Ich habe 24 Werktage Urlaub, auch wenn ich Samstags gar nicht arbeiten muss. Nun will mein AG mir den 24.12.(Samstag) als Urlaubstag abziehen. Kann er das?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

So leid es mir für Dich tut, ich fürchte, er kann.

Der Gesetzgeber behandelt den 24.12. und den 31.12. als "normalen" Arbeitstag. Wer frei haben will, muß einen Tag Urlaub dafür opfern (auch wenn nur ein halber gearbeitet wird). In den meisten Betrieben ist es aber praktisch so, daß der Arbeitgeber für diese beiden Tage EINEN Tag (zweimal den halben Tag) Urlaub abzieht. Das ist aber Kulanz des Arbeitgebers.

Der Samstag gilt grundsätzlich als Werktag, wenn Du also Werktage in Deinem Vertrag als Urlaubstage hast, gehören auch Samstage dazu - auch wenn Du selbst da nicht arbeiten mußt. In diesem Fall hast Du dann nur den absoluten Mindest-Urlaubsanspruch von 20 Arbeitstagen.

Hättest Du eine 6-Tage-Woche, hättest Du also 4 Wochen Urlaub (4x6 Tage).

Hättest Du eine 5-Tage-Woche, hättest Du (bei Deinem Vertrag mit Werktagen als Urlaubstage) auch 4 Wochen (4x5 Tage), das entspricht dann 20 Arbeitstage.

Urlaubstage : 20 Arbeitstage = 24 Werktage (4 Wochen mit jeweils 1 Samstag)

Hier kanst Du es nachlesen : http://www.rechtsrat.ws/lexikon/urlaub.htm#wieviel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung