Frage von Michalisko, 44

Ich habe 6 Monate Abstinenz absolviert wie viele proben muss ich noch machen um eine zusammenhängenden 12 mon Zeitraum nachweisen?Vertrag lückenlos verlängert

Vertrag von 16.03.2016 bis 16.09.2016 und von17.09.bis16.03.2017 bei Gesundheitsamt also lückenlos.bis jetzt 4 proben.  Negativ. Alkohol 2,66 vor 2,5 Jahren .erste MPU negativ. Empfehlung 12 mon.versuchen nach 9 mon?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nancycotten, Community-Experte für MPU, 19

Es geht hier nicht um die Anzahl der Proben, sondern um den Zeitraum der AB. Je länger dieser gedauert hat, umso besser...

Empfehlung 12 mon.versuchen nach 9 mon?

Hast du das negative Ergebnis damals bei der Führerscheinbehörde
abgegeben? Wenn ja, liegt es nun in deiner Akte und der nächste
Gutachter bekommt es zu sehen...

Er würde somit wissen das du der Empfehlung von 12 Monaten nicht gefolgt
bist. Das bedeutet zwar nicht zwingend ein weiteres, negatives Gutachten
- du müsstest dich aber fragen lassen, warum du der Meinung bist das
bei dir 9 Monate reichen sollen...

Davon abgesehen: Du hast doch einen Vertrag bis März 2017 unterschrieben, da wirst du sicher nicht so einfach raus kommen und mW gibt es das "Zertifikat" erst am Schluss des Screenings...

Mein Rat: Bei einer BAK von 2,66‰ solltest du die 12 Monate schon voll machen, damit bist du auf einer sichereren Seite..

Habe ich gehört das 3 proben ausreichend sind

Da hast du was falsch verstanden. Die 3 Monate gelten wenn du bereits 12
Monate AN gemacht hast und zwischen dem Ende der Screenings und der MPU 4 Monate liegen. Um einen lückenlosen AN zu haben besteht dann die
Möglichkeit in 4 Monaten noch 3 Screenings anzuhängen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten