Frage von hirschauto1, 85

Ich habe beim Abstinenznachweis von Drogen eine Lücke von einem Monat. Ich habe Haartests gemacht. Habe ich bei der MPU eine Chance?

Ich habe am 10 November einen Haartest gemacht über 6cm länge.

Vor 6 Tagen habe ich wieder einen gemacht über 6cm länge. Somit hätte ich ja theoretisch ein Jahr nachgewiesen.

Ich habe jetzt eine Lücke von einem Monat zwischen den beiden Tests.

Ist das schlimm? was sagt der MPU Prüfer?

Antwort
von Chillersun03, 51

Keine Chance, Der Abstinenznachweis muss lückenlos sein.

Es ist nämlich möglich, dass du in dem 1 Monat einmal ein Abstinenzprogramm verkackt hast und dann einfach direkt ein neues begonnen hast. So kommen "üblicherweise" solche Lücken zustande.

Antwort
von EinNachtfuchs, 67

Da brauchst schon sehr kurze Haare. Eher nicht, tut mir Leid. Die Mindestlänge die du bei einem solchen Test brauchst reicht meines Wissens nach 3 Monate zurück.

Ne Sauerei, dass man dahin muss, selbst wenn man nüchtern fährt. Warst du nüchtern?

Antwort
von Welux, 48

Haartests sind mittlerweile anfechtbar. Das Verfahren wird mittlerweile nach und nach entfernt und nicht mehr genutzt. Warum? Haare nehmen Drogen auch durch den Kontakt von außen auf. Es ist nicht einwandfrei feststellbar, dass die nachgewiesenen Drogen auch konsumiert worden sind.

Kommentar von Chillersun03 ,

Das gilt nicht für MPU und Abstinenznachweise bei welchen eine negative Probe verlangt wird. Eine negative Haarprobe ist nicht anfechtbar, nur eine positive.

Antwort
von Spot1978, 33

Der Nachweis muss lückenlos sein.

Antwort
von robi187, 51

gibt es ein bischen abstinez?(nachweis)

mache klare sachen? es geht wohl um führerschein und damit auch um die gesundheit von anderen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community