Frage von Babychicagirl, 92

Ich habe Angst verrückt zu sein bzgl. unreal fühlen?

Hallo, ich leide an einer schweren Angststörung, mein Hauptproblem sind meine Angstgedanken auch zwangsgedanken, die meisten schlimmen Gedanken habe ich im Griff nur eine nicht ...und zwar das ich dauernd darauf achte was ich tue und mache, und es dann bewerte ob ich dies gerade wirklich ,machen wollte, oder wenn ich spreche und ich mich darauf konzentriere wie ich spreche, fühlt sich das alles so ferngesteuert hat, dass macht mir so eine Riesen Angst , ich merke selbst wie ich mich dauernd kontrolliere in dem der Satz durch mein Kopf schießt "fühle ich mich gerade real, bestimme ich das alles noch selbst ?." Oder fange ich an durchzudrehen ? Ich kriege richtige panikattacken wenn ich darüber nachdenke, ich hab einfach Angst das ich bald selbst nicht mehr Handel , als wäre ne andere Person in mir . Ich bin in Therapie und danach geht's mir immer gut wenn ich mit ihr gesprochen habe das meine Angstgedanken normal wären und sie mir deshalb so real vorkommen weil ich mich so darauf fixiere . Kennt das jemand von euch auch ? Und habt ihr noch einen Tipp für mich .

Antwort
von tapatata, 54

Die Angst verrückt zu werden ist ein gängiges Symptom, wenn man an einer Angststörung leidet. Ich kenne das von mir selbst. Ersteinmal: Niemand wird "verrückt", es gibt aber Menschen die Psychosen bekommen und dann dementsprechend behandelt werden. Dieses "unreal" fühlen kann auf eine Depersonalisation hindeuten, auch die kommt bei krankhaften Ängsten häufig vor. Deine Probleme werden verschwinden, wenn du die Ursache bekämpfst. Dass du deine Gedanken ständig kontrollierst, deutet darauf hin, dass du unter starken Selbstunsicherheiten leidest. Tust du etwas für dein Selbstwertgefühl? Sport hilft dabei sehr gut. Es ist sehr gut, das du in Therapie bist. Dort sollst du lernen, dich deinen Ängsten zu stellen, vielleicht die Ursache dafür herauszufinden und sie endlich zu besiegen oder auf ein erträgliches Maß zu reduzieren. Das kann sehr anstrengend sein. Aber es lohnt sich! Auch ich beobachte meine Gedanken ständig und habe Angst schizophren zu werden. Dadurch bin ich einem ständigen Streßpegel ausgesetzt, der die Symptome, die ich vermeintlich wahrnehme, nur noch verstärkt. Du bist also nicht allein mit diesen (Zwangs-)Gedanken. Gehe deinen schon eingeschlagenen Weg weiter, stärke dein Selbstvertrauen, sodass die Angst dir bald nichts mehr anhaben kann. Ich wünsche dir alles gute für deinen Weg :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten