Frage von FALKEN23, 6

Ich habe bald eine Schularbeit und hoffe ihr könnt mir bei dieser konstruktion eines dreieckes helfen?

a=6,8 cm ha= 5 cm alpha Winkel= 55 Grad A= 15,3 cm²

ICh hoffe ihr könnt mir helfen Vielen dank!

Antwort
von surbahar53, 1

Geht man von der üblichen Nomenklatur eines Dreiecks aus, ist ha das Lot auf die Seite a. Damit wäre die Fläche des Dreiecks 6,8*5/2 = 17 qm, und nicht 15,3 qcm. Da stimmt was nicht ...

Kommentar von FALKEN23 ,

hab einen Fehler gemacht: ha= 4,5 und nicht 5 ups sorry

Kommentar von surbahar53 ,

Du zeichnest zwei Strahlen mit einem Winkel von 55 Grad. Der eine Strahl (Seite a des Dreieckes ) liegt waagrecht und ist 6,8 cm lang. Damit hat Du jetzt zwei Eckpunkte des Dreickes.

Jetzt legst Du an den waagrechten Strahl a ein Lot (ha) an und verschiebst das solange bis das Lot in einer Länge von 4,5 cm den zweiten Strahl schneidet, das ist dann der dritte Eckpunkt.

Kommentar von surbahar53 ,

Mist, verkehrt, denn der Winkel alpha liegt der Seite a gegenüber ...

Kommentar von surbahar53 ,

Wenn es darum geht, das Dreieck nur zeichnerisch zu konstruieren, würde ich zwei Strahlen mit einem Winkel von 55 Grad zeichnen. Dann mit einem Zirkel im Zentrum des Eckpunkts einen Radius von 4,5 cm zeichnen. Der Kreis kennzeichnet alle möglichen Endpunkte der Höhe ha. Dann muss man die Kreistangente (Seite a) mit Länge 6,8 cm suchen. Die Länge ergibt sich durch die möglichen beiden Schnittpunkte der Tangente mit den beiden Strahlen.

Rein rechnerisch sähe das natürlich anders aus, aber ich glaube, darum geht es hier nicht.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community