Ich habe Anxiety, wie überwinde ich mich dazu Leute anzusprechen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Anxiety ist nicht einfach nur Angst, wie es der User vor mir sagte. Es ist eine ernstzunehmende psychische Erkrankung und hat eben nichts mit einfacher Schüchternheit zu tun. Ich leide selbst seit fünf Jahren daran und habe das gleiche Problem. Ich kann manchmal nicht mal Freunde oder Familienmitglieder ansprechen, weil ich einfach nicht abgewiesen werden möchte etc. 

Ich habe in der Therapie dafür verschiedene Möglichkeiten erlernt, die es mir erleichtern, Entscheidungen zu treffen. Ohne Therapie und die Hilfe des Umfeldes kommt man da auch nicht raus, nur als Randbemerkung. 

Geh offen damit um, vielleicht hilft dir das für den Anfang, das war bei mir zumindest in der Freunde- und Familienangelegenheit so. Falls das nicht hilft bzw. das nicht relevant ist und es dir wirklich um diese "Sprachbarriere" geht, dann empfehle ich dir folgendes:

Denke über die Entscheidung nach. Formuliere sie gedanklich in einem Satz, der mit "Sollte ich..." beginnt und verkörpere die Angelegenheit in einen großen Ballon. Lass den Ballon dann fliegen, aber verliere ihn nicht aus den Augen. Sobald er ganz klein ist, denke darüber nach, wie es wäre, wenn du deine Entscheidung (positiv!) getroffen hast. Denke daran und hole den Balkon zurück, aber er wird nicht wieder größer, sondern bleibt klein. Zum Schluss landet er in deiner Hand. Dann solltest du deine Entscheidung treffen können.

Es ist eigentlich eine Auflistung von positiven Nebeneffekten, wenn du Entscheidungen triffst, aber gleichzeitig eine Entspannungsmethode, weil gerade Menschen mit Angst unglaublich großen Stress ausgesetzt sind. 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen und falls du noch fragen hast, kannst du mir ruhig schreiben. Du bist damit nicht alleine. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anxiety ist nichts anderes als einfach Angst, mach da keine zu große Sache raus :)

Manch einer ist einfach schüchtern und geht nicht gerne auf andere Menschen zu. Ich bin da eher das krasse Gegenteil, ... man sagt mir nach, ich nehme den Raum ein, egal ob bei Präsentationen oder Parties, ... es dauert keine 5 Minuten und ich hab die ungeteilte Aufmerksamkeit von allen - haha. Manchmal wenn eine Freundin bei einem Spielabend oder einem Abendessen einen "Verehrer" mitbringt um ihn besser kennen zu lernen werde ich vorher von ihr oder meiner besseren Hälfte angehalten, mich klein zu machen ... wie du siehst, es gibt solche und solche Menschen.


Kenne aber auch genug die eher schüchtern und zurückhalten sind.
Du machst aktuell den Führerschein, demnach bist du 16? 17? 18? 

Evtl. einfach mal alleine in eine andere Stadt reisen. Ohne Familie und Freunde. Einfach ein Busticket, Zugticket oder Flugticket kaufen, ein Hotel suchen und auf Sightseening gehen. Dann einfach unterwegs die Leute ansprechen, wo ist dieses, wo ist jendes, was gibt es hier zu sehen, ... etc. Muss ja nicht mal weit weg sein, kannst auch in eine benachbarter Stadt fahren, .. nur eben alleine und auf die allein gestellt. Als Tagesausflug. 
Du wirst sehen, step by step wird es dir leichter fallen andere Menschen anzusprechen - die beißen nämlich nicht.
Oder such dir einen kleinen Nebenjob bei dem du viel mit Kunden reden musst. Vielleicht in einer Videothek? (18+ Jahre) oder Buchhandlung, ... 
Übung macht den Meister. Und nicht einmauern, geht vielen Menschen so.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chongzi
08.07.2016, 14:22

Sorry das fettgedruckt lässt sich irgendwie nicht anpassen, ... 

0

Was möchtest Du wissen?