Frage von lifeiscomplex, 31

Ich habe auf einer infizierten Festplatte Windows 7 neu aufspielen wollen. Wer weiß hier weiter?

Ich habe auf einer infizierten Festplatte Windows 7 neu aufspielen wollen. Im Grunde ist alles erst einmal normal gelaufen. Nach der Installation öffnete sich ein DOS- Fenster mit der Meldung, dass die Festplatte überprüft werden müssen. Unter anderem die Meldung: Beschädigter Attributeintrag wird vom Datensatzsegment gelöscht. Danach laufen 50% (der Datensätze) durch. Dann kommt eine lange Liste mit durchlaufenden Meldungen, dass verwaiste Dateien in einer Verzeichnisdatei wiederhergestellt werden. Das Problem ist jetzt, dass der PC irgendwann nach einer bestimmten Zeit abbricht und der Rechner aus geht. Mache ich ihn wieder an, fängt das Ganze wieder von vorne an... Wer weiß hier weiter, was zu tun ist und kann weiterhelfen.

Expertenantwort
von compu60, Community-Experte für Computer, 15

Hattest du vor der Installation von Windows die Platte formatiert? Wenn ja, dürfte von Viren nicht übrig sein.

Aber es könnte sein das die Datenträgeroberfläche defekt ist. Überprüfung am besten hiermit.

http://www.heise.de/download/ultimate-boot-cd-ubcd.html

Kommentar von lifeiscomplex ,

Halli, ich kann ja nicht die Festplatte formatieren, auf welcher sich das Betriebssystem befindet... 

Danke für den Link, schaue mal rein.

Kommentar von lifeiscomplex ,

Ich suche etwas, was alles auf der Festplatte löscht, damit ich dann frisch Windows installieren kann.

Kommentar von compu60 ,

Dafür reicht es wenn du die Platte formatierst, kannst auch einfach alle Partitionen löschen und neue erstellen. In beiden Fällen ist alles gelöscht.

Kommentar von lifeiscomplex ,

Wie funktioniert das? Ich möchte ja die Partition löschen, auf welcher sich das Betriebssystem befindet...

Kommentar von compu60 ,

Wenn du Win 7 installierst kommst du ja zu dem Fenster mit der Auswahl der Partition. Dort etwas runterscrollen und auf Erweiterte Lauwerksoptionen klicken. Da kannst du Partitionen löschen, erstellen und formatieren.

Kommentar von lifeiscomplex ,

danke, was ist denn dann der Unterschied zum low Level-Verfahren?

Kommentar von compu60 ,

Echtes Low Level Formatieren macht nur der Hersteller. Dabei wird die Grundlegende Struktur der Festplatte eingerichtet. 

Viele Verwechseln das mit dem normalen formatieren (High-level formatieren) baut auf der Low Level. auf. Dabei wird so zu sagen das Inhaltsverzeichnis gelöscht , die Datenträgeroberfläche geprüft und das Dateisystem (NTFS, Fat32 usw) erstellt. Dauert ziemlich lange.

Und die Schnell Formatierung, dabei wird nur das Inhaltsverzeichnis gelöscht und Dateisystem erstelt.

Expertenantwort
von mistergl, Community-Experte für Computer, 27

Formatiere die Platte mal im Low-Level (Google). Dann neu installieren.

Kommentar von lifeiscomplex ,

Danke!

Weißt du, was der Unterschied zwischen Sea-Tolls für DOS und Sea Tools für Windows ist?

Kommentar von mistergl ,

"Für Dos" wir im DOS-Modus gestartet. Also vor dem Windows über ein Bootmedium, wie CD oder USB-Stick. Sehr empfehlenswert, da du hier komplett frei von Windowsviren, die evtl bei einem WIndowsstart aktiviert werden, agieren kannst.

Noch besser,  wäre es über ein Linuxtool zu machen.

Kommentar von lifeiscomplex ,

scheint nicht zu klappen mit Sea Tools. Kommt die Meldung can't open sowie invalid.... irgendwas. Werde mal nach Linuxtools suchen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community