Frage von IrgendwieJa, 132

Ich hab mich verändert- Mein Herz ist kalt. Wie änder ich das?

Hallo Ihr lieben, ich habe ein Problem. Mir ist aufgefallen das mich nichts wirklich mehr treffen kann. Ich bin so kalt geworden. Mir ist schon so viel mist passiert, die haben mir alles genommen. Meine ganze Kraft, eine ganzen Tränen. Wenn jetzt jemand gehen will aus meinem Leben, dann ist es so. Traurig aber nunja. Menschen kommen und gehen. Ich verletze sogar Menschen..nicht absichtlich.. früher war ich zu gutherzig. Ich weiß nicht was ich von halten soll... Wenn mir was schlimmes passiert, dann vergieße ich nicht mal mehr Tränen, weil ich mich kaum von negativen Erfahrungen retten kann... Ich finde es traurig. Ich war damals so ein gutherziger Mensch, was ich immer noch bin aber kälter. Meine Herz umfasst eine Mauer...Ich weiß nicht ob ich das alles verdient habe, aber wenn ja scheine ich ja ein mega schlechter Mensch zu sein. Was ich von mir selbst nicht behaupten kann. Ich vermisse mein ehrliches lachen. Ich hab vieles verloren. Meine Mutter mit 3 Jahren und musste bei einem Mann aufwachsen der nicht mein leiblicher Vater ist. Vor einem Jahr erfuhr ich es dann. Und Kleinigkeiten die mein Leben noch zerstörten. Und immer wenn was neues passiert, was mir wieder den Boden unter den Füßen wegzieht, sag ich immer ' eigentlich nicht egal, aber egal'. In der Öffentlichkeit strahle ich, bin stark, helfe jeden. Aber ich selbst bin unglücklich und warte nur bis das nächste Unglück passiert.. Ich bin 18 Jahre alt und weiß nicht weiter... Frage mich sogar wer mich überhaupt vermissen würde, wenn ich jetzt die Welt verlassen würde... Habe keine richtige Familie.. Hab bald mal einen Termin bei einem Therapeuten...mal gucken ob das was bringt. Weiß nur nicht wie ich da anfangen soll zu reden, wenn die sagt ' weswegen sind sie den hier''? was soll ich dann antworten.. Mir ist das unangenehm.. Wie kann ich das ändern?

Antwort
von heathyandlucky, 103

Das klingt nach Depressionen und ich finde es sehr gut, dass du dir Hilfe gesucht hast. Der Therapeut wird dir zuhören und wird, denke ich mal, auch alles über dich wissen wollen. Also auch sehr viel über die Vergangenheit, damit er dein Verhalten nachvollziehen kann und wird dir Ratschläge erteilen, die dir helfen könnten. Die musst du auch umsetzen und an dich selber glauben. Es wird nicht so einfach, aber ein Therapeut, ist wirklich eine große Unterstützung. Erzähl einfach alles, was du auf dem Herzen machst.

Kommentar von heathyandlucky ,

Hast*  iPhone 😡

Kommentar von IrgendwieJa ,

Ich glaub Depressionen sind nochmal was anderes. Ich mache ja aus jedem negativen was positives bzw ich versuche es. Sehe vieles positiver als es ist. Dennoch blöd..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten