Frage von Jaku1971, 32

Ich habe an einer Aussensteckdose 4 Leuchten angeschlossen mit insgesamt 49 Watt Leistung. Beim Einschalten fliegt nach kurzer Zeit die Sicherung heraus ?

Nach kurzer Zeit (ca. 5-10 Minuten) fliegt die Sicherung heraus. Erklären muss ich noch, dass diese Aussensteckdose mit weiteren Innensteckdosen vermutlich in Reihe geschaltet ist. An diesen sind weitere Stromverbraucher eingesteckt, wie Fernseher, Radio und Receiver. Es springt dann der FI Schalter ausgelöst. Hängen zu viele Verbraucher an diesen Steckdosen.?

Antwort
von Dampfschiff, 10

Wenn der FI-Schutzschalter auslöst, ist nicht Überlast das Problem, sondern ein Kurzschluss zwischen stromführendem Leiter (Phase) und Schutzleiter (Erde). Mein Verdacht fällt hier auf ein defektes Kabel, ein vielleicht in einer der Steckdosen nicht ganz korrekt befestigtes Kabel, oder einen Kurzschluss in der Installation Deiner Außenleuchten. Wenn der FI-Schutzschalter nicht sofort beim Einschalten der Leuchten rausfliegt, hat es wahrscheinlich irgendwie mit Temperatur zu tun (Ein Bauteil oder Kabel wird heiß und sorgt dann für einen Kurzschluss).

Der Hinweis in der Antwort von RubberDuck1972 mit der möglichen Feuchtigkeit in der Außenbeleuchtung ist auch ganz gut - das solltest Du vielleicht zuerst mal prüfen.

Antwort
von RubberDuck1972, 25

"Fi-Schutzschalter" und "Außensteckdose" klingt verdächtig nach Kondenswasser oder dergleichen. Vielleicht entsteht in einer Lampe - wenn sie sich erwärmt - nach ein paar Minuten Wasserdampf, was dann den Fi auslöst.

Wenn die Leitung überlastet wäre, würde ja einfach die Sicherung auslösen. - Dafür müsstest du zig Fernseher, Radios oder Receiver laufen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten