Frage von Rohrdorf, 99

Ich habe ein schriftliches Hausverbot bekommen in den Gebäude wo ich meine Umschulung mache von meinem Schwager der dort die Hausverwaltungen hat ?

Hier geht es um einen seit ,langen schwellenden Familien Streit. ich mache dort in den Gebäude meine Umschulung beim Bfw am Freitag sind 2 Herrn gekommen und haben mich,wie einen Schwerverbrecher aus den Unterricht geholt, und mir im Beisein der Schulleitung ein schreiben überreicht,mit dem sofortigen Hausverbot.das von meinen Schwager unterzeichnet war im Auftrag der Eigentümer die Schulleiterin hat nix gesagt nur genickt und gemeint das sie da nix machen kann und gebunden wäre an das Hausverbot.wir haben seit 3 Jahren einen familiären Streit der schon mehrere Male eskaliert ist in den schreiben steht ich soll eine Mitarbeiterin der Firma -Hausverwaltung bedroht und beleidigt und angegriffen haben in den schreiben wird nicht erwähnt das es sich um die Lebensgefährtin meines Schwagers handelt .ne nur Mittarbeiter wird geschrieben der ganze Sachverhalt ist ne Lüge es war so ich bin in der Pause mit dem Aufzug zum Rauchen in runtergefahren unten als die Tür aufging stand die Lebensgefährtin meines Schwagers vor mir und fing sofort an mich zu beleidigen, und hat mir dabei in meine vor einigen Monaten operiert Seite mit den Knie getreten wollte mir eigentlich in die Hoden treffen.und Beleidigungen ohne Ende sagte nur lass mich in Ruhe blödes Weib im Aufzug war noch eine Kollegin von mir dabei die den Vorfall mitbekommen hat .ich muss erwähnen das ich 2 Schlaganfälle hinter mir habe und 2 neue Hüften habe und in meinen alten Beruf nicht mehr arbeiten kann und nun die Umschulung zur Altenpflege mache. das ganze schreiben mit dem Hausverbot wurde auch an das Jobcenter gegeben die mich gleich mal vom Lehrgang abgemeldet haben und alle Leistungen sperren in den schreiben habe ich zusätzlich noch Hausverbot teilweise für ganze Straßenzüge wo Häuser sind die zu der Gruppe gehören wo mein Schwager Betreuung hat was kann ich tun ich kann die Umschulung nicht mehr machen und es hängt auch die ganze Zukunft für uns als Familie davon ab war früher nie in Arbeitslosigkeit sonder hab mein Leben lang gearbeitet bis zum 1 Schlaganfall dann der 2 von den ich mich bis heute nicht mehr richtig erholen konnte gehe noch immer an Krücken und durch die Krankheit bin ich nun so weit abgerutscht das ich Sozialhilfe bekommen tu die nun auch weg sind nach den Vorfällen ich bin am Ende meiner Kraft und denke darüber nach mit dem Leben Schluss zu machen um meine Familie zu schützen vor meinen Schwager wäre über eine Antwort sehr dankbar.

Antwort
von thetee99, 24

Auf jeden Fall Gegenanzeige gegen diese Frau die dich körperlich angegenangen hat, am besten so schnell wie möglich zum Arzt und ein Gutachten über evtl. Prellungen an der Seite erstellen lassen, als Beweis für die Tätigkeit.

Zum Anwalt gehen und gegen das Hausverbot einstweillige Verfügung stellen und den Sachverhalt gerichtlich klären lassen.

Deinen Sachbearbeiter beim Arbeitsamt über den Fall aufklären beim Gesprächstermin und weiteres Vorgehen absprechen. Am besten schon die einstweillige Verfügung mitbringen.

Das muss man alles nicht so hinnehmen. Alles was die erreicht haben, ist dir zusätzliche Arbeit mit Papierkram zu machen. Wenn du kein Geld für einen Anwalt hast, gibt es die Prozesskostenhilfe oder andere Möglichkeiten, auch das ist kein Hinderniss um sein Recht geltend zu machen.

Antwort
von Novos, 34

ich denke, Du mußt dir einen Anwalt nehmen,

Antwort
von maxim65, 32

Wie gesagt die Schule hat in ihren Räumen das Hausrecht. Desweiteren zum Anwalt gehen und eine einstweilige Verfügung erwirken damit das Gegenstandslos wird. Es kann nicht sein das aus einer privat motivierten Fehde berufliche Nachteile entstehen die so nicht zusammenhängen. Desweiteren Anzeige gegen die Schwägerin wegen Körperverletzung und Beleidigung wenn du dafür Zeugen hast.

Antwort
von PrinceOfNoldor, 50

Die Schule kann dir erlauben ihre Angemieteten Räume zu betreten, wenn ich wo wohne und der Vermieten gibt meinen Freunden Hausverbot darf ich sie ja trotzdem noch zu mir in die Wohnung mitnehmen, denn da habe ich das Hausrecht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten