Frage von Muhtant, 32

Ich habe 11 Fragen zu Fahrradbastelei; kann mir jemand helfen?

Moin,

ich will diesen Winter ein bisschen was an meinem Fahrrad selbst machen; da mir die Fahrradwerkstatt auf Dauer einfach zu teuer ist.

Allerdings sind meine Fachkenntnisse auf dem Gebiet etwas dürftig.

Frage 1: Gibt es ein gutes Buch oder sowas, wo Dinge bzgl. Fahrrad-Selbstreparatur erklärt wird?

Frage 2: Gibt es einen richtigen Fahrradwerkzeugkoffer als Set, mit allen notwendigen Arbeitsmitteln (z.B. Zahnkranzabzieher)?

Frage 3: Kann ich mein Fahrrad zum „bearbeiten“ einfach auf den Kopf stellen oder gibt es für sowas einen Standfuss o. ä.?

Frage 4: Auf meinen Felgen (vorne wie hinten) steht „Freeway Alloy 6063; ETRTO 622 x 19C“; a) was bedeutet das und b) was für einen Ersatz muss ich demzufolge kaufen?

Frage 5: Sind die Felgen vorne und hinten gleich (habe hinten 8 Kränze)?

Frage 6: Auf meinen Mänteln (vorne wie hinten) steht „Schwalb Plus Tour; 3,5 – 6,0 bar; 42-622 (28x1,60 – 700x40C) HS404“; a) was bedeutet das und b) was für einen Ersatz muss ich demzufolge kaufen?

Frage 7: Was für Schläuche muss ich mit den Felgenangaben bzw. Mantelangaben kaufen (ich hätte gerne wieder Sclaverandventil)?

Frage 8: Auch will ich gerne neue Bautenzüge mit Bautenzughülsen (heißt das so) kaufen und verbauen (Bremsschuhe habe ich schon neue liegen); gibt es da besonders gute? Gibt es da besonderes Equipment oder etwas Besonderes zu beachten?

Frage 9: Wie stelle ich das ein, dass der Gang richtig angenommen wird und so (ist ja ebenfalls über Bautenzüge)?

Frage 10: Was benötige ich alles um den Zahnkranz zu wechseln hinsichtlich Material und Equipment? Benötigt man auch eine neue Führung für die Kette (dieser „Arm“ der hinten runterhängt; wie heißt der?)?

Frage 11: Ich will auch gerne mein Tretlager auswechseln? Worauf muss ich achten (Material und Equipment)?

Ich freue mich auf Antworten und Anregungen…

Gruß

PS: Ich werde mein Fahrrad nicht in die Werkstatt bringen; so schwer wird das ja wohl nicht sein da ein bissel hin und her zu schrauben 

PPS: Ich habe ein Trekkingrad (falls das wichtig ist)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Topotec, 15

Puhh, bissel viel, aber ich versuchs mal:

1. Ja, gibt ne Menge Bücher, z.B. hier: https://www.amazon.de/Fahrrad-Wartung-Reparatur-Mark-Storey/dp/376885356X/ref=pd...

Muss man schauen, gibt auch meist Bücher speziell für MTB, Rennrad, Trecking usw, ist ja alles sehr speziell und hochtechnisiert zum Teil, nichts mehr wie vor 30 Jahren.

2. Ja, gibt es natürlich, von Tacx z.B., oder mal bei Rose.de usw. schauen. Aber meist ist das Werkzeug darin minderwertig und die Hälfte braucht man nicht. Kauf lieber einzelnes Werkzeug, gute Marken sind ParkTool, Cyclus, Hazet, Gedore usw.

3. Dafür gibt es Montageständer, das Fahrrad auf Lenker und Sattel stellen nur Laien oder wenn man unterwegs was repariert. Montageständer gibt's auch von Tacx, Kettler oder (profi) Parktool.

4. Aluminium-Felge, ETRTO ist die Größennorm, 622 ist 28-Zoll-Felge, 19 die Breite zwischen den Felgenflanken. Nimm das Hinterrad mit in einen Laden, dann bekommst Du das richtige, kommt ja auch auf die Nabe an, außer du willst neu einspeichen!

5. Die Felgen in der Regel ja, ist aber kein Muss! Die Laufräder (das sind die ganzen Räder) sind natürlich nicht gleich, vorn ist eine Vorerradnabe drin, hinten eben eine Hinterradnabe für Kassetten oder auch als Schaltnabe.

6. sag im Laden einfach, Du brauchst 42-622er Reifen, dann bekommst Du die richtigen. Sind wieder 28-Zoll-Reifen, die zweite Zahl ist der Durchmesser der Reifen. Nimm gleich Schwalbe Marathon Plus, gibt's keinen Platten mehr, da kannste auch 40-622 nehmen, fallen etwas breiter aus.

7. 28er Schläuch mit SV-Ventil, bekommst Du gleich dazu die passenden. Schwalbe oder Conti, ist egal.

8. Die heißen Bowdenzüge, nimm die Standard-Shimano-Züge und Hüllen das langt vollkommen

9. Da schaue Dir bitte mal Videos an, kaufe das Buch oder gehe in ein Forum, die helfen dir da, Schaltungseinstellungen sind für Anfänger regelmäßig nicht einfach.

10. Brauchst den passenden Kassettenabzieher, meist sind das Abzieher für HG-Kassetten von Shimano. Dazu noch eine Kettenpeitsche, die hält den Kranz fest, weil der Freilauf sonst in die Richtung dreht, in welche du lösen musst. Der Abzieher braucht einen Langen Hebel und sollte auch einen Führungsstift in der Mitte haben für die Hohlachsen, die Verschlussmutter sitzt meist sehr fest!!!

Der lange Arm ist das Schaltwerk, wenn das noch iO ist, muss man das nicht erneuern.

11.  Puh, Du brauchst nen passenden Kurbelabzieher und einen passenden Innenlagerschlüssel. Ersatz in der gleichen Achslänge kaufen oder wenn neue Kurbelgarnitur gewünscht, gleich mit Lager zusammen kaufen, Hollowtech II dann am besten.

Zum PS: Nun ja, das denken viele Leute, aber die meisten vergessen, dass sich die Fahrradtechnik auch unheimlich schnell entwickelt , immer mehr Materialien, Schaltungen, Bremsen (Scheibenbremsen, Hydraulik) auf dem Markt sind und auch die Möglichkeiten für Laien immer begrenzter sind, das mit normalen Aufwand zu reparieren. Ich habe regelmäßig Leute vor meiner Werkstatt, die schon bei einem Hinterrad-Ausbau das Ganze nicht mehr zusammen bekamen!

Kommentar von Muhtant ,

Wow, Danke erstmal für deine Antwort...

zu 4 und 5: Heißt das es gibt Vorder- und Hinternaben (sozusagen als Einzelteile)? Gibt es das Rad nicht als Komplettrad (macht doch auch am ehesten Sinn oder?)?

zu 2, 10 und 11: Könntest du diesbezüglich ein Werkzeugset empfehlen? Weil mir bestimmt bei Einzelwerkzeugbestellungen, etwas durch die Lappen geht :)

zu PS: Hinterrad habe ich auch schon aus- und wieder eingebaut bekommen - erfolgreich sogar :)

neue Frage: Ist es sinnvoll ggf. erst das Buch zu lesen?

Kommentar von Topotec ,

Ja, natürlich gibt es auch nur die naben, man kauft sich dann Naben, Speichen und die Felgen einzeln und speicht sich das selber ein. Das ist aber dann eher für Fortgeschrittene. Hier mal eine gute HR-Nabe als Beispiel, die hatte ich vor einiger Zeit: https://www.bike-components.de/de/Chris-King/ISO-Disc-6-Loch-HR-Nabe-p7135/

Natürlich bekommst Du auch ein Komplettrad, Du hast ja eine 8-Fach-Kassette drauf, zusammen mit der Felgenbezeichnung sehe ich, dass das ein Wald- und Wiesen-Hinterrrad ist mit Nabe für 8/9-fach-Kassetten. Das hat jeder Laden für relativ kleines Geld da in silber oder schwarz.

Schau mal den Koffer an: https://www.bike-components.de/de/BBB/Werkzeugkoffer-BaseKit-BTL-92-p38106/

Ist für den Anfang OK, aber auch nichts dolles.

Am besten ist immer, für den Anfang einen guten Inbussatz (´mit Kugelkopf) verschiedene gute Maul- und Ringeschlüssel, 8, 10,11, 13, 14, 15 mm. Dazu einen Kurbelabzieher, Kettenpeitsche, Abzieher für Kassette, Ketten-Nieter, evtl. auch 8 und 10 mm Steckschlüssel, ist sehr hilfreich. Schlüssel für Innenlager. Alles andere kommt mit der Zeit.

Ja, Buch lesen ist sinnvoll. Oder geh hier hin: http://www.mtb-news.de/forum/f/tech-talk.5/

Da wird dir geholfen, da hast Du erst mal Lesestoff und lernst ne Menge.

Kommentar von Muhtant ,

Ich bedanke mich erstmal bei dir für die ganzen Infos...
Habe schon ein bissel was nachgelesen und du hast echt guten Input gegeben...

Ich werde mir das mal zu Gemüte führen und einen Einkaufs-Plan für demnächst machen, nachdem ich ein bissel gelesen habe :)

Antwort
von CaptainSpoke, 11

Frage 1:gutes Buch Fahrrad-Selbstreparatur

Eine ganze Menge! Eine einfache Suche im Internet zu den Stichpunkten "Buch Fahrrad Reparatur" spuckt viele Ergebnisse aus...

Frage 2: Fahrradwerkzeugkoffer 

Gibt es, bis hin zum Werkstattwagen. Die Qualität ist ein den günstigen Angeboten nicht gut, daher lohnt sich der Kauf von besserem Fahrradwerkzeug je nach Bedarf. Ein Komplettset beinhaltet auch oft Werkzeug, das nicht gebraucht oder bereits vorhanden ist. Hier kann Geld gespart werden!Frage 

3: Fahrrad 

Standfuß = Fahrrad-Reparaturständer, gibt es im Mengen, hier auch nicht den billigsten nehmen, da Plastikteile an solchen Montageständern schnell kaputt gehen

Frage 4: 

Felgen6063 Güteklasse Alu mittelmäßig; 622x19c = Nennmaß des Felgenbettes von 622mm bei 19mm Innenweite der Felge. 622 ist gleichbedeutend mit 28" (Ausnahme: Hollandräder = 630)Frage 

5: Felgen vorne und hinten gleich 

Wenn das gleiche drauf steht, sind die Felgen gleich.

Frage 6: Mänteln 

Wichtig ist eigentlich nur die Größe 42-622 bzw. 700x40C. Der Rest sind Markenbezeichnung, Luftdruckangaben in Minimum - Maximum sowie Profildesign

Frage 7: Schläuche Sclaverandventil

Gruppenschlauch 700x28C bis 700x42C mit SV

Frage 8: Bautenzüge 

Jagwire und Shimano sind guter Standart. Für Bremszughülle gilt 5mm und für Schaltzughülle 4mm Durchmesser.

Frage 9: Gänge einstellen

Ist ein eigenes Thema! Wenn Du mal die Suche bedienst gibt es dazu X-Beiträge in GF oder auf Google!

Frage 10: Zahnkranz wechseln 

 Benötigt man auch eine neue Führung für die Kette (dieser „Arm“ der hinten runterhängt; wie heißt der?)?Der Schaltkäfig ist ein Bauteil des Schaltwerkes und bleibt auch an diesem. Ansonsten benötigst Du einen Zahnkranzabzieher für Schraub- oder Steckzahnkranz, eine Kettenpeitsche und ggf. einen 15SW Schlüssel für die Radschrauben.

Frage 11: Tretlager auswechseln? 

Auf die Anzahl der Kettenblätter, des Tretlageranschlusses und der Tretlagergehäusebreite. Dann unbedingt auch die Gewindeart (BSA, ITAL, F). Gängig ist BSA, wobei beide Lagerschalen nach vorne rausgedreht werden (rechte Seite = Linksgewinde, linke Seite = Rechtsgewinde). Dafür brauchst Du einen Kurbelarmabzieher bei 4-Kantaufnahme oder einen 5mm Inbus + Kurbelkappenwerkzeug Shimano bei Shimano Octalink. Für die Lagerschalen entsprechend eines, wenn es es eine Vollachse oder eine Hohlachse ist. Da gibt es ziemliche Unterschiede, je nach dem, was für ein Tretlager es ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community