Frage von Kratzeis15, 58

Ich HABE Angst um mein Chemie-Test/Siehe beschreibung/Sind Die Läsungen von mir RICHTIG, wenn NICHT habe ich den TEST verkac=t. Was sagt Ihr?

Ein par Aufgaben, die im Test vorkamen:

Was ist eine Oxidation?

Meine Antwort: Stoff nimmt Sauerstoff auf.

Was ist eine Reduktion?

Meine Antwort: Stoff gibt Sauerstoff ab.

Expertenantwort
von Kaeselocher, Community-Experte für Chemie, 6

Angst in der Chemie ist immer schlecht. Egal ob im Labor oder bei einem Test, Angst führt zu Fehlern, die man normal nicht machen würde, wenn man mit einer gewissen Entspanntheit an die Sache heran geht.

Die beste Methode um Angst zu vermeiden ist eine gute Vorbereitung. Wenn du dir sicher bist, dass du deine Themen gut vorbereitet hast du eine vernünftige Vorstellung von dem was du tun musst. Wenn du eine Aufgabe bereits zuvor gerechnet hast weist du wie du sie lösen musst, wenn du den Aufbau deiner Apparatur vorher einmal durchgegangen bist weist du worauf du achten musst und das alleine lässt einen viel sicherer werden in dem was man tut.

Natürlich passieren IMMER Dinge die man nicht vorher gesehen hat, natürlich wird IMMER etwas gefragt mit dem man nicht gerechnet hat, aber wenn man sich mit dem Thema auseinander gesetzt hat fällt es einem deutlich leichter auch auf unverhergesehene Dinge bzw. Fragen richtig zu reagieren.

Wenn du dich also in deinem Fall hingesetzt hast und den Stoff den ihr in der Schule durchgenommen habt genau so durchgearbeitet hast wie ihr ihn in der Schule gelernt habt brauchst du vor einem Test auch keine Angst zu haben. Denn mehr wird von dir auch nicht verlangt.

Fachlich gesehen finde ich deine Antworten äußerst ungenügend. Oxidation und Reduktion sind zwei Begriffe, die auf vielen Internetseiten und in vielen Lehrbüchern außführlich beschrieben werden. Wenn du also eine korrekte Beschreibung dieser Prozesse haben möchtest musst du lediglich ein bisschen Recherche betreiben. Natürlich kann es aber auch sein, dass euer Lehrer diese Begriffe wie von dir beschrieben definiert hat. Das ist fachlich zwar nicht ganz korrekt, aber in diesem Fall wird er diese Antworten in einem Test als richtig werten. Ob dem so ist musst du aber selbst wissen, schließlich warst du im Unterricht gesessen und nicht wir.

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 30

Du bist sicher im Anfängerunterricht für Chemie, da habt ihr den Begriff "Oxidation" wahrscheinlich so erklärt bekommen.

Da die Reduktion die Umkehrung einer Oxidation ist, ist auch dieser Satz, den Du geschrieben hast.

Kurz gesagt: Alles ok.

Kommentar von Kratzeis15 ,

Danke! Glaubst du der Lehrer wird mir dazu ne VOLLE PUNKTZAHL zu den Antworten geben?? :D MFG : CRazzer

Kommentar von vach77 ,

Im ersten Jahr Chemie könnte ich mir denken, dass der Lehrer euch (leider) so die Begriffe "Oxidation" und "Reduktion" erklärt hat.

In dem Augenblick, wo ihr aber gehört habt, dass bei diesen Vorgängen Elektronenübergänge eine Rolle spielen, würde ich als Lehrer diese Antwort nicht mehr gelten lassen.

Antwort
von Gastnr007, 39

beides ist für den heutigen Stand falsch: Oxidation: Stoff gibt e- ab, Reduktion: Stoff nimmt e- auf

(nach einem einfacherem Modell ist deines aber richtig)

Kommentar von AMDFX8320 ,

Solltest ihm dann auch e- erklären ,also elektronen. - für die negative Spannung... Eselsbrücke: Reduktion des Wert, weil e minus ist, wird der wert geringer beim addieren. Oxidieren ist das Gegenteil dann :D

Kommentar von Gastnr007 ,

Bei uns war e- in Chemie seit (fast) Anfang an die Abkürzung für Elektronen, da habe ich nicht so an das mögliche Nichtverständnis gedacht, aber danke für die Erinnerung, falls er es sonst nicht verstanden hätte :)

Antwort
von AbusiveCookie, 14

Deine Antworten sind völlig falsch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten