Ich habe 3x eine 4- und meine Eltern haben einen Brief bekommen und jetzt weiß ich nicht wie man besser englisch und Latein Vokabeln lernen soll?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dieser Brief war wohl ein sogenannter "Blauer Brief". Diese wurden ebenso bei mir vor ca. 2 Wochen wieder alle verschickt und sind dazu da, um die Eltern als auch dich darüber zu informieren, dass du in den angesprochenen Fächern eine 5 oder 6 auf dem Zeugnis bekommen könntest, welche deine Versetzung ggf. gefährden.

Ich meine es ist auch so, dass du keine 5 in einem Fach bekommen kannst, wo es keinen blauen Brief gab, da bin ich mir jetzt aber nicht ganz sicher.

Je nachdem in welcher Stufe du bist, ist es aber nicht nur wichtig, Vokabeln zu lernen. Das musst du jetzt wissen, je nachdem, was ihr halt so tut. Wichtig ist aber in Englisch auch die Grammatik, ihr habt sicherlich nicht nur über das Simple Present sondern auch andere Zeitformen wie z.B. das Simple Past gesprochen.

Solche Dinge solltest du auch lernen. Beteilige dich mehr am Unterricht, mach die Hausaufgaben, pass gut im Unterricht auf... Solche Dinge sind mindestens ebenso wichtig wie das Vokabellernen, was evtl. sogar das unwichtigste ist, kommt wie gesagt drauf an.

Streng dich an um der 5 zu entgehen und denke immer daran, dass es auch eine SoMi-Note (Sonstige-Mitarbeit, also mündliche Note) gibt, die nicht gerade wenig zählt. Diese kann dir später auch viel retten, also immer fleißig mitarbeiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich würde mich jetzt nicht gerade als schwachen Lerntypen bezeichnen, aber folgende Tipps haben auch mir immer geholfen:

  • Querverbindungen, Eselsbrücken suchen. Macht sich bei indoeuropäischen Sprachen ja besonders einfach: Suche dir verwandte Wörter in anderen Sprachen. imitor - imitieren, aeternus - eternity, Ewigkeit, also ewig, um ein paar Beispiele zu nehmen. Andersherum klappt das auch (mit dem Englischen). Wo etymologische Relationen nicht zu finden sind oder versagen, helfen einem immer noch die Fantasie (adipiscor - klingt ungefähr wie "ad pisces" = zu den Fischen, also fischen, die Fische erringen). Auch Onomatepoesien (Lautmalereien) können hier oftmals helfen.
  • Vokabeln lernen, lernen und wiederholen. Wiederholung ist wirklich notwendig, wenn es noch nicht richtig sitzt - achte dabei darauf, Variationen beim Üben zu schaffen, damit du dich z. B. nicht immer auf die Reihenfolge der Vokabeln konzentrierst. Auch die Tageszeit sollte unterschiedlich sein. Abends, direkt vor dem Einschlafen, Gelerntes behält man zum Beispiel am besten. Du solltest übrigens natürlich rechtzeitig mit dem Üben anfangen; ich als relativ flotter Vokabellerner brauche meistens mindestens 2 Wiederholungen, also solltest du etwa - spätestens - rund 4 Tage vor der Prüfung anfangen! (Bezieht sich auf eine angemessene Vokabelportion von vielleicht einer halben Seite; ggf. hochzurechnen.)
  • Für Konzentration sorgen. Dies sollte eigentlich absolut selbstverständlich sein: Beim Lernen gehören Fernseher, Radio und Smartphone/PC aus! Motivation ist aber zuweilen auch hilfreich - wenn ich diese Seite kann, genehmige ich mir eine Tüte Gummibärchen, oder was dir sonst gefällt.
  • Und noch mein "Geheimtipp": Häng dir Vokabellisten überall auf, wo du häufig bist! Dies könnte ein Badezimmer sein, falls du nicht im Dunkeln einschläfst, vor dem Bett, an allen möglichen Türen; nimm dir einen Zettel im Bus oder für die Pause mit und betrachte ihn öfters ... das erleichtert es.

Doch abseits dessen, für versaute Vokabeltests an sich bekommt man doch noch keinen blauen Brief! Da musst du doch auch sonst so ziemlich alles falsch machen ... wiederhole daher auch die Grammatik und zeige reges Interesse im Unterricht.

Viel Erfolg! :-)

Mit freundlichen Grüßen,
KnorxThieus (♂)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wiederholen, wiederholen, wiederholen. Aber nicht alles auf einmal. Kleine Portionen.

1) Leg dir Karteikärtchen an.

2) Lern jeden Tag (!) 10 neue Vokabeln und sortier sie in das Fach "Wiederholung".
Und wiederhole zusätzlich 20 alte Vokabeln und entscheide selber, ob du sie in das "Kann-ich-Fach" oder lieber zur Sicherheit das "Wiederholung-Fach" steckst.

3) Wenn du das konsequent durchziehst, könntest du im Herbst in Latein auf 3 stehen. Aber du musst konsequent sein.

Mehr als 30 oder 40 Vokabeln an einem Tag zu lernen, macht keinen Sinn. Aber bezwinge deinen eigenen Schweinehund und mach das, wie ich es dir oben beschrieben habe, jeden Tag. Auch am Sonntag, auch in den Ferien. Das musst du in deinen Tagesablauf integrieren wie das Zähneputzen. Andernfalls stehst du bald auf 5 udn das willst du ja sicher auch nicht.

Viel Erfolg! :)

LG
MCX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte mal das gleiche Problem wie du, aber nur mit english. ich hab angefangen alle Serien und Filme auf englisch mit deutschem Untertittel anzuschauen, bis ich nach einem halben Jahr den Unterttitel nicht mehr gebraucht hab. Innerhalb eines Jahres bin ich in englisch von der schlechtesten zur besten in meiner Klasse geworden. Inzwischen spreche ich fließend englisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wiederholung macht's! Eigentlich wird ja auch im Unterricht dauernd wiederholt, jedes Sprechen und Lesen ist eine Wiederholung, nur viele Schüler glauben das einfach nicht. 🤔

Nimm dir für jeden Tag ein 10er- bis 20er-Päckchen Vokabeln zur Wiederholung vor. Lern erst mal aus dem Buch oder dem Karteikasten, und zwar in beide Richtungen. Dabei laut vorsprechen ist hilfreich. Dann schreiben, schreiben, schreiben. Und immer wieder, denn laut Gedächtnisforschung ist eine Vokabel nach frühestens 7 Wiederholungen im Langzeitgedächtnis. 

Speziell für Englisch: die Welt ist voller Englisch, nutz das in Verbindung mit etwas, das dir Spaß macht! Analysier die Texte deiner Lieblingsmusik, schau englische YouTube-Videos oder leg mal deine Lieblings-DVD auf Englisch ein (+englische Untertitel zum Mitlesen). Da geht vieles von selber rein. 

Viel Erfolg! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was mir vor allem in englisch zugute gekommen ist sind Reality-tv-Serien! Was ich empfehlen kann sind demnach Serien auf englisch mit evtl. deutschem Untertitel. Aber auch die lyrics von Songs bzw. schwierigen Raps zu lesen und zu übersetzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schau immer Filme und Serien auf Englisch und hab mich dadurch extrem gebessert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Latein angeht, kann ich dir leider nicht helfen, da das ja eine tote Sprache ist, aber bei Englisch hilft es sehr, die Wörter einfach im Alltag anzuwenden. Schaue vielleicht englische YouTube wie PewDiePie, Markiplier, Jacksepticeye, AmazingPhil oder Danisnotonfire (es gibt natürlich auch ganz viele andere, diese hier schaue ich nur am liebsten). Außerdem kannst du:

• Deine Handysprache auf Englisch stellen

•DVDs statt auf Deutsch auf Englisch schauen

•Dich online mit Muttersprachlern unterhalten

•Englisches Wikipedia statt deutschem aufrufen

•Dich auf englischen Instagramseiten herumtreiben wie zum Beispiel @85.22lightyears (nö, überhaupt keine Eigenwerbung xD)

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?