Frage von FATBOY9, 65

Ich habe Angst vor der Zukunft, was soll ich tun?

Ja hallo.

Ich bin jetzt seit 4 Jahren an einer Schule und fühle mich sehr wohl hier. Leider endet jetzt die schöne Zeit, die Abiturprüfungen kommen und danach trennen sich unsere Wege. Das macht mir sehr große Angst. Alle meine Freunde werden sich wegleben, daran führt kein Weg vorbei. Auch habe ich Angst, das mich meine ausgewählten Universitäten nicht annehmen werden und ich am Septemberanfang das erste Mal in meinem Leben planlos und ziellos zuhause bei meinen Eltern sitze.

Kann mir irgendjemand Tipps geben, wie ich mich auf diese Situation einstellen soll? Ich will am liebsten wieder ein kleiner Junge werden, aber das geht ja nicht.

Antwort
von Virginia47, 12

Dann suche dir jetzt schon mal einen Plan B, damit du nicht plan- und ziellos zuhause rumsitzt. 

Wenn es mit dem gewünschten Studium nicht klappen sollte, kannst du dich ja anderweitig orientieren. 

Dort lernst du auch neue Leute kennen. 

Und der Kontakt zu deinen Mitschülern wird sicher nicht von heute auf morgen abbrechen - gerade im jetzigen social network-Alter. 

Lass die düsteren Gedanken. Denke positiv - das hilft. Selbst erfolgreich praktiziert. 

Antwort
von Bastet23, 31

Guten Abend erstmal :),

Ich denke du solltest keine Angst vor der Zukunft haben, damit verschleierst du dir sonst selbst den Weg.

Ich glaube nicht, dass du den Kontakt zu deinen vollständigen verlieren wirst, wenn du es wirklich behalten willst, schaffst du es auch!

Du darfst das alles nicht so negativ sehen: Sogar wenn dich deine ausgewählten Unversitäten nicht nehmen, gibt es immer noch sehr viele Möglichkeiten. Bis dahin sollst du auf etwas Positives hoffen und nicht in Angst dich verschleiern.

Ich hoffe ich konnte helfen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten