Frage von denizbes, 51

Ich habe als vollzeit gearbeitet und bekam kein kindergeld von einer freundin hab ich erfahren das wenn man gekundigt das kindergeld zurück gezahl wird?

Antwort
von DerHans, 50

Als Volljähriger bekommt man Kindergeld nur innerhalb einer Ausbildung.

Mit welcher Begründung sollte dir denn jetzt das Kindergeld zustehen?

Bist du jetzt in einer Ausbildung?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Kindergeld, 26

Für wen wurde in dieser Zeit kein Kindergeld gezahlt,für dich selber oder für dein / deine Kinder ?

Antwort
von ellaluise, 39

Kindergeld für Ü18 ist an Bedingungen geknüpft und nur wenn diese erfüllt sind, könnte Kindergeld gezahlt werden.

Das Kind ist in Ausbildung

Das Kind ist U21 und arbeitslos gemeldet

Das Kind ist U25 und ausbildungssuchend, nachweisbar!

Das Kind ist U25 und in einer Übergangsfrist von bis zu 4 Monaten zwischen Ausbildungsabschnitten.

Kindergeldmerkblatt (google) ist auch hilfreich

Antwort
von petrapetra64, 32

nur weil du kuendigst, bekommst du sicher kein Kindergeld zurueck. Ist man volljaehrig, bekommt man Kindergeld, wenn man in der Ausbildung ist oder zumindest nachweislich nach einer sucht.

Wer vollzeit arbeitet und keine Ausbildung macht, bekommt kein Kindergeld. Wenn man nun kuendigt und eine Ausbildung anfaengt, kann man wieder Kindergeld erhalten, wenn man unter 25 ist. Nur kuendigen alleine und zu Hause rumhaengen bringt einem aber noch kein Kindergeld ein.

Antwort
von landregen, 45

Bitte benutze doch Satzzeichen, damit man deinen Beitrag einigermaßen verstehen kann!

Das Kindergeld kann über den Arbeitgeber gezahlt werden, aber ob du kindergeldberechtigt bist oder nicht, das hat rein gar nichts mit deiner Arbeitsstelle zu tun,

Kindergeld muss beantragt werden! Bitte tu das! Es wird bis zu vier Jahre rückwirkend bezahlt.

Ohne Kindergeldantrag kein Kindergeld. Also bitte stell den Antrag! Mit der Arbeitsstelle hat das nichts zu tun.

Antwort
von Hexe121967, 51

kindergeld bekommt man bis 18 jahre. darüber hinaus nur dann wenn man in der ausbildung ist.

Kommentar von MenschMitPlan ,

Nicht nur, wenn man in Ausbildung ist, da gibts noch mehr Möglichkeiten.

Kommentar von DerHans ,

Na dann leg mal los, und zähle diese auf

Kommentar von MenschMitPlan ,

Lesen bildet, schau doch selbst im EStG §32 Absatz 4 nach!

Antwort
von Griesuh, 39

Kindergeld hat nichts, aber auch rein gar nichts mit einer Arbeitsstelle zu tun.

Wer erzählt denn so was?

Kommentar von aribaole ,

wenn du arbeitest, und nicht in Berufsausbildung bist, steht die KEIN Kindergeld zu.

Kommentar von Griesuh ,

Schon richtig, jedoch wenn sie die Mutter ist (und das Kind minderjährig, oder in berufsausbildung ist), so wie ich es verstanden habe, bekommt sie das Kindergeld ob mit oder ohne Arbeitsstelle.

Solche verwechslungen kommen eben vor, wenn der Fragesteller seine Frage nicht so formuliert, dass sie verstanden werden kann

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten