Frage von blackroses93, 141

Ich habe Angst, ihm von unserem ONS zu erzählen, soll ich trotzdem?

Dieses Wochenende hatte ich (23) zum ersten Mal in meinem Leben einen One Night Stand. Auf einer Exkursion mit einem Kommilitonen (25), mit dem ich eigentlich noch nie wirklich geredet habe, aber ihn von Weitem schon immer ganz süß fand. Um das noch klarzustellen: Ich bin nicht der Typ für sowas, da für mich Sex ohne Liebe einfach nicht drin ist.

Am Wochenende hat unsere Gruppe am letzten Abend eine Party gefeiert, wo recht viel Alkohol im Spiel war. Ich war noch nie betrunken, aber an diesem Abend war ich es zum ersten Mal. Mein Kommilitone hatte fast eine ganze Flasche puren Vodka getrunken und war dementsprechen auch beianand. Da er mir Leid tat und sein Zimmer in dem Zustand niemals allein gefunden hätte, brachte ich ihn dort hin. Dann schlug alles plötzlich um und er fing an mich zu küssen, schloss uns in eine Duschkabine ein und wir hatten Sex. Ich, BETRUNKEN, hab irgendwie mitgemacht. Zum Glück hatte ich noch ein bisschen Verstand und hab ihm gesagt, dass ich ohne Kondom nicht zu Ende mache, daher hab ich das Ganze sehr schnell unterbrochen bzw. hat er dann auch erst mal über der Toilette gebrochen. Ich habe danach seinen Zimmergenossen gebeten, zu "übernehmen", da ich einfach nur ins Bett wollte.

Jetzt ist es so, dass er bei seinen Freunden rumgefragt ist, was passiert ist, diese aber auch nicht mehr wussten, da sie schon vor ihm ins Bett gegangen sind. Einer seiner Freunde wusste, dass ich ihn aufs Zimmer gebracht habe und hat mich gefragt, was war und gemeint, dass mein Kommilitone einen Filmriss hat. Meine Antwort darauf war (ich will vor den anderen nicht zugeben, was passiert ist), dass ich das mit ihm unter 4 Augen klären will und darauf warte, bis er mich anspricht.

Mein Problem ist jetzt Folgendes: mich ließ das Ganze jetzt nicht kalt und ich hab seit dem Vorfall viel nachgedacht. Und da ich ihn schon lange süß fand und er immer total nett war, habe ich irgendwie ein wenig Gefühle für ihn entwickelt.

Ich habe furchtbare Angst, es mir mit ihm zu versauen. Irgendwie rechne ich immer mit dem Schlimmsten. Meine 2 Möglichkeiten, sollte er mich ansprechen, sind:

Entweder ich erzähle ihm, was genau passiert ist und gehe das Risiko ein, dass er mich in Zukunft meiden wird.

Oder ich erzähle es ihm nicht und fange an, mit ihm ein wenig zu flirten etc.. Sollte dann aber was aus uns werden, schlage ich mich mit dem schlechten Gewissen, ihm am Anfang nicht die ganze Wahrheit erzählt zu haben. Wenn ich es ihm dann erst später sage, besteht wieder das Risiko, ihn zu verlieren.

Ich bin so zwiegespalten in dem, was ich tun soll. Heute Abend haben wir wieder eine Übung zusammen. Eigentlich trau ich mich gar nicht mehr zur Uni... Vernünftig wäre ja, es ihm zu sagen, aber ich habe so furchtbar große Verlustängste. Hätte ich nicht angefangen, Gefühle für ihn zu entwickeln, wäre mir das ganze ja egal gewesen und ich hätte es ihm locker sagen können, da ich nichts zu verlieren habe. Aber das ist nun anders gekommen... Was soll ich tun...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kraftwerk91, 47

Hi,

du solltest die Wahrheit sagen. Wenn du an eine ernsthafte Beziehung denkst, kannst du nicht schon mit Geheimnissen anfangen, denn damit Endet es meistens. Klar ist es peinlich aber weil ihr beide betrunken wart auch nicht wirklich schlimm. Was ich nicht nachvollziehen kann sind deine Verlustängste. Angst vor welchen Verlust? Noch seid ihr nicht zusammen. Du hast selber geschrieben, dass ihr bisher kaum miteinander geredet habt, also sei dir nicht so sicher.  Für eine Beziehung braucht es 2. Für dich ist Sex ohne Liebe einfach nicht drin (löblich) aber das gilt nicht für andere auch. Besonders nicht für Männer und erst recht nicht wenn Alkohol im Spiel ist. Mein gut gemeinter Tipp: Bevor du weitere Gefühle entwickelst mach dir erstmal bewusst wie er zu dir steht.

Kommentar von blackroses93 ,

mit verlustängsten meinte ich, dass ich angst vor zurückweisung seinerseits habe... ich habs ihm jetzt gesagt und er war total nett! aber das wars auch leider... ich war wohl doch nur eine einmalige sache für ihn..

Antwort
von Andrastor, 22

Ich würde es ihm sagen.

Da er sich scheinbar nicht erinnern kann, denke ich, wird seine Reaktion davon abhängig sein wie du es ihm sagst.

Du kannst ihm zuerst die ganze Geschichte erzählen, dann dass er sich übergeben hat und ab dem Moment zu nichts mehr zu gebrauchen war und wenn du möchtest kannst du anmerken dass du das schade gefunden hast, da du an jenem Abend noch gerne mehr Action gehabt hättest.

Oder du meinst dass du normalerweise keine Onenightstands machst ohne vorher zumindest auf ein Date ausgeführt worden zu sein.

Ich würde es mit frechem, schelmischem Humor rüberbringen und klar sagen was ich als nächstes von ihm will.

Versuch aber dich mit deinen Gefühlen zurückzuhalten, immerhin war er damals betrunken. Es ist immer besser in solchen Fällen auf Abstand zu bleiben.

Antwort
von JULES280489, 47

Also ich würde es ihm sagen. Ich denke, dass er es vielleicht gut findet, wenn du locker damit umgehst, und dann weißt du anhand seiner Reaktion auch sofort, ob da was laufen kann oder nicht.

Vielleicht berichtest du mal, wie es weitergegangen ist? :)

Kommentar von blackroses93 ,

okay:/ mach ich!:) wir sehen uns ja heute Abend, mal schauen, was da passiert:)

Kommentar von blackroses93 ,

ich habs ihm per facebook gesagt und er hat total gelassen reagiert. mehrmals hat er sich sogar entschuldigt und gemeint, dass das gar nicht seine Art ist. Seitdem trau ich mich aber nicht mehr an die Uni, weil er wirklich gar nichts mehr wusste und ich es ihm nun gesagt hab... ich werd ihm nie wieder in die Augen schauen können 🙈 ich glaube das ganze muss sich erst mal setzen, mal schauen, was in nem Monat sein wird!:)

Antwort
von Win32netsky, 40

Hallo

Nun gut, was da pssiert ist ist ja wohl unter Alcoholeinfluß geschehen.

Ich würde an Deiner Stelle keinen großen Wind machen. Sag Ihm ihr seid beide betrunken gewesen, er war voll platt und Du hast Ihn in sein Zimmer gebracht.

Ich habt Euch noch lustiger weise ein paar Küsse gegeben, dann hat es auch was ehrliches.

Warte auf Seine Reaktion. Werde Dir über Deine Gefühle im klaren.

Und was gelernt hast Du auch noch, nur soviel trinken das man sich noch im Griff hat.

Gruß

Kommentar von blackroses93 ,

das sowieso. ich bin ja normal kein Alkoholkonsument, war halt irgendwie Gruppenzwang und wenn man mal beschwipst ist, will man mehr und mehr... nicht gut!

Antwort
von xeemiix, 33

Sag es ihm und ihr vögelt nochmal :D Spaß

Ich würde es wirklich erzählen und dann ergibt sich da ja was!

Kommentar von blackroses93 ,

ich hab so angst, dass es nicht so kommt, sondern er mich hasst oder so:(

Kommentar von JULES280489 ,

Ich meine, ich kenn euch beide natürlich nicht, aber das glaube ich nicht. Besoffen hin oder her, er hat dich doch geküsst.

Ich seh das auch so, wenn du es ihm sagst, könnte sich daraus was ergeben :) Dann ist irgendwie die erste Barriere schonmal weg.

Kommentar von blackroses93 ,

okay, ich versuche es mal. :) mal schauen, was draus wird:)

Antwort
von djNightgroove, 15

Wenn du ernsthaft an ihm interessiert bist, sag ihm die Wahrheit, es ist keine gute Idee, eine Beziehung mit einer Lüge zu beginnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community