Frage von GFHOF, 1.663

Ich hab mir letztens Hustensaft mit Codein gespritzt und wurde garnicht high aber als ich aufstand hab ich mich wie ne Leiche gefühlt woran liegt das?

Ich konnte kaum aufstehen und starrte ne Stunde an die Decke.Woran liegt das ? Kann durch intravenösen Konsum eine Wirkung spät und unerwünscht auftreten.Ich hatte auch keinen Alkohol getrunken ,hatte also keinen Kater.Würde mich interessieren wie sowas zustande kommt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aXXLJ, 1.419

Das Leichengefühl kommt - falls Du nicht rumtrollst - vom Hustensaft. Da sind natürlich viele Stoffe - neben ein wenig Codein - drin, die intravenös zugeführt schon beträchtlichen Schaden anrichten können.

Codein ist ein Opiumderivat. Bei entsprechender Dosierung löst es u.a. ein sogenanntes "Hitzeflash" aus, das Kopf- und Gesichtshaut durchströmt, als wenn dort tausend heiße Nadeln herumtanzen. Die Überdosierungs-Grenze bis zur letalen Atemlähmung ist ähnlich wie bei Morphin oder Heroin.

Kommentar von aXXLJ ,

Thx for * (1.098)

Antwort
von Chillersun03, 1.104

Sorry, aber welches Codein-Präparat hast du dir gespritzt? Und wieviel & wo hast du es dir gespritzt (in die Vene in der Armbeuge?)?

Codein ist keine Substanz die man sich üblicherweise i.v. gibt. Das liegt u.a. daran, dass Codein erst im Körper zum eigentlichen euphorisierenden und sedierenden Morphin metabolisiert werden muss. Und das geschieht in der Leber und braucht seine Zeit, da es eine eher langsame Demethylierung ist. Du erreichst durch die Injektion von Codein nur einen unwesentlich schnelleren Wirksamkeitseintritt und keinen Kick. (kannst du auch in jedem Drogenforum nachlesen)

Ich konnte kaum aufstehen und starrte ne Stunde an die Decke.Woran liegt das ? 

War es das erste mal, dass du dir irgendetwas selbst gespritzt hast? Es kann passieren, dass einen bei den ersten Injektionsversuchen schwindelig, komisch und dass man sogar ohnmächtig wird - und das unabhängig davon ob man sich tatsächlich Drogen injiziert. Vielleicht war es das?

Gruß Chillersun

Kommentar von GFHOF ,

Dachte dass spritzen immer 100 Prozentige Wirkung des eigentlichen Rausches gibt jedenfalls danke für die ausführliche Erklärung 

Antwort
von Schwoaze, 805

Erklär mir das bitte, für so eine Frage bin ich anscheinend zu normal. Du hast Hustensaft in eine Injektion gefüllt und hast sie Dir gespritzt? Sowas geht? Sowas kann man überleben?

Kommentar von john201050 ,

sowas geht, bringt aber nichts und ist vermutlich tödlich. der junge trollt.

Antwort
von kalippo314, 918

Das liegt daran, dass Codein erst über die Leber zu Morphin verstoffwechselt werden muss, damit es wirkt. Umgehst du diese Verstoffwechselung indem du es über die Schleimhäute aufnimmst oder indem du es spritzt, merkst du wenig bis gar nichts.

Antwort
von cathyches13, 794

ich kann deine Tat absolut nicht nachvollziehen aber es ist doch logisch, da die Flüssigkeit auf anderen, ungewohnten Wegen in den Körper gelangt ist und eine Wirkung hervorgerufen hat, die sie eigentlich nicht sollte, aufgrund der anderen Umstände 

Antwort
von john201050, 687

du solltest vor allem wo anders trollen gehen.

man spritzt sich keinen codein hustensaft. denn was man da hat enthält neben viel wasser und zucker nur einen ganz geringen anteil an kodein. so große spritzen gibts gar nicht.

abgesehen davon wirkt codein selbst gar nicht. die leber muss es erst zu morphin metabolisieren. und das geht nicht schneller nur weil man sich das codein i.v. gibt.

Antwort
von 21Reasons, 624

Dir ist klar das man das in ne Sprite mischt und trinkt und nicht intravenös einführt 😂

Kommentar von GFHOF ,

Ich wollte dass sich die volle Wirkung des Codeins entfaltet bei Hero bringt spritzen auch das meiste aber ich bin nicht lebensmüde  mir Hero zu gönnen 

Kommentar von 21Reasons ,

es ist denk ich mal sicherer sich Heroin zu spritzen als Codein...so dumm muss man erst mal sein

Antwort
von dieLuka, 589

Warum macht man sowas?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten