Frage von Schalkemaus, 133

Ich habe 40% GDB anspruch auf höheren GDB?

Ich habe Aufgrund von Asthma und LWS 40% GDB. Nun leide ich noch an eine Polyneuropathie mit Gangunsicherheit, Stolpern und taubheitsgefühl im Fuß, wobei meine Gehstrecke nur noch 200 m beträgt. Hinzu hab ich noch eine Blasenentleerungsstörung mit 100 ml Restharn und am Tsg geh ich Ca. 30 bis 40 mal auf WC . Meine Frage, hab ich Anspruch auf einen höheren GDB mit Merkzeichen G ?

Antwort
von fraschi, 104

Die Frage läßt sich nicht so einfach beantworten, denn nicht mit jedem hinzugekommenen Leiden erhöht sich auch der Grad der Behinderung automatisch.

Es gibt nämlich tatsächlich ein dickes Buch darüber, worin festgeschreiben wird, wann sich der GdB erhöht....also addiert wird....oder mit anderen Leiden  " verrechnet " wird.

Allein deswegen müssen die Leiden zunächst ärztlich erfasst und in Form eines Arztberichts bewertet werden.

Danach wird beim Versorgungsamt eine Erhöhung des GdB beantragt, wozu der Bericht dann die Grundlage dazu darstellt.

Unabhängig davon kann man aber trotzdem zu einer Untersuchung vorgeladen werden, denn diese ist gerade in schwierigen Fällen sinnvoll.

Das Merkzeichen " G " ist so wie alle Merkzeichen unabhängig von dem Grad der Behinderung, denn diese Merkmale in Form von Kennbuchstaben setzen bestimmte Leiden voraus.

Und sie können mit Einschränkungen verbunden werden.

Übrigens sind die Schwerbehindertenausweise meistens befristet....in der Regel gelten sie zwei Jahre. Eine unbefristete Ausnahme gibt es nur dann, wenn für den entscheidenden Arzt klar ersichlich ist, daß sich am Gesundheitszustand nichts mehr ändern b.z.w. verbessern wird.

Zusammenfassend ist also eine klärende Beantwortung aufgrund der  Bedingungen hier nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen,

fraschi

Kommentar von Schalkemaus ,

Ja, bin gespannt was raus kommt . Der VDK pocht auf GDB von 50 mit Merkzeichen G . Meine LWS ist ja auch kaputt 

Antwort
von Ursusmaritimus, 92

Das Merkzeichen G ist an harte Diagnosen gebunden, ob die hier ausreichen?

Aber eine GDB könnte in höherem Maße möglich sein.

Werde doch Mitglied beim VDK die beraten und helfen weiter für 72 Euro im Jahr.

Den besonderen Kündigungsschutz könntest du allerdings auch schon mit 40% durch eine Gleichstellung erreichen.

Kommentar von Schalkemaus ,

Ich bin ja im VDK und der hat Widerspruch eingelegt. Hab auch Attest vom Hausarzt, wo steht das meine Gehstrecke nur noch 200 Meter ist mit Gangunsicherheit , stolpern und straucheln 

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Dann sollten die dir besser und qualifizierter weiter helfen können. Sie haben die Ärzte und Anwälte an der Hand....

Antwort
von excellrod, 63

Schalkemaus! Denk daran, das manche Sachen vorher, manchmal jahrelang, schon gut, "aufgebaut" werden müssen. Damit die da sehen, das hat Hand und Fuß, und ist begründet. Glaube mir das, das werden die als "nichtig" abtun. Ich kenne die Bande da! Die gehen nach Schema F vor.

Sonst kannst Du nur versuchen, immer wieder die zu nerven, bis die irgentwann sagen, ok, geben wir Ihr!

Aber überlege bitte auch, ob ich Dir hier guten Rat gebe? ob ich es ehrlich mit Dir meine! Denn ich bin Dortmund Fan!

Über ein kaputten Schalkefan würde ich mich vielleicht freuen...? Einer weniger..?

Das bleibt aber mein Geheimniss! ob das wirklich so ist!


Antwort
von excellrod, 67

Hallo Wenn Du mehr beantragst, wirst Du wahrscheinlich den Satz bekommen " Was steht denn nun im Vordergrund"! Hatte ich damals auch, mehrere kleinere Sachen, die mein Leben "ärgerten" und behinderten! Die wollen immer nicht über 50 % hinaus, weil Du dann erhebliche steuerliche Vorteile von hast, und auch sonstige Vergünstigungen. Da passen die auf! Mit den ganzen Prozenten, das ist so oder so, eine unfaire Sache! Hast Du was "klassisches" dann bekommste sofort massig Prozente. Hast Du aber "seltene" Sachen, dann tun die das als nichtig ab. Ich glaube nicht das Du da mit durch kommst, wenn Du es so wie oben schreibst. Es sei denn, Du lässt da irgentwelche Gutachten machen, oder lässt vom Arzt was aufsetzten. Auch mit Deiner Blasenstörung, wie willst Du das beweisen? ebenso das andere! Da muss was anderes her!

Kommentar von Schalkemaus ,

Ich habe ja Arzt Berichte darüber und es wurde eine Blasendruckmessung gemacht. 

Antwort
von Schalkemaus, 79

Ich bin im VDK und der hat Widerspruch eingelegt beim Versorgungsamt und ich habe auch ein Attest vom HausSrzt , das ich nur noch 200 Meter gehen kann und mit Gangunsicherheit , stolpern und straucheln 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community