Ich habe ausersehen online was gekauft und nicht bezahlt Jetzt wollen die mir wegen 12 € aufeinmal eine Mahnung in höhe von 90€ geben Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Lass doch ein Elternteil das geschäft schriftlich widerufen und gut ist

Gib mal Infos zur Forderung

p.s NICHT mehr anrufen denn Du sprichst immer nur mit einem weisungsgebundenen Call Aggent ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von j98gamer
28.02.2016, 22:31

und wie sollen das dann meine eltern machen ?

1

Wie kauft man aus Versehen etwas?

Wenn es einen Button gibt auf dem "jetzt kaufen" oder "jetzt kostenpflichtig bestellen" steht (§ 312j BGB), nachdem man seine persönlichen Daten angegeben hat ist die Sache relativ klar (evtl. eindeutige Verstöße gegen PAngV mal ausgeschlossen).

Jedoch gibt es im Fernabsatz das Widerrufsrecht. 14 Tage ab Erhalt der Ware und Belehrung (§§ 312c, 312d BGB).

Wenn du minderjährig warst, können deine Eltern dem Kauf widersprechen (§§ 106 - 108 BGB).

Vielleicht lernst du erstmal

  • Rechtschreibung und Grammatik (in keiner Deklination des Verbs "tun" kommt jemals ein "h" vor)
  • Texte zu verfassen.

Denn deine Sachverhaltsschilderung ist sehr dürftig.

  • Hast du Post von einem Inkassobüro bekommen?
  • Wenn ja, wie setzt sich die Forderung genau zusammen?
  • Auf welcher Seite ist dies vorgefallen?
  • Wie alt bist du bzw. warst du bei dem Vorfall?
  • Hast du persönliche Daten korrekt angegeben und wurdest du postalisch oder per Mail kontaktiert?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von j98gamer
28.02.2016, 14:22

ich bin noch 16 jahre alt und wollte schauen welche Zahlungsmöglichkeiten es gibt. kurz danach bekam ich die Nachricht das ich es gekauft habe und mit Überweisung bezahlen soll

0

Ich habe ausersehen online was gekauft

Wie ist das möglich ? 

ob man das nicht stonieren kann die sagen einfach Nein 

Bei einem Gewerblichen Händler , bei Online Bestellungen hast Du ein Widerrufsrecht

12 € auf einmal eine Mahnung in höhe von 90€.

das kann so nicht stimmen.

Wo hast Du denn gekauft , es wäre hilfreich , um es besser beurteilen zu können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von j98gamer
28.02.2016, 14:24

bei den snes Shop ( super nintendo shop)

0

Aus Versehen... hab ich noch nie was gekauft.

Wenn die Rg. ursprünglich  12 Euro ausgemacht hat, kann sie  nicht einfach auf 90 Euro angehoben werden. Da muss erstmal eine Mahnung kommen und noch eine. Wenn man dann noch immer nicht reagiert... dann wird's erst richtig teuer.

Für mich hört es sich so an, als hättest Du sämtliche Fristen verstreichen lassen und wirst jetzt zur Kasse gebeten. Zahlen, so schnell wie möglich und in Zukunft vorsichtiger sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
28.02.2016, 14:18

Spätestens die erste Mahnung bewirkt den Verzug. Eine zweite muss es nicht geben.

3

Nicht einschüchtern lassen. Zahle die Hauptforderung von 12 € plus 1,20 € Mahngebühren.

Bei der Überweisung gibst du bitte im Verwendungszweck die Kundennummer oder ähnliches an. Desweiteren schreibst du dort "12 € Hauptforderung plus 1,20 € Mahngebühr."

https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/freizeit-alltag/615/wie-hoch-duerfen-mahngebuehren-sein/

Wenn du beim Kauf unter 18 Jahre alt warst, dann ist der dort geschlossene Vertrag aufgrund deiner beschränkten Geschäftsfähigkeit schwebend unwirksam.

Der Kauf gilt dann als nicht zustande gekommen.

http://www.bundesanzeiger-verlag.de/betreuung/wiki/Gesch%C3%A4ftsf%C3%A4higkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt wie kann man aus versehen was im Internet bestellen. Davor muss man seine Daten angeben und mehrmals bestätigen, dass man es kostenpflichtig bestellen bzw. kaufen muss. Da heißt es sofort bezahlen, ansonsten kommt der Kuckuckskleber vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
28.02.2016, 14:18

Da heißt es sofort bezahlen, ansonsten kommt der Kuckuckskleber vorbei.

Kenntnisse ZPO attestiere ich dir mal mit ungenügend. BGB auch bestenfalls mit mangelhaft.

§§ 688 ff ZPO empfehle ich als Sonntagslektüre!

1

Grundsätzlich hast du bei einem Kauf im Internet gemäß dem Fernabsatzgesetz das Recht innerhalb von 14 Tagen vom Kauf zurückzutreten. Das Recht kann kein gewerblicher Onlinehändler ausschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?