Ich habe Angst weil ich verliebt bin?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey ich kann deine Angst sehr gut nachvollziehen. Und glaub mir tu es .. zieh dich was zurück, sonst wirst du sehr verletzt sein wenn du merkst, dass sie vlt mal anders denkt.. es is besser derjenige zu sein, der den anderen weniger liebt. Dann hat man mehr Kontrolle über alles und ist dem anderen nicht hilflos ausgeliefert. Es ist leichter derjenige zu sein den es nicht juckt, als derjenige der Angst hat verlassen und verletzt zu werden. Bleibst du so, wirst du bei einem Streit am Boden zerstört sein und total hilflos... ziehst du dich was zurück, dann kannst du sowas besser verarbeiten.. Machs bevors schmerzhaft wird.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo  ClownOnDuty!

Angst ist nur ein Gefühl, ein Gefühl das dir sagt das etwas schlimmes passieren könnte und du aufpassen sollst. Mehr jedoch nicht, manchmal ist sie auch vollkommen unbegründet und manchmal macht sie auch ziemlich Sinn.

Das darf einen aber nicht davon abzuhalten das zutun was man tun muss. Die Angst darf dich nicht beherrchen, du musst die Angst beherrchen indem du das tust von dem du weißt das du tun musst, vor dem du aber gleichzeitig auch Angst hast.

Ich versteh nämlich das du hier Angst hast, Angst davor verdammt hart verletzt zu werden.  Das ist ziemlich hart nämlich, wenn das eigene Herz gebrochen wird und mit Dingen konfrontiert wird, die es nicht ändern kann, aber unbedingt ändern will.

Doch verletzt werden ist im Leben nicht zu vermeiden. Man wird verletzt und man kann immer wieder neu verletzt werden. Das ist das Risiko beim Leben, wenn man etwas risikiert, dann besteht immer die Chance das man verliert, dabei verletzt wird oder schlimmeres. Das ist das Wesen der Dinge.

Man kann scheitern, man kann gebrochen zurückbleiben mit nichts als Asche und grausam schönen Erinnerungen in der Tasche. Das ist so und man kann niemanden wirklich Lieben ohne das diese Möglichkeit zumindest in der Theorie besteht.

Doch die ANGST vor dem Ende, dem Abgrund, den Schmerzen und allem anderen darf dich nicht abhalten offen und ehrlich bis zum Letzten für deine Idee, deine Liebe und eure Zukunft zu kämpfen.

Bezwinge deine Furcht und kämpfe offen! Gib deiner Angst nicht nach, wenn du dich zurückziehst um dich zu schützen, gibst du in Wahrheit einfach nur auf.

Es ist natürlich das man sich schützen will, aber bekämpfe diesen inneren Drang und gib dir selbst Kraft deiner Gedanken eine neue Art des Denkens.

Eine in der du offen und ehrlich liebst und kämpfst.

Du wirst dich nicht zurückziehen, du lachst der Angst ins Gesicht und gibst alles und wenn du deswegen am Ende verletzt wirst. Dann  sei es so

Dann aber hast du alles gegeben, warst immer ehrlich und treu dir selbst und deinen Gefühlen gegenüber. Du hast dir nichts vorzuwerfen und hast gekämpft ohne dich zurück zu halten. Ohne auf Nummer sicher zu gehen, denn seien wir ehrlich.

Auf Nummer sicher gehen soll die Schmerzen im Worst Case zwar abschwächen, aber im Endeffekt werden sie dennoch hart und heftig kommen.

Also hat es im Endeffekt nichts gebracht, außer das es dich davon abgehalten hat von vornherein offen und direkt die Dinge mit Energie anzugehen

Sei mutig und Blicke der Zukunft mit Zuversicht entgegen, dann kannst du alles überwinden. Du darfst nur nie aufgeben, nie deine Angst dich kontrollieren lassen und niemals aufhören für das aufzustehen und zu kämpfen was du liebst!

MfG Müller


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du mit dieser Frau eine langfristige Beziehung planst, kommst Du sowieso nicht drumherum, ihr "reinen Wein" einzuschenken. 

Also besser, Du teilst gleich mit ihr diese Deine Zweifel und Ängste. Dann kann sie eher damit umgehen, als wenn Du ihr Clown-on-duty-haft eine heile Welt vorgaukelst. 

Eine Ehe (worauf es hinauszulaufen scheint, zumindest von Euren Plänen her) ist, wenn man sie ernst nimmt, eine sehr große Angelegenheit, weil man miteinander wachsen kann in schönen und unschönen Entwicklungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir Angst und Verzweiflung kommt diese Beziehung nicht weit. Ihr lebt im hier und jetzt! Mach dir keine Gedanken über die Zukunft, lasst es auf euch zu kommen und denkt nicht darüber nach "was ist wenn.." wenn gibt es nicht. Nur euch beide

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja damit musst du halt rechnen das es nicht unbedingt für ewig so läuft.Aber du bist ja auch erst 19 also.Bin selber erst 16 aber egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie soll ich damit umgehen? Was soll ich machen

Dich nicht mit solchen Fragen quälen, sondern deine Beziehung genießen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht heiraten. Spaß haben mit ihr und sobald sie dich hintergeht (was zu 100 prozent sicher is), einfach ihre Koffer und sie vor die Tür schmeißen und Ruhe is für die nächsten Tage. Und ab zur Nächsten ;).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ClownOnDuty
26.10.2016, 21:03

Dein ernst?

0

Was möchtest Du wissen?