Frage von sevenheaven, 229

Ich habe alles falsch gemacht in der Kennenlernphase und nun ist Schluß. Kann ich ihn wiedergewinnen und wie ?

Ich habe über eine Singlebörse einen Mann kennengelernt, der mir gefallen hat. Aber es war meinerseits nicht Liebe auf den ersten Blick. Er ist aber der Typ, der schnell Strohfeuer fängt. Ich habe schon bei der ersten Begegnung bemerkt, dass er glücklich war mich kennengelernt zu haben und wollte mich oft sehen. Das war schon echt. Ich hingegen war distanziert, da ich unsicher war. Trotzdem hat er etwas ausgelöst bei mir. Meine Gefühle für ihn schwankten, aber doch war ich auch glücklich und froh jemand wie ihn gefunden zu haben. Wir haben einiges innerhalb von 14 Tagen unternommen und es war für mich sehr schön zusammen zu sein. Das Einzige was mich störte waren seine sexuellen Gedanken und immer wieder diese Anspielungen. Er steht auf pralle Brüste usw. auf Dekolttee, auf weibliche Attribute halt. Sexualität steht bei ihm im Vordergrund. Er hat Angst nicht genug zu bekommen, wie in seiner langfristigen Ehe zuvor. Schließlich machte er mir verbalen Druck, wann wir endlich "....... " Sex ist ja nichts Schlimmes im Gegenteil, aber ich stand die ganze Zeit unter Druck, wenn wir uns trafen, da er es vordergründig machte. Ich wollte unser Erste Mal lediglich nur hinter mich bringen, damit diese Kluft zwischen uns verschwindet. Leider habe ich letztendlich den ersten intimen Kontakt derartig verbockt, obwohl ich normaler Weise eher leidenschaftlich bin und nicht so verklemmt. Hallo was war da los mit mir? Ich war noch nie so verklemmt. Hatte ich Angst nicht gut genug zu sein? Weil ich es verbockte, und ziemlich verkorkst wirkte, hat er sich zurückgezogen. Er war sauer! Was ich auch verstehe. Am Tag danach waren wir aber trotzdem im Kino. Seine Stimmung war aber ziemlich am Nullpunkt. Trotzdem hätter er mich an diesem Abend doch noch Mal zu sich nach Hause genommen. Hmm! Ich lehnte jedoch ab und wir gingen etwas trinken, dann brachte er mich nach Hause. Jetzt frage ich mich ob das richtig war. Seinerseits war dann Schluß. Er war nicht böse, aber sagte er weiss nicht mehr wie das weitergeht. So etwas braucht er nicht. Alles drehte sich immer wieder um Sex. Ich wollte ihn zurückgewinnen und 4 Wochen nach dem kein Kontakt war, entschloss ich mich ihn anzurufen. Er hat sogar abgehoben (beim Gespräch drehte es sich wieder um Sex). Ich wollte wissen, ob er mich nicht doch noch mal sehen will. Seine Antwort war: Das hätte keinen Sinn, es würde nur alles wieder aufrollen und es soll Gras darüber wachsen. Er lockte mir die Worte raus. Na, dann werden wir uns nie wieder hören und sehen.... Seine Worte: Mach's gut meine Liebe. Okay! Ich will ihn aber nicht "sterben" lassen, da ich denke etwas für ihn empfinde und es so schnell vorkommen wird, jemand wie ihn kennen zu lernen. Glaubt ihr, dass ich doch noch die Chance habe, ihn zurückzugewinnen? Und wie soll ich mich verhalten? Ich leide!

PS: Sagen möchte ich noch, dass dieser Mann leider auch unter Depressionen leidet, sehr apathisch wirkt, keine Freunde hat, seine Tochter kein Wort mit ihm spricht u.v.m.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DeathMagicDoom, 198

Es gibt Menschen, für die Sex eine sehr große Rolle spielt. Es liest sich so, als sei er direkt beleidigt, weil du ihm sein "Recht" darauf "vorenthalten" hast. Als er gemerkt hat, daß es nicht wunschgemäß funktioniert auf Knopfdruck wie in seinem Kopf-Bilderbuch, war es ihm zu anstrengend, mehr in dich und in die Beziehung zu investieren.

Laß ihn ziehen! Du wirst mit ihm nicht glücklich werden, da Sex bei ihm immer an erster Stelle stehen wird. Er sollte eine Partnerin suchen, die genauso denkt - dann harmoniert es.

So wäre auf einer Seite immer ein Zwang da, für ihn, zu "verzichten" und für dich "nachzugeben".

Du solltest hier das Herz mal ausschalten und ganz nüchtern darüber nachdenken

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Liebe, Partnerschaft, Sexualitaet, 163
  • Du hast nicht den Sex verbockt, sondern er hat das Kennenlernen verbockt!
  • Sex sollte man zusammen genießen, wenn beide ineinander verliebt sind, aber eben nicht früher. Er hat gedrängt, weil es ihm möglicherweise vor allem um den Sex ging. Alleine schon dieses Drängen ist doch absolut abstoßend.
  • Nun hat er den Sex nicht so toll gefunden und zieht sich zurück. Wer hat da was verbockt? Er, der dich zu stark gedrängt und zu voreiligem Sex gedrängt hat. Dieses Sexualerlebnis hättest du dir doch komplett ersparen können, wenn du auf dein Bauchgefühl und Herz gehört hättest und nur verliebt Sex haben würdest. 
  • Mit diesem Typen gibt es nichts zu gewinnen. Hak ihn ab und vergiss ihn. Er ist nichts für dich. Habe nie wieder voreilig Sex mit jemanden, wenn du nicht wirklich aus tiefen Herzen es gerne möchtest.
Kommentar von sevenheaven ,

Danke für Deine rasche Antwort! Wahrscheinlich hast Du recht...

Weiters kenne ich mich noch nicht gut aus in diesem Forum, finde es aber wirklich eine sehr gute Plattform. Ich habe mir schon oft Anregungen und Meinungen von "gutefrage" geholt, mich aber erst ca. vor 1 Stunde selbst registriert. Ich muss mich da noch durchackern (Anwendungen) ....

Kommentar von sevenheaven ,

Kajio,

Du hast total recht. Er hat das Kennenlernen verbockt. Ich werde in Zukunft auf Deinen Ratschlag hören. Keiner kann mich mehr drängen. Es steckte ev. die Angst dahinter ihn zu verlieren, aber siehts eh was herausgekommen ist dabei. Mit Druck und diesen Hintergedanken bringt das absolut nichts. Es ist nur schwer, das zu begreifen, wenn sich in der Anfangsphase eine mögliche Beziehung vorstellen kann und grad anfängt jemand zu wollen und dann auch zu lieben..... Schwups! Aus und vorbei, verbockt und nichts kann man daran ändern. Man glaubt zwar, dass sich alles noch zum Guten wenden könnte und vergisst ganz darauf auf was man sich da ev. eingelassen hätte.

Du hast mir eine sehr gute Antwort gegeben, aber leider kann man hier nur eine als beste Antwort bewerten.

Ich finde "DeathMagicDoom" hat den Nagel am Kopf getroffen. Ich denke das sexuelle Verlangen eines Menschen ist Veranlagung und wenn einer hauptsächlich darauf ausgerichtet ist, als der andere, dann passt es so und so auch zwischenmenschlich nicht.

Danke jedenfalls

Sevenheaven!

Antwort
von Dahika, 137

und was willst du nun von ihm? Ehrlich gesagt, wäre ich froh, ihn los zu sein. Er schiebt seine eigenen Bedürfnisse total in den Vordergrund und dich nimmt er gar nicht wahr. Und wenn du bei der ersten sexuellen Begegnung verklemmt warst, obwohl du es sonst nicht bist - was sagt dir dein Körper? Eben.

Ehrlich gesagt, solche Typen brauchst du nicht. Es gibt Nettere auf der Weide. Ich halte Versuche, ihn zurückzugewinnen, für Zeitverschwendung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community