersten Moment sehr verlegen ist und aufgeregt. Erst recht übrigens, wenn man sich vielleicht vorher schon Gedanken gemacht hat und beschließt, jemanden küssen zu wollen. Dann macht man sich erst recht stress. Trotzdem ist es total berechtigt, den Wunsch nach Nähe zu spüren. Übrigens war ich etwas überrascht, dass Du zwar einen Virbrator besitzt und auch selbst gekauft hast, aber dich nicht an die 'echte' Lust traust...

Wenn Du in einer Therapie bist (glaube das stand auch irgendwo), dann kannst Du das natürlich dort auch erzählen. Ich würde nur wegen einer vermeintlichen Berührungsangst/ Schüchternheit noch keine Therapie beginnen, das ist völlig normal. Das wievielte Date war es überhaupt?

Kommentar von BuffySummer98 ,

:) Gute Nachforschung, nur nicht ganz richtig.. Ich bin 17 1/2 mittlerweile. Ich weiß, dass ich noch nicht sehr alt bin und mir keinen Druck machen muss, nur ein Kuss sollte eigentlich nicht zu schwer sein, finde ich^^ So ein Silikonding ist ja auch kein Mensch xD aber ich gebe dir Recht, für die meisten Leute kommt das in einer umgekehrten Reihenfolge. An sich finde ich schüchtern sein auch normal in einem Maße, nur konnte ich mich wirklich gar nicht bewegen :S und das gibt mir schon zur Sorge. Ich hab zwar erst in einer Weile einen Termin aber ich werde es erwähnen. :) Ach ja, es war das Zweite aber er ist über zwanzig und auch schon erfahrener.

Antwort
von wobfighter, 35

Du beantwortest deine Frage ja schon quasi selber. Ja es ist ratsam mit einem Therapeuten darüber zu sprechen. Vor allem die Mobbing Erfahrung etc aus der Kindheit können die Ursache sein das du dich nicht öffnen kannst.

Kommentar von BuffySummer98 ,

Ja, das kann sein. Ich war mir nur nicht sicher, ob ich das aufbringen soll, weil ich wegen was ganz anderem da war immer und wir nie über Liebe geredet haben sondern um Schule.

Kommentar von wobfighter ,

Sprich das an was dich gerade bewegt und wo du denkst das dort die größten Probleme herrschen. Wünsche dir viel Glück das du es schaffst und bald eine glückliche Liebe/Beziehung erfahren wirst.

Kommentar von BuffySummer98 ,

danke, das ist sehr nett und das hoffe ich auch ;)

Antwort
von Powergirl2222, 16

Ja, du solltest es auf jeden Pall mit deinem Therapeuten absprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community