ich habe angst aber vor was?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Spannende Frage, auch wenn sie schon so oft gestellt wurde :D

natürlich kann das kein Mensch beantworten denke das ist auch nicht der Sinn deiner Frage. Oder irre ich mich da?

Keiner weiß es...niemand KANN es wissen... daher geht man dazu über zu glauben. Die meisten Religionen wenn nicht sogar alle haben eine Antwort darauf, so ziemlich jede eine andere, aber viele ähnlich. Wenn eine Antwort willst, kannst du dir eine aussuchen, eine neue finden oder einfach bis zum Tod im Dunklen herumstochern.

Ob du in den Himmel kommst solltest du nicht fragen... sondern es glauben oder eben nicht. Und beim Weltuntergang? Du wirst sterben... irgendwann, ob Weltuntergang oder nicht, auch beim Weltuntergang bist du dann ganz einfach tot... nicht toter oder weniger tot als sonst^^

Angst darf man natürlich haben, aber man sollte trotzdem das Leben nicht vergessen. Wenn du deine Angst lindern willst musst du dich eintscheiden - und am besten mit Überzeugung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bosstigerrambo
05.12.2016, 20:41

danke hat mir echt geholfen ;) <3

0

Also nun mal der Reihe nach:

Sterben müssen wir alle. Entweder jetzt demnächst, morgen oder erst mit 124.

Was nach dem Tod kommt ist eigentlich biologisch längst erwiesen. Der Körper stellt seine Funktionen komplett ein und beginnt wenige Stunden nach Eintritt des Todes mit dem Verwesungsprozess (je nach Umgebungstemperatur und Luftfeuchtigkeit). Nach der Beerdigung zersetzen Insekten und Bakterien nach und nach den Rest der menschlichen Hülle und auch die Knochen werden je nach Umgebung nicht lange übrigbleiben.

Die Frage nach "ewigem Leben", "Wiedergeburt oder Nirwana", Ende von allem oder sonstigen Mythologien muss jeder mit sich selbst ausmachen. Ich z.B. bin mir sicher nach Verlassen meines Körpers im Todesfall in den Himmel zu kommen, wie auch immer das dann genau aussieht. Muss mir ja egal sein, kann ich nicht beeinflussen!

Das Ende der Welt kommt wissenschaftlich belegt auch irgendwann. Spätestens wenn unsere Sonne 90% ihres Wasserstoffvorrates verbrannt hat, wird sie innerhalb weniger Tage ihr Volumen (ihre Größe) bis nahe der Mars-Umlaufbahn ausdehnen und damit die Erde mit verschlingen! Das dauert ca. noch 7 bis 8 Milliarden Jahre.

Vorher könnte allerdings auch ein Rechenfehler der NASA vorliegen und der Asteroid Apophis trifft die Erde DOCH. Das ist im Jahre 2029 - 2036.

Wenn jedoch die politische Lage sich nicht innerhalb der nächsten 4 Jahre deutlich entspannt, brauchen wir uns darüber nicht den Kopf zu zerbrechen, weil wir dann längst im Feuer russischer oder amerikanischer Neutronen- oder Thermonuklearbomben verglüht sind.

Immerhin führt Deutschland gerade im Stellvertreterkrieg in Syrien ohne Mandat kriegswichtige Operationen durch, auch wenn unsere AWACS nur Daten liefern. Die werden trotzdem zu Entscheidungen führen, ob ein Gebiet nun bombardiert wird oder nicht. Russland ist die einzige legitime Macht, dir in diesem Konflikt teilnimmt. Alle anderen NATO-Streitkräfte haben weder ein UNO noch sonstiges legitimes Mandat für den Schrecken, den sie da unten verbreiten.

Denn die IS wäre ohne Zutun der USA nie so mächtig geworden. Die USA sind es auch die im Jemen gerade ein Medienbefreiten Krieg führen, von dem kaum jemand was erfährt. Auch hier sterben 10.000ende Unschuldige im Namen der Terrorbekämpfung!

Das wird irgendwann eskalieren und wir (BRD, Frankreich, etc.) sind dann das Schlachtfeld!

Denk immer daran: Bin Laden wurde von der CIA ausgebildet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Menschen glauben an Himmel und Hölle, aber keiner wein wirklich was nach dem Tod passiert. Vielleicht erden wir ja sogar wieder geboren. Ich habe nicht Angst vor dem Tod,  nur vor dem weg dahin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ich verstehe dich. Ich glaube persönlich dass nach dem Tod ein nichts kommt. Einfach schwarz. Du bist weg. Fertig. Klingt erstmal hart, aber wenn du dir das vorstellst, eigentlich ist das sowas wie eine Erlösung und ich glaube wenn du erstmal tot bist, wirst du nichts dagegen haben, denn du bist nun mal einfach nicht mehr da. Du musst dich damit abfinden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen sind aus Kondenswasser gemisch und genau das wird auch wieder aus ihnen. Sie werden dann nur über ein anderes Lebewesen wieder als Atem ausgepustet während der Verdauung. Du gehst so automatisch in die Atmosphäre zurück zu dem Stern wo du her kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch mal dieses Gefühl gehabt. Bei mir ging es nach einiger Zeit wieder weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ein Leben nach dem Tod. Jenach dem ob du ein guter schlechter Mensch warst , kommst ins Paradies od Hölle. Das Leben hier ist vergänglich 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShishaGut
05.11.2016, 20:19

Und woher weißt du das?

0
Kommentar von kuechentiger
05.11.2016, 20:25

Erzähl nicht Leuten, die sowieso schon völlig verängstigt sind, noch solches Zeug! Damit hat man im Mittelalter die Leute klein gehalten und Jahrhunderte lang ausgebeutet. Wie sagte der Herrscher zum Prediger: halte du sie dumm, ich halte sie arm!

0

Ist ja furchtbar! Du solltest lieber daran denken, was du aus deinem Leben machen willst. 

Es wird keinen Weltuntergang geben, jedenfalls nicht, wenn er nicht von durchgeknallten Menschen als Krieg angezettelt wird. 

Und es gibt auch keinen Himmel und keine Hölle. Der Tod ist Ruhe, ewiger Schlaf, nicht ewiges Leben. Und auch nicht ewige Verdammnis. 

Du hast also überhaupt keinen Grund für irgendwelche Ängste. Leb doch einfach mal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was nach dem Tod geschieht übersteigt die Vorstellungskraft der Menschen. Deswegen hast du auch so ein komisches Gefühl wenn du darüber nachdenkst was nach dem Tod geschieht. Kopf hoch :) Du hast noch ein langes Leben vor dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung