Frage von PiaMarie2727, 22

Ich habe angst vor der Zukunft nach meinem Abschluss ist das normal?

Hallo, Ich schreibe vermutlich in einem Jahr meine Matura (Abitur) allerdings habe ich angst davor was danach kommt. Ich möchte nicht studieren. Eine ungefähre richtung weiß ich zwar schon, allerdings weiß ich nicht ob ich mir diese Ausbildung leisten kann weil ich jetzt schon auf eine Kostenpflichtige Schule gehe. Außerdem möchte ich nicht für immer bei meiner Mutter wohnen bleiben, allerdings ist es viel zu teuer auszuziehen. Noch dazu kommt es das falls ich für die Ausbildung geeignet bin für die ich mich interessiere ich danach nach Deutschland ziehen müsste und davor habe ich auch große angst. Kennt das jemand von euch? Ich weiß nur von mir selbst das wenn ich mir zu viel vor nehme und mir zu große Gedanken mache ich schnell aufgebe und das soll nicht passieren weil ich nicht noch länger in der Schule sitzten und mich quälen möchte. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Auch vielleicht von Leuten die so ein ähnliches Problem wie ich hatten. LG

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von AndiRat, 2

Ich glaube es ist ganz normal,  das man Angst hat, wenn sich das Leben bald ändert. Man weiß noch nicht genau, wie es weiter geht.

Das Wichtigste ist, dass du schaust, was dir als Ausbildung, etc. gefallen könnte. Am Besten wäre es, wenn du genau das findest, das dir gefällt und das dich herausfordert.

Ich bin aus Deutschland. Und hier ist es eigentlich nicht schlimm. Du kannst am Wochenende ja zurück fahren.

Es gibt günstige Wohnheime für Auszubildende oder Studenten, da kann man ein Zimmer oder ein kleine Wohnung mieten. Musst du vor Ort suchen.

Sofern du eine Lehre machst, bekommst du eine Vergütung. Du müsstest genau wissen, wie hoch die ist, um ausrechnen zu können, wie du mit dem Geld hinkommst (ist in jedem Betrieb anders). Im zweiten Lehrjahr steigt die an.

Ansonsten gibt es Fördermöglichkeiten für Ausbildungen (BAföG, Ausbildungsdarlehen der KfW Bank, ..).

Lass dich beraten und kläre alles ab. Dann wird die Angst schnell kleiner.

Kopf hoch. Das wird schon alles. In zwei Jahren lachst du darüber!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community