Frage von Powergirl2222, 96

Ich habe 5 Fragen. Kann mir die jemand beantworten?

Frage 1: Was ist die Heilschlafhypnose?
Ich habe schonmal gehört, das es so eine Art Heilschlafhypnose gibt. Was ist das?
Frage 2: Mein Problem ist die Umstellung Ferien Schule. Es fällt mir schwer mich umzustellen und früher war es leicht. Außerdem kriege ich meinen Kopf nicht frei. Was könnte ichtun und könnte Hypnose/Heilschlafhypnose theoretisch helfen?
Frage 3: Ich bin ständig dauerhaft müde und am schlafen trotz viel Bewegung an der Luft und außreichendem Schlaf. Was tun?
Frage 4: Wer könnte mit mir mal eine Hypnose/Heilschlafhypnose machen? Ich habe kein Geld. Wie soll ich das anstellen?
Frage 5: Geht das auch per Skype und kostenlos und wenn ja wie und mit wem?

Danke im Vorraus wer wenigstens auf eine Frage ernsthaft antwortet.

PS: Geht das Theoretisch auch mit/als Selbsthypnose also in eine Heilschlafhypnose kommen und wenn ja wie?

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Hypnose & Trance, 38

"Eine sachgerechte Information über die Hilfsmöglichkeiten mit
Hypnose plus eine anschließende Trance waren bereits ausreichend dafür,
dass die angehenden Klienten Ihr Problem selbst lösen konnten - ohne es während der Trance anzusprechen und ohne sie mit Hypnose in eine bestimmte Richtung zu bringen!"

Zitat von der homepage der "Gesellschaft für Heilschlaf-Hypnose e.V."

Meines Erachtens ist Heilschlafhypnose eine Begrifflichkeit, die heute nur noch zu Marketingzwecken verwendet wird und die sich besonders an solche potentiellen Patienten richtet, die Angst vor Fremdbestimmung/ Manipulation haben. Heilschlafhypnose ist eine ganz stinknormale Trance, in der Du explizit keine spezifischen Suggestionen bekommst.

In erster Linie werden hier die Selbstheilungskräfte angesprochen, weshalb man dieser Methode auch nicht pauschal die Wirksamkeit absprechen kann. Genausogut kannst Du aber auch in Selbsthypnose gehen. Die kostet Dich nichts - und das kannst Du ja auch schon. .-))

Der Vorteil in der Arbeit mit einem guten Hypnose-Therapeuten liegt ganz offensichtlich darin, dass er auf Dich und Deine Reaktionen/Äusserungen REAGIEREN kann, d.h. er kann Dir und Deiner individuellen Problematik immer besser auf die Schliche kommen, um dann die perfekten Suggestionen geben zu können.

Dass Du das Geld für einen solchen Therapeuten nicht hast, ist angesichts Deines Alters nachvollziehbar. Was ist mit Deinen Eltern? Haben die nichts oder halten sie nichts von Hypnose?


Kommentar von Powergirl2222 ,

Nur meine Mama hält was davon aber sie will dafür nichts ausgeben.

Kommentar von DottorePsycho ,

Dann wird es schwierig. Ein befreundeter Kollege macht für Kinder schon gerne einen sehr guten Preis - wenn die Eltern nicht viel haben - aber umsonst .... glaube ich nicht. Da ich jetzt auch gelesen habe, dass Du im Raum Niedersachsen Dein Unwesen treibst, fällt er ohnehin aus. :-)

Warum will Deine Mutter dafür nichts ausgeben? Anerkennung und Wertschätzung für einen guten Therapeuten sollte doch auch monetär zum Ausdruck kommen, oder?

Kommentar von Powergirl2222 ,

Ich kenne nur meine Mama. Papa und Mama haben sich getrennt als ich ganz klein war. Ich will Papa kennen lernen! Und ja, Mama hält was davon. Aber auch die muss sparen und will für so etwas nichts ausgeben.

Kommentar von DottorePsycho ,

Verstehe. Sorry, dass ich da nicht weiterhelfen kann.

Antwort
von LutzBM, 19

Hallo Powergirl2222,

Frage 1: Was ist die Heilschlafhypnose?
Ich bin mir nicht sicher, was genau du hier mit "Heilschlafhypnose" meinst, weil Hypnose auch ganz generell gern als "Heilschlaf" bezeichnet wird. Daher bieten viele Berater und Therapeuten einen "hypnotischen Heilschlaf" an und meinen damit aber ein ganz "normales" hypnotisches Vorgehen. Und dann gibt es noch "die" Heilschlaf-Hypnose, so wie sie auf der hier schon erwähnten Seite der "Gesellschaft für Heilschlaf-Hypnose e.V. (GfHH)" vorgestellt wird. Das Besondere an diesem Vorgehen ist u.a., dass du in einem speziellen Gespräch auf die eigentliche Hypnose vorbereitet wirst und dass du - anders als bei einem sonst meist üblichen hypnotischen Vorgehen - während der späteren Hypnose zwar zahlreiche Anregungen des Hypnotiseurs hören wirst, aber keinerlei Hinweise oder gar Anweisungen dazu, was du nun konkret zu tun oder zu lassen hättest. Außerdem gibt es während der Hypnose eine besonders eingeleitete und eingerahmte Pause, während der der/die Hypnotiseur/in nicht zu dir spricht, und noch weitere besondere "Kleinigkeiten", die ich hier aber nicht alle aufführen möchte.

Frage 2: "...könnte Hypnose/Heilschlafhypnose theoretisch helfen?" Frage 3: "...Was tun?"
Meiner Erfahrung nach könnten sowohl Hypnose als auch "die" Heilschlaf-Hypnose bei so einem Thema gut helfen.

Frage 4: Wer könnte mit mir mal eine Hypnose/Heilschlafhypnose machen? (...)
Soweit es die Heilschlaf-Hypnose betrifft: z.B. ich. Das Einverständnis deiner Mutter vorausgesetzt, könnten wir das auch hinkriegen, ohne dass du dafür bezahlen müsstest - wenn es dir nichts ausmacht, dass während der Hypnose ein paar Kabel an dir herumhängen. Dann könnten wir deine Hypnose in die stetige auch messtechnische Erforschung der Heilschlaf-Hypnose einbinden. Allerdings müsstet ihr dazu nach Bergheim bei Köln kommen, dem Sitz der Gesellschaft für Heilschlaf-Hypnose - den Weg kann ich euch leider nicht abnehmen... Wende dich bei ernsthaftem Interesse einfach an die GfHH! :)

Frage 5: Geht das auch per Skype und kostenlos und wenn ja wie und mit wem?
Für die Heilschlaf-Hypnose: nein.

PS: Geht das Theoretisch auch mit/als Selbsthypnose also in eine Heilschlafhypnose kommen und wenn ja wie?
Nein.

@ DottoroPsycho:
Heilschlaf-Hypnose ist (nur) eine Begrifflichkeit, die zu Marketingzwecken verwendet wird? Wenn du das meinst, hast du das Anliegen und das Vorgehen der Heilschlaf-Hypnose, so wie es auf den Seiten der GfHH dargestellt wird, nicht gelesen oder nicht verstanden.
"Genausogut kannst Du aber auch in Selbsthypnose gehen."
Das wäre mir neu. Du hast einen längeren Passus von der Seite der GfHH zitiert, der sich mit der Entstehung der Heilschlaf-Hypnose befasst: "(...) WAREN bereits ausreichend dafür,..." Nur drei Sätze weiter heißt es aber: "Die Heilschlaf-Hypnose ersetzt den alten Tempelschlaf durch eine hypnotische Trance, die zwar nur etwa 30 Min. dauert, dafür aber mit hilfreichen Suggestionen begleitet wird."

Vor diesem Hintergrund gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder sprechen wir hier z.B. ALLEN Hypnosetherapeuten ihre Daseinsberechtigung ab, weil man ja statt hilfreicher Suggestionen genausogut "in Selbsthypnose" gehen könne, oder die Suggestionen ausgerechnet der Heilschlaf-Hypnose wären so unbedeutend, dass man statt derer auch Selbsthypnose anwenden könne. Das wäre eine gewagte Behauptung, zumal dann, wenn man die Suggestionen der Heilschlaf-Hypnose überhaupt nicht kennt und damit gar nicht weiß, worüber man da spricht.

"Der Vorteil in der Arbeit mit einem guten Hypnose-Therapeuten liegt ganz offensichtlich darin, dass er auf Dich und Deine Reaktionen/Äusserungen REAGIEREN kann, d.h. er kann Dir und Deiner individuellen Problematik immer besser auf die Schliche kommen, um dann die perfekten Suggestionen geben zu können."
Ja, das denken Hypnose-Berater und -Therapeuten seit wohl 50 Jahren und viele werden es auch in 50 Jahren noch denken. Und bis vor etwa 10 Jahren habe ich das auch gedacht. Und genau aus dem Grund wurde die GfHH gegründet, um denjenigen, die ohne Scheuklappen offen für eine Fortentwicklung therapeutischer Interventionen sind, eine ergänzende und inzwischen bewährte Alternative näher zu bringen - einen Ansatz, der sich von Freud bis Erickson, von Coue bis Bandler, von Schmidt bis Renartz oder wen immer man bemühen möchte, unterscheidet. Einzig Ernest Rossi hat - soweit mir bekannt - in seinem Buch "Die Psychobiologie der Seele-Körper-Heilung. Neue Ansätze der therapeutischen Hypnose, Essen: Synthesis Verlag 1991" ein Vorgehen beschrieben, das bereits in Richtung der Heilschlaf-Hypnose weist.

Und zu deiner Behauptung, Heilschlaf-Hypnose sei eine ganz stinknormale Trance: Mal abgesehen davon, dass Heilschlaf-Hypnose ein Vorgehen beschreibt und Trance einen Zustand und Heilschlaf-Hypnose damit keine wie auch immer geartete Form von Trance sein kann, kann sich ja jeder auf der Seite der GfHH sogar zur Ausprägung der bei einer Heilschlaf-Hypnose gemessenen Trancezustände informieren und dann selbst beurteilen, ob das "stinknormal" ist. Lieber DottoroPsycho, Behauptungen werden nicht dadurch wahrer, umso fetter man sie schreibt.

Übrigens kann man natürlich gerne öffentlich die Heilschlaf-Hypnose abqualifizieren oder als Unsinn hinstellen - es wäre nur wünschenswert, wenn man dabei zu erkennen gäbe, dass man wenigstens halbwegs wüsste, worüber man denn da spricht.

Lieben Gruß
Lutz (1. Vorsitzender der Gesellschaft für Heilschlaf-Hypnose e.V.)

Antwort
von Mucker, 32

zu 1) Die Heilschlaf-Hypnose schafft mit einem besonderen Vorgespräch und einer hypnotischen Trance Voraussetzungen, unter denen ein Klient Zugang zu seinem eigenen unbewussten Wissen und zu seinen eigenen Ressourcen zur Problemlösung erhält.
Mehr Info: http://www.heilschlaf-hypnose.com/index.php/die-vorteile

zu 2) Früher war es leichter ? Überleg mal, was du damals vllt. anders gemacht hast. Warst du einfach lockerer ? Blockaden, Verkrampfungen könnten die Ursache sein. Ja - Hypnose/Heilschlafhypnose könnte theoretisch helfen.

zu 3) die ständige Müdigkeit hat eine Ursache. Die musst du finden. Vitaminmangel ist eine häufige Ursache, insbesondere auch Vitamin D-Mangel. Sprich mal mit deinem Hausarzt/ärztin darüber.

zu 4) Eine Hypnose sollte nur von einem kompenten Fachmann, i.dR. einem Psychologen ausgeführt werden. Alles andere ist zu riskant. Wer sich das nicht leisten kann, sollte besser auf Hypnose verzichten und nach anderen Möglichkeiten suchen. Ich empfehle Autogenes Training, Yoga- und Meditationskurse, die man günstig an Volkshochschulen buchen kann.

zu 5) Über Skype und kostenlos würde ich niemnd an mein Unbewusstes ranlassen. da kann nämlich viel Unheil angerichtet werden.

zu PS: theoretisch und praktisch geht das auch, wenn man das Autogene Training beherrscht.

Alles Gute !




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community