Frage von Hooks, 28

Ich habe 1 kg feuchte Meersalzklumpen unter Spielwürfelgröße bei ca. 200 °C Umluft im Backofen getrocknet, warum ist das so grau geworden, liegt es am Alublech?

Ich habe das schon häufig gemacht, aber vermutlich nicht auf einem Alublech und vielleicht auch nicht in dieser Hitze. Jedenfalls ist es noch nie so grau gewesen, vorher strahlend weiß... hat jemand eine Idee, woher das kommt, und ob das jetzt gesundheitlich bedenklich ist?

Antwort
von WeicheBirne, 18

Ich vermute eher, daß da Spuren anderer Stoffe im Salz waren. Keine Ahnung wo Du das Salz her hast, aber wenn das tatsächlich bloß eingedampftes Meerwasser ist hast Du bestimmt Spuren organischer Materie drin. Bei 200°C kann die natürlich schon verkohlen und das Salz grau färben.

Kommentar von Hooks ,

Ah ja, ok. Daran habe ich gar nicht gedacht. Nein, das ist gutes Meersalz, Speisequalität, bloß leider feucht geworden, weil die Tüte beachädigt ist (winzige Löcher durch die Klumpen).

Bei diesem feuchten Wetter wollte ich es jetzt endlich mal trockenkriegen und dann in ein Glas tun. Und wegen Ungeduld halt hohe Hitze...

Kommentar von WeicheBirne ,

Wikipedia behauptet, daß kommerzielles Meersalz durch Umkristallisieren gewonnen wird. Keine Ahnung wie viel Reststoffe dann da noch drin sind. Du könntest das Salz noch einmal umkristallisieren und testen ob es dann immer noch grau wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community