Frage von lellelola, 61

Ich hab panische Höllenangst vorm Zahnarzt was tun?

Und das schlimme ist ich (w/17) hab am Freitag einen Termin. Ich kann jetzt schon nicht mehr schlafen und mir ist schlecht und ich muss unkontrolliert weinen wenn ich daran denke. Es ist nur ein Termin zur Kontrolle aber das reicht schon. Immer wenn ich zum Zahnarzt muss bekomm ich Schüttelfrost und mir ist schlecht. Ich will an dem Tag auch gar nichts essen. Wenn ich dann in die Praxis rein komme ist da schon der schlimme Geruch und am schlimmsten wird es wenn ich auf dem Stuhl liege und der Dann runter gefahren wird. Dann schaut sie sich meine Zähne an und ich kann nur beten dass sie nichts findet. Und jedes mal wenn sie sagt da ist ein brauner Fleck oder so da muss ich schon fast weinen und wenn sie dann sagt da ist ein Loch dann fang ich wirklich an zu weinen. Meine Zahnärztin ist wirklich nett und hat Geduld aber es wird trotzdem nicht besser. Sie gibt mir auch bei jeder Behandlung eine Spritze und vor der hab ich nicht mal Angst. Ich hab mehr Angst,dass es bei der Behandlung trotz Spritze weh tut weil das schon öfters so war. Vor einem halben Jahr hatte ich eine Wurzelbehandlung was die Hölle war - drei Termine. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich könnte jetzt auch gerade weinen. Ich hab so Panik vor Freitag. Ich will da nicht hin! Wenn es gar nicht geht dann sag ich meiner Zahnärztin am Freitag wenn sie was findet dass wir einen neuen Termin zur Behandlung ausmachen weil es jetzt einfach nicht geht. Das hab ich schon mal gemacht. Ich überlege ob ich wenn ich 18 bin gar nicht mehr zum Zahnarzt gehe_ ich weiß das ist nicht gut aber diese ständigen Angstzustände sind auch nicht schön. Und ich hab jedes 1/4 Jahr einen Termin. Was kann ich tun?

Antwort
von kerkdykhotmail, 27

Hallo lellelola,

je weniger Du daran denkst und wenn Du auch glaubst, nur Du alleine hättest Angst oder ganz große Angst, dann stimmt das auch nicht.

Da sind schon sehr viele, aber warum haben sie Angst, weil sie kein

Vertrauen haben zu ihrem Zahnarzt und glauben der möchte nur einem

weh tun, aber der will nur helfen, so das Du erst gar keine Angst haben

brauchst.

Je gelassener Du das siehst, desto weniger Angst wirst Du haben.

Denn heute in diesem Jahrhundert gehört doch die Angst vor dem Zahnarzt

der Vergangenheit an, das weiß schon ein kleines Kind.

Also mach Dir selber nicht so viel Druck, denn siehe es ist und wirkt

lächerlich. Darum denke an meine Worte, wenn Du am Freitag da gewesen bist, kannst Du bestimmt den nächsten Termin schon nicht mal mehr

abwarten. LG.KH.

Antwort
von Tommkill1981, 36

Wenn Du ein sogenannter Angstpatient bist, dann gibt es die Möglichkeiten einer Behandlung mit Lachgassedierung oder eine Behandlung im Dämmerschlaf.

Bei der Lachgassedierung ist Dir die Behandlung echt egal. Du bist zwar Ansprechbar , bekommst um Dich rum auch alles mit aber dein Körper ist schwer und Dir ist alles egal.

Beim Dämmerschlaf bist Du in einem Schlahähnlichen Zustand. Der Zahnarzt kann mit Dir reden aber Du selbst bekommst das gar nicht mit. Der nachtei hier, nach der Behandlung muss Dich jemand abholen kommen.

Bei der Lachgassedierung kannst Du alleine danach gleich wieder Auto fahren....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten