Frage von gaddi, 29

Ich habe ALG 2 und soll eine Maßnahme bekommen obwohl das Amt weiß das ich ein Kind habe welches unter Tourette leidet.?

Hallo. Ich habe eine 15 Jährige Tochter welche an Tourette leidet. sie ist zwar von 6 bis 16 Uhr unterwegs wéil sie auswärts zur Schule geht. Trotzdem kann ich es nicht verantworten früh Arbeiten zu gehen, denn es brauch ja nur irgent etwas sein. Aus diesem Grund hab ich es auch abgelehnt diese Maßnahme anzunehmen. Ich denke mal auch im Sinne meines Kindes damit zu handeln, Kann mir da irgent etwas passieren falls es irgent welchen Neidern nich passen sollte.

Antwort
von Allexandra0809, 17

Dein Kind ist von 6 bis 16 Uhr unterwegs. Somit kannst Du in dieser Zeit einer Tätigkeit nachgehen bzw. eine Maßnahme annehmen.

Sollte mal was mit Deiner Tochter sein, dass sie nicht zur Schule kann, dann sind das Sonderfälle, an denen Du dann evtl. später oder auch mal gar nicht arbeiten gehen kannst.

Lehnst Du ab, so bekommst Du einen Abzug und das zu Recht.

Antwort
von LouPing, 11

Hey gaddi

Kannst du mir das bitte erklären? 

Kann mir da irgent etwas passieren falls es irgent welchen Neidern nich passen sollte

Deine Tochter ist 15 und wird über 10 Stunden komplett versorgt, natürlich kannst und solltest du diese Zeit zum arbeiten nutzen. 

Im Notfall kannst du jeder Zeit freigestellt werden, hier wird sich dir keiner in den Weg stellen. 

Antwort
von AntwortMarkus, 22

Nein du handelst nicht im Sinne des Kindes. 

Das Kind ist in der Zeit versorgt und du kannst an dieser Maßnahme ruhig teilnehmen.

Es sind nicht die Neider, sondern die Gesetze, die dafür sorgen werden dass du eine Leistungskürzung bekommen wirst um 30%.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten