Frage von Tommychrissi, 61

Ich habe 2 meter große Thuja gepflanzt und regelmäßig gegossen . Jetzt nach zwei wochen bekommt sie gelbe/ braune blätter. Wo dran könnte das liegen?

Antwort
von FionaAmann, 35

Thujen mögen weder zu viel, noch zu wenig Nässe. Staunässe ist tödlich. Staunässe entsteht, wenn der Boden verdichtet ist. Lehmboden mögen Thujen überhaupt nicht. 

Thujen werden in Massen produziert und solange sie im Container bei der Bauschule stehen, optimal mit Wasser und Dünger versorgt. In freier Wildbahn, also in deinem Garten, müssen sie erst einmal Fuß fassen. Wie sah der Wurzelballen aus? Beim Pflanzen sollte man Wurzelballen, die stark verdichtet sind, am Rand mehrfach einritzen. Das verletzt die Wurzeln oberflächlich, gleichzeitig wird aber auch die Pflanze angeregt, neue Feinwurzeln zu bilden.

30 Prozent aller verkauften Thujen sind von vorne herein Ausschuss!

Als Sofortmaßnahme würde ich Koniferendünger besorgen und je Pflanze 1 EL in 10 Liter Wasser auflösen und die Thujen damit gießen bzw. düngen.

Ansonsten gilt: Blumen statt Thujen! Thujen sind die denkbar schlechtesten Gehölze für Gärten. Sie sind giftig und dienen weder Bienen, noch Vögeln und das ist wirklich sehr, sehr schade.  

Antwort
von TilidinCut30, 44

Ich würde Dünger verwenden!

Kommentar von TilidinCut30 ,

Aber nur zum Start.

Kommentar von FionaAmann ,

Dünger kann aber die Wurzeln verbrennen, wenn er beim Pflanzen ins Pflanzloch gegeben wird. Keine gute Idee. Wenn, dann speziellen Starterdünger.

Kommentar von TilidinCut30 ,

Du sollst ja auch keine scharfen Dinge wie ChemieDünger verwenden, sondern Kompostartige Dinge. Es kann sein, dass der Boden nicht allzuviel Nährstoffe enthält und deswegen vergilben sie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten