Frage von larissa1512, 36

Ich habe Aufgaben in Mathe bekommen die ich lösen soll aber ich weiß nie genau wie ich anfangen soll?

Erfahrungsgemäß neigen 30% aller Patienten mit zu hohen Cholesterin-Werten zu Übergewicht.

a) Für eine Langzeitstudie zur Wirksamkeit eines Medikaments zur Senkung des Cholesterin-Spiegels werden aus allen Cholesterinpatienten einer großen Krankenkasse 10 Personen zufällig ausgewählt. wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass darunter höchstens einer übergewichtig ist.

b) Wie viele Cholesterinpatienten muss man auswählen, um mit mindestens 99%iger Sicherheit mindestens drei Übergewichtige dabei zu haben?

Es wäre mega lieb wenn mir das mal einer exemplarisch das Vorgehen beschreiben kann damit ich weiß was ich machen muss, da es bei mir immer daran scheitert, dass ich nicht weiß was ich al nächstes machen muss. Das größte Problem liegt bei b).

Antwort
von LaBruh, 16

Uh, da sind wir auch grade dran. :D
Ich hoffe, ich erkläre dir das jetzt richtig.

Also: zuallererst suchst du dir Fakten raus, in dem Falle das n (Gesamtzahl aller Personen, die ausgewählt wurden, und hier 10), das p (Wahrscheinlichkeit und hier 30% also 30/100 oder gekürzt 3/10) und das x (Anzahl übergewichtiger Personen und hier halt entweder 0 oder 1).
Dann stellst du mit diesen Fakten die Bernoulli-Formel auf. Hier sähen sie dann so aus:

p(x=0)= (7/10)^10
p(x=1)= (10 über 1) * 3/10 * (7/10)^9

Das rechnest du dann aus und rechnest die Ergebnisse der beiden Formeln zusammen. Damit hättest du dann die a ausgerechnet.
Bei der b kann ich dir leider nicht weiterhelfen, das kriege ich gerade selbst nicht so ganz gebacken. :D

Hoffe, ich konnte dir trotzdem ein bisschen weiterhelfen.^^

LG

Kommentar von larissa1512 ,

danke habe es hinbekommen :) 

Kommentar von LaBruh ,

Alles klar :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community