Ich habe 2 WOCHEN unendschuldigt also ohne Attest bei der ARBEIT gefehlt. Ich hab bis jetzt keine Kündigung bzw Abmahnung erhalten wieso?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Ueberlegung ist falsch.Wenn dir noch gekuendigt wird,wirst du auch sicher beim AA gesperrt,da du die Kuendigung provoziert hast.Hier ein Auszug,der die verhaltensbedingte Kuendigung betrifft:
Wegen der heiklen Folgen einer verhaltensbedingten Kündigung für den
Arbeitnehmer (Arbeitsplatzverlust, gegebenenfalls Arbeitslosigkeit, Verhängung einer Sperrfrist beim Bezug von Arbeitslosengeld)
hat das Bundesarbeitsgericht schon 1961 entschieden, dass bei der
Beurteilung, ob ein zur Kündigung berechtigender Grund vorliegt, zu
prüfen ist, ob sich im jeweiligen Einzelfall ein ruhig und verständig urteilender Arbeitgeber
durch das Fehlverhalten des Arbeitnehmers ebenfalls zur Kündigung
veranlasst gesehen hätte (BAG, Urteil vom 02. November 1961, Az: 2 AZR
241/61).Quelle:http://www.kanzlei-hasselbach.de/2014/voraussetzungen-verhaltensbedingte-kuendigung/12/                LG  gadus  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kamila13295
03.09.2016, 21:03

Geht mir ja nur darum dass ich immer noch nichts schriftlich habe. Was kann ich diesbezüglich tun?

0

Wenn Du ohne Attest der Arbeit fernbleibst und daraufhin eine Kündigung erfolgt, erhältst Du garantiert eine Arbeitslosengeldsperre, da die Kündigung auf Dein Fehlverhalten zurückzuführen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst bei der Arbeit max. nur 3 Tage fehlen. Danach brauchst du ein Ärztliches Atest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wundert mich jetzt, 

das ist Arbeitsverweigerung, damit ist eine fristlose Kündigung gerechtfertigt; das hast selbst provoziert, und DAMIT hast auch automatisch eine 3-Monatssperre vom ALG1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kamila13295
03.09.2016, 20:52

Sperrzeit hin oder her! Ich brauche nur die schriftliche Kündigung. Die kommt ja seit 2 wochen nicht. 

0

Hi,

vielleicht lassen die es auch drauf ankommen und verlangen dann einfach später Schadensersatz....

soweit ich weiß bekommt man bei einer fristlosen Kündigung wegen Fehlverhalten auch eine Sperre...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kamila13295
03.09.2016, 20:48

Das glaube ich nicht weil wir schon so einen Fall mal gehabt haben mit nem Kollegen. Der hat dann aber halt nach 2 Tagen die Kündigung erhalten. 

0
Kommentar von Kamila13295
03.09.2016, 20:51

Ja Sperrzeit hin oder her. Ich habe kein Schriftstück und auch keine Mündliche Kündigung. Aber ich brauche die ja. Die kommt seit 2 wochen nicht.

0

Wenn du durch dein Verhalten die Kündigung provozierst, bekommst du trotzdem eine Sperre. Dieser durchschaubare Trick wird nicht funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehm... und du glaubt wirklich, dass du mit dieser genialen Idee um eine Sperre herumkommst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung