Frage von laxradlvngne, 72

ich habe Angst das ich ein schlechter Mensch bin?

Hallo, ich habe lange überlegt ob ich das hier reinschreiben soll aber ich kann einfach nichtmehr. Also es ist so: meine Mutter und mein Vater sind getrennt seit ich klein bin und meine Mutter hasst meinen Vater abartig. Sobald irgendetwas ist (sie ist sehr reizbar) bin ich ihr Sündenbock, sie unterstellt mir das ich ein Miststück bin, es kam auch mal vor das sie mich geschlagen hat und dann sagt sie noch Dinge wie das ich genau wie mein Vater bin und alles. Ich fühl mich dann so hilflos und weiss nicht was ich machen soll hab sogar manchmal über Selbstmord nachgedacht, das kommt jetz vielleicht ein wenig hart aber ich sehe dann keinen Ausweg mehr obwohl ich nicht sterben will oder so. Es gibt auch Tage an denen ich mich mit meiner Mutter verstehe aber trotzdem haben wir kein gutes Verhältnis, ich würde ihr zB nie etwas erzählen, zu meinem Vater hab ich auch kein gutes Verhältnis undso...dadurch das sie mir so oft sagt das ich wie mein Vater bin habe ich Angst das ich ein schlechter Mensch bin und das ich vielleicht an allem schuld bin...ich bin so am Ende, was soll ich denn jetzt machen?

Antwort
von Goodnight, 20

Du bist kein schlechter Mensch! Deine Mutter benutzt dich als Blitzableiter  für ihren unverarbeiteten Frust. Dazu hat sie kein Recht. Mach einen Termin beim Schulpsychologen, er kann dir helfen.

Antwort
von ANONYM1zwei3, 44

Rede auf jeden Fall mit deinem Vater. Du solltest meiner Meinung zu mindestens einem Elternteil eine belastbare Beziehung haben, in diesem Fall wohl dein Vater. Wenn es das Haus/die Wohnung deines Vaters hergibt kannst du ja auch erstmal dorthin umziehen. Währenddessen solltest du auf jeden Fall Hilfe beim Jugendamt oder anderen sozialen Einrichtungen in Anspruch nehmen. So darfst du dich auf jeden Fall nicht behandeln lassen. Kopf hoch!

Antwort
von HarryKlopfer, 31

Hi! Ein schlechter Mensch bist du nicht und deine Mutter auch nicht. Nur ist es offenbar so, dass deine Mutter die Trennung mit deinem Vater noch nicht verarbeitet bzw. überwunden hat, und dass ihr zwei (du und deine Mutter) darunter sehr leiden. Deine Mutter nervlich und du psychisch. Ihr braucht also dringend Hilfe - ärztliche, psychologische und ggf. psychosoziale Hilfe.

Antwort
von rosenstrauss, 35

ich würde  mir hilfe beim jugendamt holen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community