Frage von BestQuality, 27

Ich habe auf einmal viele Mückenstiche?

Ich habe erst vor 3 Tagen noch garkeine Mückenstiche, doch am nächsten Tag 7 Stück! Ich war eigentlich nie an einem Ort, wo es viele Stechmücken gibt, also muss es zu Hause passiert sein! Was hat es damit auf sich, und wie werde ich sie schnell los?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarkusGenervt, 16

Sorry, aber DEN Ort, wo es KEINE Stechmücken geben soll, den würde ich gerne mal kennen lernen.

Stechmücken gibt es sogar auf Grönland.

Außerdem kursiert schon seit Monaten die Warnung durch die Presse, dass sich die Mücken gerade bei diesem ständigen Wechsel von hoher Feuchtigkeit und starker Hitze extrem stark vermehren.

Also: nicht wundern, sondern Fliegenschutzgitter kaufen!

Kommentar von BestQuality ,

Ja, ich habe es etwas übertrieben gesagt, aber in meinem Zimmer sehe ich halt keine Mücken oder ähnliches

Kommentar von MarkusGenervt ,

Das kommt daher, dass die Mücken cleverer sind als Du … denkst ;oP

Nee, ernsthaft, Mücken sind Meister der Tarnung. Sie verstecken sich in dunklen Nischen und auf dunklen Oberflächen. Im Halbdunkel Deiner Zimmerfunzel sind sie dann noch schwerer auszumachen.

Erst, wenn Du ganz ruhig bist, kommen sie geflogen und saugen.

Außerdem stechen sie immer wieder erneut, wenn sie durch ein Zucken von Dir aufgeschreckt werden. Daher kann es gut sein, dass Deine ganzen Stiche auch nur von einer Mücke stammen.

Es wird Dir zum Schutz nichts anderes übrig bleiben, als ein Fliegenschutzgitter an allen offenen Fenstern anzubringen UND Dich vor dem Schlafengehen auf die Jagd zu machen oder es hin zu nehmen.

Bei der Jagd musst Du Dir die dunklen Ecken und Oberflächen von der Seite anschauen. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, eine Mücke zu entdecken. Außerdem musst Du wirklich alles absuchen: unter dem Tisch, Stuhl, Bett (wenn auf Beinen), hinter der Tür, im Regal, etc.

Aber achte auf Deinen Atem. Den bemerken die Mücken schneller als es Dir bewusst ist und Du scheuchst sie damit nur auf und kannst von vorne suchen.

Hallali! Viel Glück bei der Jagd!   ;-)

Kommentar von BestQuality ,

Danke für diesen mega langen Text :)

Kommentar von BestQuality ,

ich hoffe echt, dass sie sich nicht vermehren :(

Kommentar von MarkusGenervt ,

Tja, die Hoffnung stirbt zuletzt …

Wenn Du nicht möchtest, dass sie sich vermehren, dann sorge wenigstens dafür, dass nirgendwo in Deiner Nachbarschaft offenes Wasser steht. Sobald es wieder wärmer wird nach einem Regen – und davon hatten wir diesen Sommer mal so einen richtigen Ar5ch voll – ziehen die Weibchen los und stechen was das Zeug hält, um so viele Eier wie möglich zu legen.

Das Dilemma mit dem Vermeiden von stehendem Wasser ist aber, dass Du nicht weißt, was Dein Nachbar so alles auf seinem Balkon oder in seinem Garten herumstehen hat, wo sich Wasser sammeln kann. Und Du kannst auch nicht alles kontrollieren und dann gibt es immer noch Nachbarn, die einen feuchten Kehricht darauf geben.

Du siehst, diesen Sommer wirst Du da einfach durch müssen.

Die Fliegenschutzgitter sind nicht besonders teuer und können einfach in den Fensterrahmen geklebt werden. Der einzige Nachteil daran ist, dass der klare Ausblick getrübt wird.

Noch ein Tipp dazu:

Bei dunklen oder schwarzen Fliegengittern kann man besser nach draußen sehen, dafür wird es drinnen aber deutlich dunkler. Das ist bei der hellen Sonne auch eher positiv, aber wenn die Wolken sich so richtig zuziehen, muss man u.U. schon mal am Tage Licht anmachen.

Du hast de Qual der Wahl:
  dunkle Schutzgitter,
  helle Schutzgitter,
  keine Schutzgitter.

Ach noch ein kleiner Tipp zur langfristigen Vermeidung solcher Belastungen:

    Umweltschutz hilft !!!

Kommentar von BestQuality ,

du hilfst immer wieder aufs neue, also momentan schlage ich mich einfach durch ohne Gitter, hab auch nur einen dazu bekommen, und soweit ich weiß. gibts in meiner Nähe kein wasser.

Kommentar von BestQuality ,

also einen stich

Kommentar von BestQuality ,

das schlechte ist, das die Sonne NIE durch mein Fenster scheint. :(. also ist es immer so gut wie dunkel.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Also mit dem Wasser ist das so eine Sache. Das reicht manchmal schon, wenn irgendwo in einer sonnengeschützen Ecke eine Plastiktüte herum liegt, auf der sich das Wasser sammeln kann oder auch schon die Unterteller/Übertöpfe von Blumentöpfen oder die am Abfluss zugemooste Dachrinne usw., usw.

Es gibt so viele kleine Verstecke. Da muss man schon mal mit etwas Erfahrung auf die Suche gehen.

Mit der Dunkelheit vermeidest Du auch keine Mücken. Mücken riechen Dich bis weit nach draußen. Das ist die Spur, der sie folgen. Daher bringen Lichtfallen auch gar nichts.

Wenn es Dich zu sehr juckt, ist natürlich kratzen eine ganz schlechte Idee. Ein kleiner Trick, wenn kein Mückenstichmittel zur Hand ist:

Creme die Stelle dick ein (mein Favorit für alle Hautirritationen ist Neutrogena Handcremen, unparfümiert) und klebe sie ab mit einem Stück Taschentuch, Küchentuch oder Toilettenpapier (Mull ist hierfür einfach eine irrsinnige Verschwendung) – ruhig etwas dicker, damit es nicht reißt. Das schützt die Creme und hindert Dich gleichzeitig daran, zu kratzen und den Juckreiz zu verstärken.

Antwort
von danitom, 15

Hole dir in der APO einen Azaron-Stift, der Juckreiz ist schnell weg und der Stich verheilt sehr schnell.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community