Frage von danaytwoldu, 103

ich habe angst das mein Kater kastriert wird!?

Leute wir haben morgen einenTermin und ich habe angst weil mein Kater um 8 uhr am morgen kastriert wird! kann ihm was passieren? und wie lange dauert das? und ab wann kann man ihn wieder in die armen nehmen und ab wann verändert er sich wieder so ? ich habe voll angst da ich gerade ein video geschaut habe wie eine Katze kastriert wird und ich will nicht das meinem Kater so etwas passiert weil er erst 1 Jahre alt und 2 Wochen ist !:'(

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 12

der bekommt eine kurze spritze die ihn einschlafen lässt, der hoden wird geöffnet und geleert. geht sehr schnell. liegt ja praktischerweise alles außen für den schnellen zugriff.

verhaltensweisen die durch sexualtrieb motiviert sind werden wegfallen.

probleme können bei jeder narkose auftreten. es ist aber sehr selten. er wird die ersten tage etwas duselig sein, vllt auch schlecht fressen. halte da im zweifel rücksprache mit deinem arzt.

Antwort
von PikachuAnna, 57

Dein Kater ist in Sicherheit :) Schließlich kastrieren ihn ja ausgebildete Tierärzte und nicht Ahnungslose Idioten.

Denk dran: Du tust damit deinem Kater einen riiiiiiiiiiiiiiesen Gefallen!Dein Kater wird gelassener,ruhiger und prügelt sich nicht so oft mit anderen Katzen (wenn er ein Freigänger ist).Außerdem befreit man ihn von seinem Leiden.So wie bei den Katzen kann er auch "rollig" werden.Er ist "frustriert",dass er keine Katze finden kann die er decken kann.Und wenn du ihn Kastrieren lässt,ersparst du ihm die Frust! :-)

Wenn du deinen Liebling danach in die Arme schließen kannst,lass ihn ein bisschen in Ruhe.In den ersten Stunden/Tagen wird er vielleicht nichts tun und rum liegen,das liegt aber daran,dass die Narkose nachlässt und es langsam schmerzt.Aber nach ein Paar Tagen wird alles wieder gut :-)

Antwort
von Kimoki, 56

Das kastrieren einer Katze ist aufwendiger,weil es eine Bauch-OP ist.
Bei einem  Kater geht der Eingriff ziemlich schnell über die Bühne ca. 30min.Das Abklingen der Narkose kann da schon länger dauern.

Antwort
von Retniw98, 26

Das ist für einen Tierarzt ein reiner Routineeingriff. Außerdem ist es bei einem Kater auch kein großes Ding und geht schnell von der Bühne.
Jede Katze steckt die Narkose unterschiedlich gut weg. Einige torkeln erstmal unbeholfen herum, andere sind nach kurzer Zeit wieder top fit. Wenn nach dem Eingriff jedoch das "Lieblings Fressi" vorhanden ist, werden auch unliebsame Tierarztbesuche schnell vergessen.

Antwort
von KatrinNKS, 14

Ich habe früher bei einem Tierarzt Parktika gemacht und lange ausgeholfen. Eine Kastration bei einem Kater ist so ziemlich das unaufwendigste was es gibt.

Es wird nur ein kleiner Schnitt gemacht, abgebunden, abgetrennt, abgeschnitten. Fertig. Dann kommt noch ein Spray drauf, bei uns wurde damals der Hodensack offen gelassen (ist aber schon einige Jahre her).

Es dauert nicht lange und große Schmerzen schienen die Tiere (die natürlich ein Schmerzmedikament bekamen) nie zu haben. Eine Narkose ist natürlich immer ein kleines Risiko, aber diese OP ist wirklich Routine.

Man tut sich und dem Tier einen großen Gefallen damit, ihn von den Hormonen zu befreien.

Antwort
von dogmama, 45

Videos entsprechen oft nicht der Wahrheit und eine Kastration ist heutzutage Routine. 

Der Tierarzt wird Dich über alles und auch die Risiken informieren und Dir auch all Deine Fragen beantworten!. 

Antwort
von Otilie1, 41

du solltest ihn auf jeden fall kastrieren lassen, auch wenn er draußen unterwegs ist, er merkt ja nichts -er bekommt  eine vollnarkose . meiner wurde morgens kastriert und am abend war er wieder zu hause

Antwort
von Russpelzx3, 36

Erst 1 Jahr? Sowas wird normalerweise sich schon nach 6 Monaten gemacht. Zu jung ist der definitiv nicht.

Antwort
von Calim8, 19

Kastration eines Katers ist nur ein kleiner "Eingriff". Es werden ja schließlich nur die Hoden entfernt. Das geht schnell und ihr könnt ihn mittags schon wieder nach Hause holen. Es dauert dann natürlich etwas, bis er wieder normal ist. Also lasst ihn in Ruhe seine Narkose ausschlafen. Ansonsten lasse dir vom Tierarzt nochmal alles erklären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community