Frage von Gisette, 62

Ich habe 80% Behinderung und einen orangefarbenen Parkausweis. Jetzt bekomme ich ein Knöllchen wegen §12 Abs.3, §49 STVO, §24 STVG und 54 BKat. Ist das o.k.?

Antwort
von siggibayr, 20

Der Schwerbehindertenausweis, der vom Versorgungsamt ausgestellt wird, berechtigt nicht zum Parken. Ein Schwerbehindertenausweis dient dazu, sich gegenüber Arbeitgebern, Sozialleistungsträgern, Behörden und so weiter als
schwerbehinderter Mensch ausweisen zu können.

Bundeseinheitliche Regelung - Hinweise zum orangefarbenen Parkausweis (nicht blauer Parkausweis für Behinderte!!)


Die bisherige Landesregelung (gelber Parkausweis) wurde im Jahre 2009 durch die bundeseinheitliche Regelung ersetzt.
Nach Einreichung des Antragsformulars bei der Straßenverkehrsbehörde werden die oben genannten Voraussetzungen durch das Versorgungsamt geprüft. Der Antragsteller wird durch die Straßenverkehrsbehörde über das Ergebnis informiert.Ein hoher Gesamt-GdB führt nicht automatisch zur Bewilligung einer Parkerleichterung.

Diese Ausnahmegenehmigung gilt nicht für Parkplätze mit dem Zusatzzeichen des Rollstuhlfahrersymbols,die ausschließlich für schwerbehinderte Menschen mit außergewöhnlicher Gehbehinderung, beidseitiger Amelie oder Phokomelie oder vergleichbaren Funktionseinschränkungen und für blinde Menschen reserviert sind.
Diese Parkerleichterung (orangefarbener Parkausweis) wird bis zum Ablauf der Gültigkeit des jeweils zu Grunde liegenden Schwerbehindertenausweises des Versorgungsamts, maximal auf 5 Jahre in stets widerruflicher Weise erteilt.

BKatV Nr. 54: Unzulässig geparkt (§ 12 Absatz 2 StVO) in den in § 12 Absatz 3 Nummer 1bis 5 genannten Fällen oder in den Fällen der Zeichen 201, 224, 295, 296, 299, 306, 314 mit Zusatzzeichen und 315 StVO

Antwort
von Rockuser, 31

Hallo.

Auch mit Behindertenausweis kann man nicht einfach Parken, wo man möchte. Das wird wohl so seine Richtigkeit haben.

Kommentar von Gisette ,

..."wird wohl" ist keine Antwort, vermuten kann man viel

Kommentar von Rockuser ,

Laut den § hast Du auf einer Sperrfläche geparkt. Das darf man auch nicht mit aG Ausweis. Ich kann leider nicht mehr dazu sagen, ich weiß ja nicht, wo Du Geparkt hast.

Antwort
von claushilbig, 14

Es kommt darauf an, wo Du geparkt und dafür das Knöllchen bekommen hast - z. B. im absoluten Halteverbot oder eben an den in §12(3) StVO genannten Stellen darf man grundsätzlich überhaupt niemals parken, auch nicht mit Behinderten-Parkausweis, denn das ist potentielle Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer ...

Antwort
von Asperergia, 32

Hallo- zu dem ausweis muss Du extra beantragen dem blauen parkausweis! Aber dem bekommst Du nur wen in Deinem schwerbehinderten ausweis ein merkzeichen - aG -ausergewonlicher gehbehinderung ist - alles gute für Dich und tut mir leid für meine schreibtfehler 😳grüssi

Kommentar von Gisette ,

Ich habe in meinem Ausweis auch das Merkzeichen "aG"

Kommentar von Asperergia ,

Dann muss Du noch zum einem Amt weis nicht genau wie er heist , aber bau und strassenverkeramt???? So enhlich nur ohne schreibtfehler und dort beantragst Du dem blauem mit rollstul parkausweis und bekommst auch gleich dort am dem selben tag und damit bist Du erst berechtig auf Behinderten parkplätzen zu parken - nun weis Du jezt alles🌝🌞🌝♿der muss blau sein! Lieben grüssi

Antwort
von aribaole, 21

Hier steht schon alles!

Kommentar von Gisette ,

wo??

Kommentar von aribaole ,

Kommentare!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten